Pressebericht der PI Bad Neustadt / Mellrichstadt / Bad Königshofen vom 07.03.2019

Lkw-Fahrer wollte zunächst nicht warten!

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Am Mittwoch, kurz vor 09.00 Uhr, hielt die Fahrerin eines Omnibusses an der Haltestelle am Rudolf-Diesel-Ring an, um Fahrgäste aus- und einsteigen zu lassen.

Der polnische Lenker eines Sattelzugs war in gleicher Fahrtrichtung unterwegs und da er nicht warten wollte, fuhr er am haltenden Bus vorbei und touchierte mit der rechten Seite seines Aufliegers den linken Außenspiegel des Busses. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von etwa 1.800,- Euro. Im Anschluss musste der  35-jährige Pole dann solange warten, bis die Polizei kam und den Unfall aufnahm. Außerdem wurde der Mann gebührenpflichtig verwarnt.

Einbruch in Gärtnerei

Im Zeitraum Rosenmontagabend bis Mittwochfrüh drang eine unbekannte Person durch Aufhebeln einer Türe in das Verkaufs- und Bürogebäude einer Gärtnerei in der Stockgasse ein. Dort wurden sämtliche Behältnisse und Schränke durchsucht, wobei der Täter in der Trinkgeldkasse fündig wurde. Er entwendete das bisschen Bargeld und verließ das Gebäude. Der angerichtete Schaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro steht in keinem Verhältnis zu dem erbeuteten Betrag.

Wer hat im genannten Zeitraum sachdienliche Beobachtungen im Bereich der Gärtnerei in der Stockgasse bzw. in der Nähe des Gymnasiums gemacht.

Verkehrsunfall ohne Fremdbeteiligung

NIEDERLAUER – LKR RHÖN-GRABFELD

Am Mittwochnachmittag fuhr eine 31-jährige Opel-Fahrerin von Niederlauer in Richtung Bad Neustadt. Auf der Kreisstraße NES 17, nach der Einmündung ins Industriegebiet und der sogenannten „Angermüller-Kreuzung“, geriet die junge Frau nach rechts in die Bankette, übersteuerte nach links und kam ins Schleudern.  Daraufhin prallte der Pkw frontal in die Böschung und überschlug sich mindestens zweimal. Ein Verkehrsteilnehmer, der aus Bad Neustadt kommend in Richtung Niederlauer fuhr, konnte den Unfallhergang beobachten. Er fand dann die verunfallte Frau, die offenbar herausgeschleudert wurde, auf der Beifahrerseite im Graben liegend. Er setzte einen Notruf ab und die Schwerverletzte wurde mit Rettungsflieger in die Uniklinik Würzburg geflogen. Der totalbeschädigte Corsa wurde abgeschleppt.

Geldbeutel vergessen – weg!

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Eine 38-jährige Frau kaufte am Mittwochmittag, zwischen 13.00 und 13.30 Uhr, bei der Fa. Tegut in der Saalestraße ein. Als sie nach Passieren der Kasse ihre Einkäufe verstaute, ließ sie ihren roten Geldbeutel mit Bargeld und persönlichen Karten auf einer Ablagefläche im Kassenbereich liegen. Zuhause bemerkte sie das Fehlen ihres Portemonnaies und kehrte sofort ins Geschäft zurück. Der rote Geldbeutel war nicht mehr auffindbar.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 07.03.2019

Falscher Microsoftmitarbeiter

Unsleben, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Mittwoch, gegen 12:00 Uhr, rief ein angeblicher Mitarbeiter von Microsoft bei dem Geschädigten an, erklärte, dass sein Rechner virenverseucht sei und bot ihm Hilfe über eine Fernwartung an. Der Mann ließ sich auf das Angebot ein und bezahlte die Hilfe in Form von i-Tune-Gutscheincodes, die er bereitwillig an den Anrufer übermittelte. Da der angebliche Servicemitarbeiter noch weitere Gutscheincodes forderte, beendete der Geschädigte das Telefongespräch. Der Rechner ist seitdem nicht mehr benutzbar und muss zur Reparatur in eine IT-Fachwerkstätte gegeben werden, da offensichtlich das Betriebssystem verändert und Schadsoftware installiert wurde.

Ware bezahlt, aber nicht erhalten

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Mittwoch erstattete ein Geschädigter Anzeige, da er über Ebay einen gebrauchten Camcorder erworbenhatte, den Kaufpreis überwies aber keine Ware erhielt.

Kennzeichen entwendet

Hendungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. In der Zeit vom 05.03.19, 19:00 Uhr bis 06.03.19, 00:45 Uhr wurden in der Fröschgasse  in Hendungen von einem dort geparkten Audi das vordere Kennzeichen entwendet. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. 09776-8060.

Polizeibericht der PSt. Bad Königshofen vom 07.03.2019

Trunkenheitsfahrt unterbunden

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Der Polizei wurde am Mittwochnachmittag mitgeteilt, das zwei Männer auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes am geöffneten Kofferraum Ihres PKW stehen und Bier trinken. Bei der Kontrolle des 37-Jährigen Fahrzeughalters aus einem Nachbarlandkreis wurde ein Atemalkoholwert von 0,64 Promille gemessen. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.