Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 04.03.2019

Verkehrsgeschehen

Keine Verletzten – Sachschaden

Limbach –  Am Sonntag, um 20.00 Uhr, wollte ein 67-Jähriger mit seinem Pkw Audi 8R nach links auf die Hauptstraße in Richtung Eltmann einfahren und übersah dabei den von links kommenden vorfahrtsberechtigten Pkw Audi 8V eines 55-Jährigen.  Auf dem Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Der 55-Jährige versuchte noch mit seinem Fahrzeug auszuweichen und schrammte dabei gegen einen Leitpfosten am rechten Fahrbahnrand. Beide Fahrzeuglenker blieben unverletzt und die Personalien wurden ausgetauscht. Die noch fahrbereiten Fahrzeuge hatten einen Gesamtsachschaden von ca. 3000 Euro.

Alkohol und zwei Verletzte  

Wonfurt – Ein mit zwei Frauen besetzter Ford Focus fuhr am Sonntag, 22.30 Uhr, von Wonfurt in Richtung Horhausen. In der langgezogenen Kurve ca. 100 m vor der Einfahrt zum Baggersee schlingerte der Pkw vom rechten ins linke Bankett. Von dort driftete der Pkw erneut ins rechte Bankett, überschlug sich und kam im angrenzenden Feld auf dem Dach zum Liegen. Die beiden Frauen konnten sich selbständig aus dem Ford befreien und saßen bei  Eintreffen der Streife am Straßenrand.  Ein Alcotest ergab bei den Frauen im Alter von 23 und 21Jahren Werte von 1,2 und 1,4 Promille. Beide wurden leicht verletzt vom BRK ins Krankenhaus Haßfurt verbracht und dort wurde eine freiwillige Blutentnahme durchgeführt. Vor Ort konnte nicht sichergestellt werden, wer von den Beteiligten zum Unfallzeitpunkt das Fahrzeug führte. Weitere Maßnahmen sind erforderlich.

Zeugen, die Hinweise geben können, möchten sich bitte unter Telefon 09521/927-0 bei der Polizeiinspektion Haßfurt melden.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.