SWN-Filmberichte aus SchweinfurtSWN-TV Schweinfurt

Julia Häckner ist die 6. Schweinfurter Weinprinzessin 2024

Eisgeliebt 2

Schweinfurt – Die Entscheidung ist gefallen: Julia Häckner wurde zur 6. Schweinfurter Weinprinzessin 2024 gekürt. Die Wahl fand in der prachtvollen Rathausdiele Schweinfurt statt, wo die Finalistinnen Julia Häckner, Linda Günzel und Sophie Benkert um die Krone wetteiferten.

Vor etwas über einem Monat wurden die drei Finalistinnen durch eine Casting-Jury aus insgesamt zehn Bewerberinnen ausgewählt. In den vergangenen Wochen nutzten sie die Zeit, um sich intensiv auf die Wahl und das darauffolgende Amt vorzubereiten. Dazu gehörten ausführliche Schulungen über Wein mit den Schwerpunkten Weinberg und Weinkeller sowie Degustation und Sensorik, um ihr Wissen zu vertiefen. Eine von den Finalistinnen gemeinsam mit einem Sommelier ausgerichtete Weinprobe ermöglichte es ihnen, das Gelernte direkt in die Praxis umzusetzen.

Auch das Wissen über die Stadt Schweinfurt und ihre Geschichte durfte nicht fehlen. In zwei Terminen mit einer Gästeführerin wurden touristische Ziele und die historische Bedeutung Schweinfurts als Weinstadt nähergebracht. Tipps für das persönliche Auftreten erhielten die Finalistinnen in einem Styling- sowie einem Medienworkshop, um optimal auf ihre repräsentativen Aufgaben vorbereitet zu sein. Jede der Kandidatinnen konnte aus den Workshops viel für sich mitnehmen.

Fahrrad Schauer

Chris Payr, Vorsitzender des Trägervereins GenussReichStadt Schweinfurt e.V., lobte das große Engagement der Finalistinnen: „Uns hat besonders begeistert, wie toll die Kandidatinnen miteinander harmoniert haben. Es ist wirklich schade, dass wir nur eine Weinprinzessin wählen können.“

GWSTB Steuerberater
Muster

Auf die Frage, warum sie die beste Wahl für das Amt der Weinprinzessin sei, hatte jede der Finalistinnen überzeugende Argumente. Sophie Benkert, 25 Jahre und Industriekauffrau, betonte ihre familiäre Verbindung zum Weinbau und ihre Offenheit. Julia Häckner, 23 Jahre und angehende Friseurmeisterin, hob ihre Kommunikationsfreude und ihre Begeisterung für Schweinfurt und den Wein hervor. Linda Günzel, 28 Jahre und Polizistin, unterstrich ihre Erfahrung als Bühnenmoderatorin und ihre Verbundenheit zur fränkischen Kultur und Weintradition.

Die Entscheidung der Jury wurde am Donnerstagabend auf der Gala bekannt gegeben, zu der neben den Anhängern der Finalistinnen auch prominente Gäste wie die fränkische Weinkönigin Lisa Lehritter und Weinbaupräsident Artur Steinmann anwesend waren. Zahlreiche Weinhoheiten aus der Umgebung gaben sich ebenfalls die Ehre.

Ein emotionaler Moment war auch die Verabschiedung der scheidenden Schweinfurter Weinprinzessin Elena Zehnter. Elena hat mit ihrem großen Engagement und Einsatz das Ansehen des Amtes in den letzten zwei Jahren gesteigert.

Die Attraktivität des Amtes der Schweinfurter Weinprinzessin wird durch zahlreiche Sponsoren unterstützt. Diese stellen der neuen Weinprinzessin unter anderem ein Dienstfahrzeug, ein Dirndl- und Schuhpaket, eine Fitnessstudio- und Friseurflatrate sowie weitere attraktive Leistungen zur Verfügung.

Nun bleibt abzuwarten, wie Julia Häckner als neue Weinprinzessin die Stadt Schweinfurt und ihren Wein repräsentieren wird. Wir freuen uns auf eine spannende Amtszeit und wünschen ihr viel Erfolg.

Mehr dazu im Filmbericht von SW-N-TV.

Bilder von Rüdiger Wolf

Verantwortlich für diesen Beitrag: SW-N-TV
Sie erreichen die Redaktion von SW-N-TV unter 0 97 21 / 473 34 74 oder info@sw-n.de

Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten
Pixel SWN-Seiten