SWN-Schweinfurter-Nachrichten NewsSWN-Talk

„Rentner: Die stillen Geldgeber für politische Fantasien“

Keiler Helles

In Deutschland wird die Rentnergeneration oft als die schweigende Mehrheit betrachtet. Still und bescheiden haben sie jahrzehntelang ihre Pflichten erfüllt und die Lasten der Gesellschaft getragen. Doch nun werden sie von der Regierung als stille Geldgeber für politische Fantasien missbraucht.

Die Ampelkoalition spielt mit Zukunftsfantasien, die sich finanziell einfach nicht realisieren lassen. Der Geldbeutel des Staates ist leer, und dennoch wird mit Geld jongliert, das gar nicht vorhanden ist. Die Träumereien von Politikern wie Habeck und anderen, die vielleicht nicht die besten Finanzexperten sind, stoßen an die Grenzen der Realität. Das höchste Gericht hat bereits den Daumen gesenkt, aber was tun, wenn die finanzielle Kreativität ins Stocken gerät? Man schaut, wer am wenigsten schreit oder am wenigsten in der Lage ist, die Straßen mit Traktoren zu blockieren. Die Opfer dieser Strategie? Die Rentner.

Es ist nicht zu übersehen: 600 Millionen Euro werden aus der Rentenkasse entnommen, als wäre es der Inhalt eines gut gefüllten Sparschweins. Und als Trost gibt es eine Rentenerhöhung von unter 4 %. Ein Witz, wenn man bedenkt, dass das Bürgergeld und der Mindestlohn um satte 12 % steigen. Interessanterweise sind unter den Bürgergeldempfängern viele, die noch nie einen Cent in die Bundeskasse eingezahlt haben.

Die Rentner, die bisher still die Inflation mitgetragen haben, sehen sich nun ausgenutzt und verkauft. Die Inflation hat in Wirklichkeit zu einer schleichenden Rentenkürzung geführt, die von der Regierung scheinbar nicht wahrgenommen wird. Diejenigen, die am wenigsten protestieren, werden am meisten belastet.

Muster
GWSTB Steuerberater

Während Deutschland der Welt Umweltschutz zeigen möchte, bleibt die Regierung gleichgültig gegenüber den Folgen ihrer Entscheidungen für die eigene Wirtschaft und Bevölkerung. Menschen, die weniger verdienen als ein ungelernter Minister, kämpfen um ihre Existenz. Das Bild von Deutschland als Vorreiter im Umweltschutz verblasst angesichts der beschämenden Realität im eigenen Land.

Es ist höchste Zeit, dass die Regierung aufhört, die Rentnergeneration als stille Geldgeber für politische Spielereien zu missbrauchen. Eine Gesellschaft, die ihre älteren Mitglieder ausbeutet, nur weil sie weniger laut sind, befindet sich auf einem gefährlichen Weg. Es ist an der Zeit, die Wertschätzung für die Lebensleistung der Rentner zu zeigen und sie nicht länger als stille Opfer politischer Fantasien zu behandeln.

L.o.G.

Verantwortlich für diesen Beitrag: SW-N-TV
Sie erreichen die Redaktion von SW-N-TV unter 0 97 21 / 473 34 74 oder info@sw-n.de

Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten
Pixel SWN-Seiten