Pressebericht der PI Bad Neustadt / Mellrichstadt / Bad Königshofen vom 04.03.2019

Geldbeutel gefunden

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Eine Anwohnerin von Herschfeld fand am Sonntagfrüh im Längenweg den Geldbeutel mit Bargeld und Führerschein einer Studentin aus Würzburg und brachte diesen zur Polizei. Die junge Verliererin wurde verständigt und holt ihr Eigentum baldmöglichst ab.

Kein Alkohol am Steuer, dafür Drogen!

Am Sonntagnachmittag wurde in Herschfeld ein 37-jähriger VW-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurden Anzeichen von Drogenkonsum bei dem Mann von der Polizei konstatiert. Nach einer Blutentnahme im Campus wurde sein Fahrzeugschlüssel sichergestellt und ein 24-stündiges Fahrverbot ausgesprochen. Anzeige folgt.

Ähnlich erging es einem Anwohner von Bad Neustadt. Dieser wurde gegen 02.30 Uhr am Rosenmontag mit seinem Twingo von Polizeibeamten kontrolliert. Auch er zeigte drogentypisches Verhalten. Eine Nachschau in seiner Wohnung erbrachte noch eine Sicherstellung von einer geringen Menge Marihuana. Auch er darf vorerst 24 Stunden kein Fahrzeug mehr führen und bekommt eine Anzeige mit Fahrverbot.

Pizza-Lieferant wurde verletzt

RÖDELMAIER – LKR RHÖN-GRABFELD

Ein 29-jähriger Ausfahrer eines Lieferservices brachte am Sonntag, gegen 21.00 Uhr, bestellte Speisen zum Jugendzentrum in Rödelmaier. Bei der Auslieferung geriet er mit einem ihm unbekannten jungen Mann in Streit, infolgedessen der Lieferant mehrmals von dem jungen Mann gegen sein Lieferfahrzeug gestoßen wurde. Der Geschädigte erlitt Schmerzen und Rötungen im oberen Rückenbereich.

Während der Auslieferung an verschiedene Adressen wurde ihm auch noch von einigen Jugendliche eine Soße im Wert von 2,- Euro aus dem Kofferraum entwendet.

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 04.03.2019

Vorkommnisse im Zusammenhang mit Mellrichstädter Faschingsumzug

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Ein erst 12-jähriger Junge wurde gegen 16.15 Uhr in einem extrem alkoholisierten Zustand auf dem Veranstaltungsgelände an der Oskar-Herbig-Halle angetroffen.Er musste mit Verdacht einer Alkoholintoxikation zur weiteren Behandlung in das Klinikum Meiningen eingeliefert werden.Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille.

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Eine weibliche Person fiel am Sonntag, gegen 16:55 Uhr, in der Bahnhofstraße auf. Da sie erheblich betrunken und emotional stark aufgewühlt  war, war ein normales Gespräch mit ihr nicht mehr möglich. Ihr Vater konnte erreicht werden und holte sie auf der Wache ab.

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Nach dem Faschingsumzug wurde um 17.00 Uhr im Bereich der Oskar-Herbig-Halle ein schwarzer Nike-Rucksack aufgefunden. Dieser wurde an das Fundamt der VG Mellrichstadt weitergeleitet.

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Um 17.30 Uhr, wurde durch eine mobile Streife  des Rettungsdienstes im Bereich des Großenberges eine Streitigkeit zwischen zwei männlichen Personen mitgeteilt. Die amtsbekannten Personen gerieten aufgrund ihres Alkoholgenusses miteinander in Streit, wobei kein strafbares Verhalten erkennbar war.   Eine der Personen, die am stärksten alkoholisiert war, wurde durch den Vater abgeholt.

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Gegen 18.30 Uhr kam es vor der Toilettenanlage am Bahnhofsvorplatz zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 20-jährigen Mann und einem Pärchen. Im Verlauf des Streites verpasste ihm die männliche Person einen Faustschlag ins Gesicht, so dass der junge Mann rücklings umfiel und auf dem Gehweg aufschlug. Dabei verletzte er sich erheblich am Kopf und musste zur stationären Behandlung ins Klinikum Meiningen eingeliefert werden. Das Täterpärchen entfernte sich unmittelbar nach der Tat. Wer kann hierzu sachdienliche  Hinweise geben. 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Sonntagabend, gegen 19:00 Uhr, kam es am Kreisel Bahnhofstraße/Sondheimer Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Personen, wobei eine Person flüchtig war. Vor Ort wurde ein Handy aufgefunden, dessen Besitzer noch ermittelt werden. Auch hierzu werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet hatten.

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Sonntagabend, gegen 19.10 Uhr, kam es während der Faschingsveranstaltung im abgesperrten Bereich für Rettungs- und Einsatzkräfte zu einer Körperverletzung, Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und zur falschen Namensangabe. Zu verantworten hat sich ein 53-jähriger Mann. Der durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von 2,08 Promille, woraufhin er zur Ausnüchterung in der Arrestzelle der Polizei übernachten durfte. Auch gegen seinen Bekannten, der ihm zur Hilfe kommen wollte, wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eröffnet. Die strafrechtlich relevanten Vorgänge werden nun der Staatsanwaltschaft Scheinfurt zur weiteren Entscheidung vorgelegt.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 04.03.2019

Trickdiebstahl im Ladengeschäft

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Am Freitagnachmittag gegen 14:45 Uhr bemerkte die Inhaberin eines Blumen-Geschäftes in der Hindenburgstraße beim Öffnen Ihrer Registrierkasse, dass die kompletten Geldscheine fehlen. Sie hatte keinerlei verdächtige Beobachtungen gemacht. Ca. 10 Minuten vorher hatte jedoch ein ca 45-Jähriger „Kunde“ die Verkäuferin auf die Freifläche vor dem Geschäft gebeten um sich dort beraten zu lassen. Während des Verkaufsgespräches war der Ladenraum unbeobachtet. Vermutlich nutzte diese Zeitspanne ein zweiter Unbekannter Täter um die Registrierkasse zu öffnen und die kompletten Geldscheine herauszunehmen. Es entstand ein Beuteschaden von 1345,- €.

Der Täter, welche die Dame ablenkte konnte wie folgt beschrieben werden: ca 45 – 50 Jahre alt, ungefähr 185 cm – 190 cm groß, schlank, 3-Tage-Bart, vermutlich Deutscher / sprach jedoch mit französischem Akzent, er trug einen graumelierten Mantel mit einer Baseball-Mütze an welcher das Schild auffallend „ausgefranzt“ war.

Zeugenhinweise werden an die PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, erbeten.

Unfall aus Unachtsamkeit

Großbardorf, Lkr. Rhön-Grabfeld

Am Freitagmittag kam ein 52-Jähriger mit seinem Lancia auf der Staatsstraße bei Großbardorf vermutlich aus Unachtsamkeit im Verlauf einer Rechtskurve auf die linke Fahrbahnseite. Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden Opel. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt – verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4500,- €

Onlinebetrug

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Eine 22-Jährige berichtete der Polizei auf der Dienststelle, dass von Ihrem Onlinekonto bei Amazon zwischen dem 27.02. und 28.02. drei nicht von Ihr getätigte Einkäufe abgebucht worden sind. Das Konto wurde von der Inhaberin umgehend gesperrt und die Beträge in Höhe von 59,97 € zurückgebucht.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.