SWN-News

Bilder zur Bibel von Salvador Dalí noch bis zum 5. Oktober in St. Johannis Schweinfurt

Dr. Herbert Specht eröffnete die Ausstellung mit einem tief gehenden Vortrag über den theologisch gebildeten Künstler

Eisgeliebt

SCHWEINFURT –  Noch bis zum 5. Oktober haben Kunstinteressierte die Möglichkeit, in der St. Johanniskirche Schweinfurt eine faszinierende Ausstellung mit Drucken des surrealistischen Malers Salvador Dalí zu besichtigen. Die Kirche ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet, sonntags ab 12 Uhr.

Die Ausstellung wurde von Pfarrer i.R. Dr. Herbert Specht eröffnet, aus dessen Sammlung die ausgestellten Kunstwerke stammen. In seiner einführenden Rede während der Vernissage gab er tiefgreifende Einblicke in die Entstehungsgeschichte des Zyklus und präsentierte eines der Kunstwerke als Beispiel.

Die „Bilder zur Bibel“, insgesamt 105 Stück, entstanden innerhalb von nur eineinhalb Jahren zwischen 1963 und 1965. Diese Schaffensperiode fiel in eine wichtige Umbruchzeit für die katholische Kirche: Das Zweite Vatikanische Konzil hatte begonnen, und Papst Johannes XXIII. war im Juni 1963 während des Konzils verstorben. Dieser Verlust mag für Dalí Anlass gewesen sein, einen eigenen Beitrag zum Glauben zu leisten und „seiner“ Kirche den Reichtum der Bibel in neuem Licht zu präsentieren.

Anhand des Bildes der „Heiligen Drei Könige“ zeigte Specht den Detailreichtum und die vielen enthaltenen Botschaften des Künstlers. So zufällig manche Nuancen wirken mögen: Bei Dalí ist jedes kleinste Detail gewollt, in allem steckt eine tiefere Botschaft. Selbst Herodes, bereits vom Tod gezeichnet und entschlossen, den neugeborenen König zu töten, erhält einen Anteil an den wärmenden Strahlen des Weihnachtssterns.

Walpurgisgericht Oberndorf 2024
GWSTB Steuerberater
Volksfest Schweinfurt 2024
Ambulanzzentrum MFA
Muster

Die Veranstaltung wurde musikalisch eindrucksvoll und passend von Kirchenmusikdirektorin Andrea Balzer an der Orgel und Markus Zitzmann am Saxophon begleitet, die Werke von Olivier Messiaen, Bohuslav Martinů und Jehan Alain aufführten. Nach Dr. Spechts Vortrag nahm Zitzmann in einer Improvisation die Gedanken auf und bewegte sich von Bild zu Bild im Chorraum der Kirche. Dieses beeindruckende Erlebnis bot Raum für Ruhe und Besinnung, um die Gedanken aus dem Vortrag sacken zu lassen.

Die meisten Besucher verweilten im Anschluss noch lange zum Empfang und nutzten die Gelegenheit, die Ausstellung zu genießen und die ausführlichen Erklärungen von Dr. Specht zu den einzelnen Bildern in Ruhe zu lesen.

Dr. Specht steht zu Führungen bereit am Freitag, 15.9., 17 Uhr und Samstag, 26.9., 11 Uhr. In den Gottesdiensten am 17.9. und 24.9. um 10:30 wird jeweils ein Bild von Dalí im Mittelpunkt stehen.

Die Finissage ist am Donnerstag, 5. Oktober, um 19 Uhr in St. Johannis Schweinfurt.

Verantwortlich für diesen Beitrag: SW-N-TV
Sie erreichen die Redaktion von SW-N-TV unter 0 97 21 / 473 34 74 oder info@sw-n.de

Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten
Pixel SWN-Seiten