SWN-News

Weihnachtsspende der Firma Glöckle: 10.000 Euro für den Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst Unterfranken

Eisgeliebt

SCHWEINFURT – Zu Beginn der Vorweihnachtszeit setzt die Unternehmensgruppe Glöckle ein starkes Zeichen der Solidarität und Nächstenliebe. Anstatt traditioneller Weihnachtsgeschenke an Kunden zu verteilen, entschied sich das Bauunternehmen auch in diesem Jahr für eine großzügige Spende in Höhe von 10.000 Euro zugunsten des Malteser Kinder- und Jugendhospizdienstes Unterfranken.          „Die Weihnachtszeit erinnert uns daran, dass es wichtig ist, Liebe und Mitgefühl zu teilen. Mit unserer Spende möchten wir einen Beitrag dazu leisten, in den schwersten Momenten Unterstützung zu bringen. In der Hoffnung, dass diese Geste einen positiven Einfluss auf das Leben der betroffenen Kinder, Jugendlichen und deren Familien hat, wünschen wir eine besinnliche Weihnachtszeit und ein Jahr voller Hoffnung und Zusammenhalt“, so Carolin Glöckle, geschäftsführende Gesellschafterin der Unternehmensgruppe Glöckle.

Der Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst in Unterfranken ist seit 2013 für Kinder und Jugendliche da, die lebenszeitverkürzend erkrankt sind oder im Sterben liegen.

„Die Hospizhelferinnen und -helfer nehmen dabei immer die ganze Familie in den Blick. Denn die Eltern, Geschwister, Großeltern und andere enge Bezugspersonen brauchen ebenfalls Aufmerksamkeit, Zuwendung und individuelle Hilfe, manchmal mehr als das sterbende Kind selbst“, erklärte Georg Bischof, Malteser Diözesanreferent für Kinder- und Jugendhospizdienst anlässlich der Spendenübergabe. „Unsere 25 derzeit aktiven Ehrenamtlichen sind aber auch nach dem Tod des Kindes noch für die Familien da, falls gewünscht“ ergänzt Dr. Martin Mandewirth, ehrenamtlicher Malteser Stadt- und Kreisbeauftragter für Schweinfurt.

Fahrrad Schauer

Vor allem die Angebote für trauernde Kinder und Jugendliche werden in den letzten Jahren sehr gut angenommen, besonders die tiergestützten Trauergruppen. Im Umgang mit den Tieren öffnen sich Kinder leichter und können ihre Gefühle zeigen. „Gerade für diese Trauergruppen sind wir dringend auf Spenden angewiesen“, zeigte sich Stefan Dobhan, Malteser Diözesangeschäftsführer, dankbar für die Unterstützung durch die Unternehmensgruppe Glöckle.

GWSTB Steuerberater
Muster

Die großzügige Weihnachtsspende der Firma Glöckle unterstreicht das Bestreben, einen Beitrag zum Aufbau und zur Stärkung der sozialen Gemeinschaft zu leisten. Das Unternehmen zeigt damit, dass es nicht nur im Bausektor erfolgreich tätig ist, sondern auch soziale Verantwortung übernimmt und sich für das Wohl der Gemeinschaft einsetzt.

Bild

V. l.: Carolin Glöckle (Geschäftsführende Gesellschafterin Unternehmensgruppe Glöckle), Stefan Dobhan (Diözesangeschäftsführer), Dr. Martin Mandewirth (Stadt- und Kreisbeauftragter Schweinfurt), Georg Bischof (Diözesanreferent Hospizarbeit – alle Malteser Hilfsdienst e.V.);

Bildquelle: Lena Pfister (Unternehmensgruppe Glöckle)

Verantwortlich für diesen Beitrag: SW-N-TV
Sie erreichen die Redaktion von SW-N-TV unter 0 97 21 / 473 34 74 oder info@sw-n.de

Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten
Pixel SWN-Seiten