SWN-Schweinfurter-Nachrichten NewsSWN-Unterwegs

„Rente im Wartezimmer: Wenn die Inflation an den Rentnern vorbeizieht“

Sparkasse

Die Zeiten ändern sich, die Preise steigen, die Inflation hält uns alle fest im Griff – und dann gibt es da noch die Sache mit der Rente. Ja, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, während wir alle an unserem Geldbeutel die Rekordinflation der letzten Jahre und Monate spüren, bleibt die Rente offenbar auf einem Sonderplaneten, der von der Geldentwertung nichts mitbekommt.

Es ist schon bemerkenswert: In diesem Land bekommen selbst diejenigen, die das Bürgergeld empfangen, einen Inflationsausgleich. Warum also nicht auch diejenigen, die ihr Leben lang dafür geschuftet haben, dieses Land aufzubauen? Denn mal ehrlich, wir Rentner haben nicht nur mit angepackt, sondern Deutschland zu dem gemacht, was es heute ist – eine führende Wirtschaftsnation. Da müsste man doch meinen, wir hätten uns eine besonders dicke Scheibe vom Kuchen der Wohlstandszuwächse verdient.

Aber nein, stattdessen denken die Verantwortlichen darüber nach, die Renten nicht zu erhöhen. Da bleibt einem glatt die Spucke weg. Während anderswo in der EU die Menschen die Straßen lahmlegen, wenn es um die Diskussion über ein höheres Rentenalter geht, scheint es in Deutschland fast schon zum guten Ton zu gehören, Rentenkürzungen und Rentenalterserhöhungen auf den Tisch zu bringen.

Es ist ja schön, wenn man in Deutschland Politiker sein darf. Hier kann man ganz ungestraft laut über Maßnahmen nachdenken, die andere Länder in Aufruhr versetzen würden. Da darf man ohne Furcht vor landesweiten Protesten das Rentenalter nach oben schrauben und an den Renten kürzen. Wer braucht schon so lästige Gegendemonstrationen?

GWSTB Steuerberater
Muster

Aber Moment mal, wenn unsere Rentner in den wohlverdienten Urlaub fahren, dann werden sie von Rentnern anderer EU-Länder ausgelacht. Die bekommen nämlich eine Rentensumme, bei der einem die Augen tränen vor Neid. Da hilft es auch nicht, dass wir in einer führenden Wirtschaftsnation wohnen – im Urlaub sind wir alle gleich: Diejenigen, die weniger Rente bekommen, müssen sich den Spott derer gefallen lassen, die in der Wohlstandsliga spielen.

Es drängt sich die Frage auf, ob wir uns als Rentnerinnen und Rentner in Deutschland überhaupt noch wohlfühlen können. Die Politik redet von Generationengerechtigkeit, hetzt die Generationen gegeneinander auf, und währenddessen schauen wir Rentner nur verwundert zu. Da könnte man fast meinen, wir seien im Wartezimmer der Geschichte gelandet, während andere Länder aktiv für ihre Rechte kämpfen.

In Deutschland hingegen scheint es, als müssten wir Rentner die Hände stillhalten und brav darauf warten, dass sich die Rente von selbst erhöht. Vielleicht liegt es ja daran, dass unser Planet Rente auf einer Umlaufbahn fernab der Inflation kreist – wer weiß das schon so genau?

Fakt ist: Finger weg von der Rente sollte nicht länger die Devise sein. Es wird höchste Zeit, dass unsere Renten endlich den Weg aus dem Wartezimmer finden und sich an der Realität orientieren. Denn während die Inflation Rekorde bricht, bleibt die Rente auf der Strecke – und das, liebe Leserinnen und Leser, ist alles andere als gerecht.

Sandra Bernadett Grätsch

Verantwortlich für diesen Beitrag: SW-N-TV
Sie erreichen die Redaktion von SW-N-TV unter 0 97 21 / 473 34 74 oder info@sw-n.de

Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten
Pixel SWN-Seiten