Kundenbefragung: Überdurchschnittlich gute Noten für das Jobcenter

Jobcenter des Landkreises kann sich bayernweit sehen lassen

Landkreis Schweinfurt. Die aktuellsten Umfrageergebnisse bei der Kundenbefragung des Jobcenters des Landkreises Schweinfurt können sich sehen lassen. Das Jobcenter hat sich in allen bewerteten Themenblöcken gegenüber dem 1. Halbjahr 2018 noch einmal gesteigert und gute Noten (analog zum Schulnotensystem) erhalten. Mit der Note 2,4 ist das Jobcenter des Landkreises Schweinfurt bei der Gesamtzufriedenheit damit besser als der bayerische Durchschnitt (2,5).

„Dieses Ergebnis ist für mich keine Überraschung, da ich weiß wie engagiert unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind. Aber selbstverständlich sind diese Noten eine erfreuliche Bestätigung der Arbeit, die dort geleistet wird und eine Motivation, auch weiterhin engagiert für unsere Kunden zu wirken“, sagt Landrat Töpper.

Halbjährlich führt die Zentrale der Bundesagentur für Arbeit eine Telefonbefragung von 100 Kunden durch. Auch bei den einzelnen Themenblöcken liegt das Landkreis-Jobcenter mit seinen 45 Mitarbeitern jeweils über dem bayerischen Durchschnitt: Beratung 2,1 (Bayernweit: 2,4), Geldleistungen 2,2 (2,5) Mitarbeiter 2,3 (2,4) und Rahmenbedingungen 2,1 (2,2). Bei Einzelfragen zu Freundlichkeit und Fachkompetenz der Ansprechpartner liegen die Bewertungen für das Jobcenter des Landkreises sogar zwischen 1,7 und 1,9.

Für Landrat Florian Töpper und Jürgen Schäfer, Leiter des Jobcenters, ist damit klar: Die Realität und tatsächlichen Fakten sind eine andere als die oftmals öffentliche Wahrnehmung, in der Jobcenter-Kunden gerne sehr pauschal als unzufrieden dargestellt werden. „Nicht nur unsere operativen Arbeitsergebnisse, die laufend gemessen werden, sind gut, sondern auch unsere Klientel ist mit unserer Arbeit und unseren Mitarbeitern sehr zufrieden. Ich freue mich mit und für meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über dieses positive Ergebnis“, sagt Schäfer.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.