SWN-Schweinfurter-Nachrichten News

Uniklinikum Würzburg: Infoveranstaltung rund um Athletinnen – nicht nur aus sportmedizinischer Sicht

Sparkasse

Die Veranstaltungsreihe „Sport Trauma Würzburg“ der Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand-, Plastische und Wiederherstellungschirurgie des Uniklinikums Würzburg widmet sich in ihrer diesjährigen Ausgabe den besonderen Herausforderungen in der Betreuung von Sportlerinnen. Beim öffentlichen und fächerübergreifenden Dialog am Freitag, den 15. März 2024, geht es nicht nur um Themen wie gerissene Kreuzbänder im Frauenfußball, sondern auch um geschlechtsspezifisches Lauftraining, Anforderungsprofile im Frauenhandball, Geräteentwicklungen im weiblichen Kunstturnen oder das Syndrom „Relatives Energiedefizit im Sport“.

 

WÜRZBURG –  Am Nachmittag des 15. März 2024 steht am Uniklinikum Würzburg (UKW) die Betreuung von Sportlerinnen im Mittelpunkt: Die diesjährige Veranstaltung der Reihe „Sport Trauma Würzburg“ der Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand-, Plastische und Wiederherstellungschirurgie trägt den Titel „Die Athletin“. Zwischen 14:00 und 18:30 Uhr breiten dazu zwölf Expertinnen und Experten aus diversen Professionen ein weites Themenspektrum aus. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen unter anderem Antworten auf Fragen wie: Was unterscheidet eigentlich Frauen und Männer im Sport – anatomisch, endokrinologisch, psychisch? Was ist das beste Alter für eine Athletin in einer bestimmten Sportart? Was waren die historischen Meilensteine in der Entwicklung des Frauensports? Welche Gesundheitsgefahren gehen gerade für Mädchen und Frauen vom Syndrom „Relatives Energiedefizit im Sport“ (RED-S) aus? Wie lassen sich Kreuzbandrupturen im Frauenfußball vermeiden oder im Fall des Falles bestmöglich therapieren? Welche Vorteile bringt ein zyklusorientiertes und auf die weibliche Physiologie abgestimmtes Lauftraining? Wie unterscheidet sich das Anforderungsprofil von Frauen und Männern im Leistungshandball?

Offen für alle Interessierten

Muster
GWSTB Steuerberater

Die kostenfreie Veranstaltung im Hörsaal des Zentrums Operative Medizin des UKW an der Oberdürrbacher Straße in Würzburg richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, Sportwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, Studierende, Trainerinnen und Trainer, Sportlerinnen und Sportler sowie Sportbegeisterte allgemein. Weitere Details über die Referentinnen und Referenten sowie ihre Vortragsthemen gibt es auf der Website www.ukw.de/chirurgie2 unter „Veranstaltungskalender“.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bei Brigitte Hofmann unter Tel. 0931 201-37002 oder E-Mail: hofmann_b7@ukw.de erforderlich.

Deutschland , Tauberbischofsheim, Emil-Beck-Halle, 13.12.2020, emspor, emonline, despor, deonline, German Masters 2020, Deutscher Fechter-Bund, Damenflorett
Bild: Leonie Ebert freut sich ueber den Sieg im Finale
DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO.

Bildunterschrift:

Die Veranstaltung „Sport Trauma Würzburg“ am Uniklinikum Würzburg fokussiert sich in diesem Jahr auf Mädchen und Frauen im Breiten- und Leistungssport.

Bild: Julien Becker, jbc@pressepicture.de

Verantwortlich für diesen Beitrag: SW-N-TV
Sie erreichen die Redaktion von SW-N-TV unter 0 97 21 / 473 34 74 oder info@sw-n.de

Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten
Pixel SWN-Seiten