SWN-News

„kom,ma“ in Schweinfurt geht weiter

Eisgeliebt 2

SCHWEINFURT / WÜRZBURG –  (POW) In einem Gespräch zwischen Stadt Schweinfurt und Diözese Würzburg sind wichtige Vereinbarungen für den Fortbestand der offenen Jugendarbeit „kom,ma“ in Schweinfurt getroffen worden. Im Mittelpunkt stand das gemeinsame Ziel von Diözese und Stadt Schweinfurt, dieses wichtige Angebot für Jugendliche in Schweinfurt zu erhalten.

Bis zu den Sommerferien 2024 werden die Kosten für den Offenen Treff und die Hausaufgabenbetreuung gemeinsam von Diözese und Stadt getragen. In dieser Zeit soll ein neues, tragfähiges Konzept für die Finanzierung entwickelt werden. Dabei werden verschiedene Optionen geprüft. Für die kommenden Monate wurden daher weitere Gespräche vereinbart. Für die Stadt Schweinfurt nahmen Sozialreferent Jürgen Montag und Jugendamtsleiter Thorsten Schubert an dem Gespräch teil. Die Diözese Würzburg war vertreten durch Bernhard Lutz (stellvertretender Leiter der Hauptabteilung Seelsorge), Annika Herzog (Leitung Kirchliche Jugendarbeit (kja)) und Pfarrer Stephan Eschenbacher (Stadtpfarrei Schweinfurt).

Verantwortlich für diesen Beitrag: SW-N-TV
Sie erreichen die Redaktion von SW-N-TV unter 0 97 21 / 473 34 74 oder info@sw-n.de

Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten
Pixel SWN-Seiten