SWN-Schweinfurter-Nachrichten News

Johannes Horwedel hebt Deutsche Rekorde

AC-Heber bei Deutscher Mastermeisterschaft erfolgreich

Keiler Helles

Die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Masters fanden in Nagold (Baden-Württemberg) statt. An insgesamt vier Wettkampftagen gingen die 325 Teilnehmer in den jeweiligen Alters- und Gewichtsklassen an den Start um die Besten zu ermitteln.

Der AC 82 Schweinfurt war mit acht Hebern vertreten.

Beste Platzierung für Bernd Stühler

Erster Starter vom AC 82 Schweinfurt war Bernd Stühler in der „AK6 -67kg“. Souverän brachte er alle sechs Versuche gültig in die Wertung ein. Nach Platz 3 in den Jahren 2014 und 2018 holte er mit 110 kg im Zweikampf in diesem Jahr erstmals eine Silbermedaille bei einer Deutschen Meisterschaft.

Muster
GWSTB Steuerberater

Thomas Walz verteidigt Vorjahres-Titel; scheitert jedoch knapp am Deutschen Rekord

In der „AK6 -96kg“ ging Thomas Walz an den Start. Im Reißen lieferte er eine Serie von drei gültigen Versuchen ab. Im Stoßen bewältigte er 96 sowie 102 kg. Für den 3. Versuch verlangte er 107 kg, mit denen er den aktuellen Deutschen Rekord von Asterios Balatzis (SV Fellbach) um 1 kg überboten hätte. Leider konnte er diese Last nicht gültig zur Hochstrecke bringen.

Mit 176 kg im Zweikampf verteidigte er jedoch seinen erstmals im Vorjahr erworbenen Meistertitel.

Drei Mal in Folge wird Uwe Dalibor Deutscher Vize-Meister

Ebenfalls alle sechs Versuche bewältigte Uwe Dalibor. Mit einer persönlichen Jahresbestleistung von 182 kg verteidigte er erfolgreich den Vize-Meister-Titel in der „AK5 -96 kg“.

 

Ulrike Zehner holt 35. Medaille bei einer Deutschen Meisterschaft

Nach Veröffentlichung der Teilnehmerliste rechnete sich Ulrike Zehner in der „AK3 -55kg“ eine Platzierung von Platz 2 bis 4 aus. Mit sechs gültigen Versuchen und 96 kg im Zweikampf belegte sie Platz 2 und holte damit ihre 35. Medaille bei einer Deutschen Meisterschaft.

 

Nach den erfahrenen AC-Hebern traten mit Cindy Röhlich, Johannes Horwedel, Verena Horwedel und John Steger vier Erststarter vom AC auf Bundesebene an.

 

Bronze für Cindy Röhlich

Mehr mit ihrer Nervosität als mit ihren Konkurrentinnen hatte Cindy Röhlich zu kämpfen. Mit 115 kg im Zweikampf blieb sie nach erst wieder zwei Monaten im Training jedoch nur drei Kilo unter ihrer persönlichen Bestleistung und belegte Platz 3 in der „AK 2 -81 kg“.

 

DM-Premiere von Johannes Horwedel mit neuen Bestleistungen und Deutschen Rekorden

Eine für seine Konkurrenten überraschente Premiere hatte Johannes Horwedel, der im letzten Jahr erstmals einen Gewichtheberwettkampf absolvierte. Mit 108, 114 und 118 kg im Reißen verbesserte er in dieser Teildisziplin seine persönliche Bestleistung um ein kg sowie den Deutschen Rekord um zwei kg.

Im Stoßen stieg er mit gültigen 130 kg ein. Für den zweiten Versuch verlangte er 135 kg mit denen er den Deutschen Rekord um ein kg verbesserte und auch den Zweikampf Rekord direkt von bisher 249 auf 253 kg erhöhte. Mit einer bisher persönlichen Stoßbestleistung von 136 kg, verlangte er für den dritten Stoßversuch 140 kg. Auch diese Last konnte er gültig zur Hochstrecke bringen und damit seine gerade aufgestellten Deutschen Rekorde im Stoßen sowie im Zweikampf überbieten.

Den letzten Stoßversuch in der „AK2 -96 kg“ hatte jedoch Stefan Hanschmann (AC Meißen), der sich mit gültigen 141 kg den Deutschen Rekord holte. Den Rückstand aus dem Reißen konnte Hanschmann jedoch nicht mehr aufholen.

Mit 258 kg wurde Johannes Horwedel Deutscher Meister.

 

Neue Stoßbestleistung, Bayerische Rekorde und Bronze für Verena Horwedel 

Mit gleich acht Konkurrentinnen trat Verena Horwedel in der größten Startgruppe an. Sehr nervös konnte sie im Reißen nur die Anfangslast von 64 kg bewältigen, belegte nach dieser Teildisziplin dennoch Platz 3.

Im Stoßen fand sie dann besser in den Wettkampf. Hier bewältigte sie 84 kg im ersten Versuch und blieb damit nur ein Kilo unter den bisherigen Deutschen Stoßrekord von Agnes Gorecki (TSV Gaarden). Für den zweiten Stoßversuch lies Verena Horwedel 87 kg und holte sich damit den Deutschen Rekord. Die Freude hielt jedoch nicht lange. Mona Büch (KSV Lörrach) verbesserte mit ihren zweiten Versuch den Rekord direkt auf 88 kg. Verena Horwedel absolvierte im dritten Versuch 89 kg und holte sich den Rekord zurück. Ebenfalls verbesserte sie ihre persönliche Bestleistung um ein kg. Mona Büch verlangte für ihren dritten Stoßversuch 91 kg und konnte diese gültig zur Hochstrecke bringen.

Zufrieden konnte Verena Horwedel dennoch sein. Mit 89 kg im Stoßen sowie 153 kg im Zweikampf verbesserte sie die Bayerischen Rekorde von Katja Seitle (Eichenauer SV) um je zwei Kilogramm.

Den Rückstand aus dem Reißen konnte Verena nicht mehr aufholen und belegte mit 153 kg im Zweikampf Platz 3 in der „AK1 -71 kg“.

 

Neue Bestleistungen für John Steger zu nächtlicher Stunde

Ebenfalls einen gelungenen Auftritt hatte John Steger in der „AK1 -96 kg“. Trotz des späten Wettkampfbeginns von 22.10 Uhr ging er mit Spaß und Motivation an die Hantel.

Nach drei gültigen Reißversuchen konnte er seine persönliche Bestleistung von 90 auf 93 kg erhöhen.

Im Stoßen stieg er mit gültigen 115 kg ein. Mit einer persönlichen Bestleistung von 120 kg verlangte er 121 kg im zweiten Versuch. Der Umsatz gelang, jedoch konnte er die Last nicht gültig ausstoßen. Um noch eine Chance auf einen Medaillenplatz zu haben, lies er sich für den dritten Versuch 125 kg auflegen. Auch hier gelang nur der Umsatz; jedoch nicht der Ausstoß.

Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 208 kg im Zweikampf war der AC-Heber sehr zufrieden; belegte damit jedoch „nur“ den 4. Platz.

Respekt an dieser Stelle auch an den Veranstalter des WFC Nagold. Dank guter Organisation fand die Siegerehrung gerade noch kurz vor 24 Uhr statt.

 

AC Schweinfurt von 15 Mannschaften auf Platz 5

Der AC 82 Schweinfurt kann nicht nur mit den gezeigten Einzelleistungen zufrieden sein. Von 15 Mannschaften belegten die Schweinfurter einen tollen 5. Platz.

 

Einzelergebnisse (AC-Heber):

Reißen Stoßen Zweik.

 

Masters weiblich AK 1 -71 kg

3. Verena Horwedel 64 89 153

 

Masters männlich AK1 -96 kg

4. John Steger 93 115 208

 

Mastes weiblich AK2 -81 kg

3. Cindy Röhlich 48 67 115

 

Masters männlich AK 2 -96 kg

1. Johannes Horwedel 118 140 258

 

Masters weiblich AK3 -55 kg

2. Ulrike Zehner 43 53 96

 

Masters männlich AK 5 -96 kg

2. Uwe Dalibor 82 100 182

 

Masters männlich AK 6 -67 kg

2. Bernd Stühler 50 60 110

 

Masters männlich AK 6 -96 kg

1. Thomas Walz 74 102 176

Verantwortlich für diesen Beitrag: SW-N-TV
Sie erreichen die Redaktion von SW-N-TV unter 0 97 21 / 473 34 74 oder info@sw-n.de

Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten
Pixel SWN-Seiten