Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 27.02.2019

Aus dem Stadtgebiet

Diebstahl aus einem Kurierfahrzeug

Den Leichtsinn eines Kurierfahrers hat ein bis dato unbekannter Dieb am frühen Dienstagmorgen ausgenutzt und aus dem unverschlossenen Fahrzeug ein Päckchen gestohlen.

Der Wert der Beute beträgt rund 100 Euro.

Gegen 6.45 Uhr parkte das spätere Opfer seinen schwarzen Opel Zafira in der Spitalstraße auf Höhe der dortigen Apotheke. Weil er ja nur kurz ein Päckchen in der Apotheke abgeben wollte, war der Fahrer der irrigen Meinung das Auto deswegen nicht abschließen zu müssen.

Diese kurze Unachtsamkeit nutzte jedoch ein Unbekannter, öffnete vermutlich die Beifahrertür und stahl aus dem Innenraum ein Päckchen. Bei einer späteren Nachfrage beim Adressaten wurde festgestellt, dass darin Kontaktlinsen für rund 100 Euro verpackt gewesen sind.

Bei Schweißarbeiten verletzt worden

Erhebliche Brandverletzungen an einem Bein zog sich ein Mann am Dienstagnachmittag in einer Werkstatt in der Friedhofstraße zu. Nach einer Erstbehandlung durch den Notarzt nahm ihn der Rettungsdienst in eine Klinik mit.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand kam es durch eine Verkettung unglücklicher Umstände zu dem Vorfall, weshalb ein Fremdverschulden auszuschließen ist.

Gegen 14.15 Uhr suchte das spätere Opfer, ein 52-Jähriger, seinen Bekannten in der Werkstatt auf. Dazu gesellte er sich zu dem 26-Jährigen, der gerade mit Schweißarbeiten beschäftigt gewesen ist. Durch den Funkenflug geriet ein in einiger Entfernung auf dem Boden liegendes Reinigungstuch in Brand. Es folgte eine kleine Verpuffung, wodurch die Hose des 52-Jährigen plötzlich zu brennen begann. Sofort löschte der 26-Jährige die brennende Hose mit einer Wasserflasche ab und bekämpfte anschließend das brennende Tuch mit dem Feuerlöscher. Ein in diesem Moment vorbeifahrender Passant bekam den Vorfall anscheinend mit und informierte die Feuerwehr. Bei der Ankunft der Floriansjünger, der Polizei und des Rettungsdienstes war das Feuer bereits abgelöscht.

Der 52-Jährige erlitt am rechten Unterschenkel Verbrennungen zweiten Grades und kam deshalb zu einer stationären Aufnahme in ein Krankenhaus.

Verkehrsgeschehen:

Unfallflucht – mit der Bitte um einen Zeugenaufruf

Am Montag, im Zeitraum zwischen 10.30 und 12.30 Uhr, hat sich eine Unfallflucht auf Höhe der Maibacher Straße 36 abgespielt.

Der dabei entstandene Blechschaden an einem grauen Peugeot 207 mit KG-Kennzeichen wird von der Halterin auf mindestens 500 Euro geschätzt.

Im angegebenen Zeitraum hatte die Frau ihr Auto beim Hintereingang des Friedhofs abgestellt.

Nach der Rückkehr musste sie einen frischen Unfallschaden daran erkennen. An der vorderen linken Fahrzeugseite prangerten jetzt mehrere Lackkratzer.

Über das unfallflüchtige Auto und dessen Lenker ist beim derzeitigen Ermittlungsstand noch nichts bekannt.

Falsch fahrender Fahrradfahrer in Unfall involviert – leichtverletzt

Leichte Verletzungen zog sich ein Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag zu. Auf die Hinzuziehung ärztlicher Hilfe wurde zunächst verzichtet.

Zu dem Unfall kam es gegen 15.55 Uhr, als eine 46-Jährige mit ihrem Hyundai i10 aus dem Parkplatz eines Diskounters nach rechts auf die Straße „Am Oberen Marienbach“ ausfahren wollte.

Dabei übersah sie einen auf dem Gehweg in falscher Fahrtrichtung fahrenden 16-Jährigen auf seinem Fahrrad.

Bei dem anschließenden Zusammenstoß zog sich der Jugendliche diverse Hautabschürfungen zu.

Der Blechschaden an Auto und Fahrrad wird in Richtung 2000 Euro geschätzt.

Aus dem Landkreis

Kennzeichen gestohlen – SW – EN 517

Grafenrheinfeld

Den Diebstahl seiner beiden Autokennzeichen lautend auf SW – EN 517 hat ein Autobesitzer zur Anzeige gebracht.

Demnach stellte der Halter eines schwarzen Mercedes in der Schweinfurter Straße am Dienstagnachmittag um 16.30 Uhr fest, dass beide Kennzeichen aus den dafür vorgesehenen Plastikhalterungen herausgenommen und gestohlen worden sind. Einen genauen Tatzeitraum konnte der Bestohlene nicht angeben. Der Diebstahl könnte möglicherweise auch schon einige Tage zurückliegen.

Verkehrsgeschehen:

Unfallflucht – mit der Bitte um einen Zeugenaufruf

Hambach

Eine Verantwortliche der Firma Bayernwerk aus Marktheidenfeld erstattete am Dienstag eine Unfallfluchtanzeige bei der Schweinfurter Polizei.

Demnach hat ein bis dato unbekannter Autofahrer mit seinem Fahrzeug im Oswald-Markert-Ring, auf Höhe der Hausnummer 23, einen Lichtmasten angefahren und dadurch erheblich beschädigt.

Die Anzeigeerstatterin geht von Reparaturkosten von bis zu 600 Euro aus.

Ersten Ermittlungen zur Folge dürfte sich die Unfallflucht bereits zu Beginn des Februars, eventuell im Zusammenhang mit einer Sperrmüllabfuhr, zugetragen haben.

Weitere Erkenntnisse dazu gibt es aber noch nicht.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht der Pi Gerolzhofen vom 27.02.2019

Verkehrsunfall

Zeilitzheim. Am Dienstagmorgen, um 07.35 Uhr, kam es in der Ortsmitte zu einem Verkehrsunfall. Eine 42jährige Autofahrerin befuhr die Johann-Pröschel-Straße von Gaibach kommend und wollte an der Einmündung Richtung Marktplatz abbiegen. Hier musste sie wegen Gegenverkehr anhalten. Die nachfolgende 21jährige Opel-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf. Die Unfallgeschädigte klagte am Unfallort über leichte Schmerzen, die Verursacherin blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden von insgesamt ca. 10.000 €

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.