SWN-Filmberichte aus SchweinfurtSWN-TV SchweinfurtSW1-Lokales

50 Jahre BUND-Naturschutz-Kreisgruppe Schweinfurt: Ein Fest der Natur und des Engagements

Eisgeliebt

SCHWEINFURT – Am 6. Juli 2024 feierte die BUND-Naturschutz-Kreisgruppe Schweinfurt ihr 50-jähriges Jubiläum im Naturfreundehaus Schweinfurt. Die Feierlichkeiten boten eine bunte Mischung aus Information, Kultur und Unterhaltung und zogen zahlreiche Besucher an.

Ein Fest für Groß und Klein

Im Außenbereich des Naturfreundehauses fanden zahlreiche Infostände verschiedener Gruppen, Ausstellungen und Bastelangebote für Kinder statt. Diese boten den Gästen die Gelegenheit, sich über Naturschutzthemen zu informieren und aktiv an verschiedenen Projekten teilzunehmen.

Festakt im Saal des Naturfreundehauses

Der offizielle Festakt im Saal des Naturfreundehauses begann mit Grußworten von Oberbürgermeister Sebastian Remelé, Landrat Florian Töpper und Thomas Keller von der Regierung Unterfranken. Im Anschluss folgte ein inspirierender Vortrag von Richard Mergner, Landesvorsitzender des Bund Naturschutz.

Fahrrad Schauer

Ein besonderes Highlight war die Ehrung von Hans Fischer, dem Altbürgermeister von Schwebheim, der für sein langjähriges Engagement mit der Bayerischen Naturschutzmedaille ausgezeichnet wurde. Die Laudatio hielt Professor Dr. Hubert Weiger, BUND-Ehrenvorsitzender. Außerdem wurde Erich Rößner die Goldene Ehrennadel des BUND Naturschutz in Bayern verliehen, mit einer Laudatio von Richard Mergner.

GWSTB Steuerberater
Muster

Kulturell wurde der Festakt durch den Musiker Anton Mangold bereichert, der mit seinen Saxophon-Improvisationen für eine besondere Atmosphäre sorgte. Im Anschluss sorgte die Band „Bluesimpact“ für musikalische Unterhaltung, und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

Kontroverse Momente

Ein unerwarteter Moment der Feier war die Rede von Oberbürgermeister Sebastian Remelé, der sich als Befürworter der Atomkraft outete und sich gegen die Abschaltung der Atomkraftwerke aussprach. Seine Aussage, dass „Demokratie auch andere Meinungen aushalten muss“, erntete Buhrufe aus dem Saal, die jedoch schnell wieder verstummten.

Rückblick auf 50 Jahre Engagement

Die Gründung der BUND-Naturschutz-Kreisgruppe Schweinfurt vor 50 Jahren hatte das Ziel, die Wälder um Schweinfurt, insbesondere am Brönnhof, zu erhalten. Mit der Umwandlung des militärisch genutzten Gebietes zur Konversionsfläche wurde der Brönnhof zu einem „Herzensprojekt“ der BN-Kreisgruppe Schweinfurt. Ein erster großer Erfolg war die Ausweisung des Brönnhofs zum nationalen Kulturerbe.

Wie sich dieses aus naturfachlicher Sicht höchst interessante und komplexe Terrain inzwischen darstellt, hat der Fotograf Stefan Grebner im Jahresverlauf in eindrucksvollen Bildern festgehalten. Der daraus entstandene Bildband, gestaltet von Dilara Grebner und ergänzt durch Fotos von Edo Günther, ist ab dem 8. Juli in den Schweinfurter Buchhandlungen Collibri, Hugendubel und Thalia erhältlich. Ein Ansichtsexemplar kann in der Tourist Info 360 Grad eingesehen werden.

Filmbericht von Schweinfurter Nachrichten TV

Ein ausführlicher Filmbericht der Jubiläumsfeier ist auf Schweinfurter Nachrichten TV (SW-N-TV) verfügbar und bietet einen umfassenden Einblick in die Veranstaltung.

Die 50-Jahr-Feier der BUND-Naturschutz-Kreisgruppe Schweinfurt war ein voller Erfolg und verdeutlichte einmal mehr die Bedeutung des Engagements für den Naturschutz in der Region.

Verantwortlich für diesen Beitrag: SW-N-TV
Sie erreichen die Redaktion von SW-N-TV unter 0 97 21 / 473 34 74 oder info@sw-n.de

Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten
Pixel SWN-Seiten