SWN-Schweinfurter-Nachrichten News

Gelungene Innenentwicklung: Landkreis Schweinfurt vergibt Gestaltungspreis „Punctum“

Großes Engagement für lebendige Ortsmitten – Vier Preisträger ausgezeichnet

Sparkasse

LANDKREIS SCHWEINFURT –  Ein Gewinn für den Landkreis Schweinfurt! Darin waren sich alle Gäste einig, als vergangene Woche der Gestaltungspreis „Punctum“ feierlich im Landratsamt verliehen wurde. Der Wettbewerb „Punctum“ zeichnet besonders gelungene Sanierungs-, Umbau- oder Neubauprojekte im Landkreis Schweinfurt aus.

Im Vorfeld des Wettbewerbs gingen insgesamt 18 Bewerbungen ein. Es zeigte sich einmal mehr, viele Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Schweinfurt wollen Mutmacher sein und ihren Teil zu einer gelungenen Innenentwicklung beitragen.

„Mit dem Preis „Punctum“ wollen wir auf wichtige Themen wie Flächensparen und Nachhaltigkeit aufmerksam machen, zugleich ist es uns ein besonderes Anliegen, Ihr Engagement sichtbar zu machen. Sie haben sich als Familie einem sehr umfangreichen Bauprojekt gestellt, um damit unsere Ortsmitten lebendig zu halten. Dafür bedanke ich mich sehr herzlich bei allen, die am Wettbewerb teilgenommen haben“, sagte Landrat Florian Töpper in seiner Begrüßungsrede.

Erstmals wurde Publikumspreis vergeben

Muster
GWSTB Steuerberater

 

Die neunköpfige Fachjury konnte in folgenden Kategorien je ein Siegerobjekt auswählen: „Bestehende Bausubstanz“, „Neubau“ und „Denkmal“. Neu in diesem Jahr: Erstmals wurde ein weiterer Preisträger über eine Publikumsabstimmung gekürt. Das Interesse war groß und so gingen 641 Abstimmungsergebnisse ein.

 Folgende vier Objekte hat die Fachjury, unter ihnen auch die beiden Kreisheimatpfleger Stefan Menz und Guido Spahn sowie Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege Brigitte Goss, nach Besichtigungen vor Ort und intensiven Beratungen als Preisträger ausgewählt:

·         Sanierung einer denkmalgeschützten Villa – Familie Fischer in Werneck

·         Wohnhaussanierung und Neubau einer Scheune – Familie Kleinhenz in Sulzheim

·         Umnutzung und Kernsanierung eines alten landwirtschaftlichen Gebäudes zum Wohnhaus – Familie Merthen und Rudolph in Ebertshausen (Gemeinde Üchtelhausen)

·         Sanierung des denkmalgeschützten ehemaligen Pfarrhauses – Familie Sobisch und Wech Birnfeld (Markt Stadtlauringen)

Alle vier Preisträger freuen sich über ein Preisgeld von je 1.000 Euro sowie den eigens für diesen Wettbewerb gestalteten Preis „Punctum“ aus regionalem grünen Sandstein des Künstlers und Architekten Matthias Braun. Die Sparkasse Schweinfurt-Haßberge unterstützt den Landkreis Schweinfurt mit einer Summe in Höhe von 2.500 Euro.

Der Gestaltungspreis „Punctum“ ist eine Initiative des Landkreises Schweinfurt und Teil des landkreisweiten Innenentwicklungskonzepts. Die Innenentwicklung setzt sich mit unterschiedlichen Angeboten und Förderprogrammen unter anderem für lebendige Ortsmitten und die Etablierung des Ortskerns als Alternative zum Neubaugebiet ein.

Alle Informationen zu aktuellen Projekten und Förderungen aus der Innenentwicklung unter www.landkreis-schweinfurt.de/innenentwicklung

Im Bild: Alle Preisträger des Gestaltungspreises „Punctum“ 2023; von links, vordere Reihe, Anke und Thomas Fischer, Irmgard Wech, Familie Kleinhenz sowie Angelina Merthen; von links, hintere Reihe, Kreisheimatpfleger Guido Spahn und Stefan Menz mit Peter Schleich (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge) und Landrat Florian Töpper.

 Foto: Landratsamt Schweinfurt/Melina Bosbach

Verantwortlich für diesen Beitrag: SW-N-TV
Sie erreichen die Redaktion von SW-N-TV unter 0 97 21 / 473 34 74 oder info@sw-n.de

Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten
Pixel SWN-Seiten