Pressebericht der PI Haßfurt vom 15.03.19

Sachbeschädigung in Aidhausen

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag warfen unbekannte Täter insgesamt 5 Steine gegen das Fenster eines Wohn- und Geschäftsgebäudes in der Frankenstraße. Ein Fenster ging dabei zu Bruch, ein weiteres hielt den Steinen stand. Zur Tatausführung musste vermutlich das Nachbargrundstück betreten werden.  Durch die Steinwürfe entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 500 Euro.

Einbrüche in Hofheim

Zwei Firmen mit Geschäfts- und Büroräumen in Hofheim, in der Industriestraße und Hans-Elbe-Straße,  wurden in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag von bislang unbekannten Einbrechern aufgesucht.

In einem Fall überstieg der Täter mit Hilfsmitteln eine Umgrenzung der Firma und drückte anschließend vom Innenhof aus ein Bürofenster auf. In den Innenräumen wurde in sämtlichen Schränken und Bürocontainern auf verschiedenen Etagen vermutlich nach Bargeld gesucht. Versperrte Türen wurden dazu aufgebrochen. Als Diebesgut fiel den Tätern nur ein kleiner Bargeldbetrag in die Hände, wogegen der angerichtete Sachschaden mit ca. 3000 Euro hoch ausfällt.

Im zweiten angegangenen Objekt wurde im Außenbereich die Tür einer Halle aufgebrochen. Danach wurden sämtliche Büros im Erd- und Obergeschoss durchwühlt. Offensichtlich hatten es die Täter auch hier nur auf Bargeld abgesehen, denn nur die von den Beschäftigten zurückgelassenen, geringen Bargeldbestände aus Brotzeit- und Kaffeekassen, insgesamt ein mittlerer Betrag, wurden entwendet. Der Sachschaden schlägt mit mehr als 1000 Euro zu Buche. 

Unfallflucht in Haßfurt

Der Fahrer eines schwarzen Audis hatte seinen Pkw von Montag, 08 h, bis Donnerstag, 10.30 h, in der Häckergasse auf Höhe Hausnummer 19, ordnungsgemäß am Fahrbahnrand abgestellt. Am Donnerstag früh stellte der Fahrer fest, dass sein Audi während der Standzeit angefahren und beschädigt worden war. Der Unbekannte hatte dabei Kratzer über die gesamte linke Fahrzeugseite verursacht und eine Schaden von ca. 2000 Euro hinterlassen ohne sich um die Regulierung zu kümmern.

Wildunfälle

In der vergangenen Woche ereigneten sich im Dienstbereich der PI  Haßfurt nur 7 Wildunfälle. Dabei wurden außerhalb der besonders beschilderten Abschnitte folgende Tierarten betroffen: dreimal Reh, zweimal Hase, einmal Wildschwein und einmal Dachs. Der Gesamtsachschaden an den betroffenen Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 8000 Euro.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 14.03.2019

Nassach – Am Mittwochabend,  gegen 21.25 Uhr, verfuhr sich  ein 50jähriger mit seinem Sattelanhänger mit türkischer Zulassung. Ursprünglich wollte der Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug auf die Autobahn A7 auffahren. Die Irrfahrt endete letztendlich in Nassach. Aufgrund der örtlichen Baulichkeiten war es dem Fahrer nicht mehr möglich mit seinem Lkw-Gespann in der Ortschaft zu wenden.  Bei einem eigenen Wendeversuch beschädigte dieser eine Dachrinne eines Anwesens. Es entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro. Nach Eintreffen der Polizeistreife und erfolgter Unfallaufnahme konnte der Lkw nach ca. 2 ½  Stunden aus seiner misslichen Lage befreit werden und somit die Fahrt fortsetzen.

Haßfurt – Am Mittwochabend, gegen 20.15 Uhr, fuhr ein 60jähriger Range Rover Fahrer von der Stadelgasse kommend nach links in die Schlesingerstraße entgegen der Einbahnstraße in Fahrtrichtung zur Stadtpfarrkirche. Kurz vor dem Altstadthotel missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden 72jährigen  Hyundai-Fahrers und stieß mit diesem zusammen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 8500 Euro.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.