Klassenerhalt geglückt

Vor heimischer Kulisse konnten die Mighty Dogs am Heimspielwochenende mit 6 Punkten den Klassenerhalt in der Bayernliga endlich perfekt machen. In den Drittelpausen zeigten Jugendliche der Eiskunstabteilung ihr Können und gaben damit einen Vorgeschmack auf den 15. Schweinfurter Eiskunstwettbewerb mit 23. Unterfränkischer Meisterschaft, der mit circa 150 erwarteten Teilnehmern am 16.03.2019 stattfinden wird.

Die Mighty Dogs starteten gut in die Freitagspartie gegen den ESV Burgau. Nach einem Bullygewinn von Josef Straka traf Patrik Rypar zum 1:0 in der 6. Minute. Danach machten die Mighty Dogs weiter Druck und Patrik Rypar versenkte in Überzahl einen Abpraller zum 2:0 in den Maschen. In der 15. Minute spielte sich Marc Zajic durch die halbe Burgauer Abwehr und brachte seine Mannschaft mit 3:0 in Führung.

Anstatt zu Beginn des zweiten Spielabschnitts eine doppelte Überzahl zu nutzen um ihre Führung weiter auszubauen, fiel kurz darauf das 3:1 durch einen Konter von Nicholas Becker. Danach brachten die Gäste die Mighty Dogs weiter aus der Spur, da Burgau Härte ins Spiel brachte. Doch die Mighty Dogs fanden wieder ins Spiel zurück und die richtige Antwort, indem sie bis zur zweiten Drittelpause auf 6:1 erhöhten. Beim 4:1 setzte Stephan Trolda sich gegen den Burgauer Verteidiger durch und Marcel Grüner presste die Scheibe an Roman Jourkov vorbei (33. Minute). Drei Minuten später überwand Viktor Ledin dem Burgauer Schlussmann bei einem Alleingang zum 5:1, bevor Josef Straka kurz vor der Pause einen Schuss von Christopher Schadewaldt ins Tor abfälschte.

Im letzten Drittel machten die Mighty Dogs dann den Sieg perfekt. Bei angezeigter Strafe traf Marc Zajic in der 42. Minute zum 7:1. Nachdem Dennis Tausend in Überzahl das 7:2 erzielt hatte (47. Minute), konnte Patrik Rypar seinen Hattrick zum 8:2 feiern (51. Minute). Mit Beginn der letzten beiden Spielminute netzte Viktor Ledin noch zum 9:2 Endstand ein.

Trotz des eindeutigen Sieges sah Leos Zajic die Leistung seiner Mannschaft kritisch: „Wir haben zwar 9:2 gewonnen, aber mir hat das Spiel irgendwie nicht richtig gefallen. Vor allem die Arbeit nach Hinten, wir waren zu sehr offensiv ausgerichtet. Gegen Passau müssen wir uns nach Hinten noch einmal ganz stark verbessern.“

Sieg gegen Passau sichert Klassenerhalt

Keine Kritik hatte der Trainer dann aber nach der mit 2:0 gewonnen Partie gegen den EHF Passau auszusetzten: „Gegenüber Freitag bin ich heute mit der Defensivarbeit zufrieden. Es war klar, dass Passau Chancen haben würde, meiner Meinung nach sind sie eine der besten Mannschaften, die ich bisher in der Liga gesehen habe. Wir waren hinten gut gestanden und Kessi hat alles gehalten, was zu halten war. Das war das Wichtigste. Wir haben weniger Fehler als unser Gegner gemacht und deswegen haben wir auch gewonnen.“

Erfolgreiche Spendenaktion

Genauso wie der Sieg war auch die Spendenaktion für den kleinen Jan ein voller Erfolg. Bevor das Spiel angepfiffen wurde, überreichte Kapitän Simon Knaup einen Scheck über 1650 € und ein von der Mannschaft signiertes Trikot. „Das Trikot trägt die Nummer 42 in Anlehnung an ‚Per Anhalter durch die Galaxis‘. Die Antwort auf die Frage ‚nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest‘. Wir wünschen Jan alles Gute.“

Im ersten Drittel sahen die 650 Zuschauer ein recht ausgeglichenes Spiel zwischen dem Tabellenzweiten und -dritten. Beide Mannschaften spielten sich Torchancen heraus, doch beide Torhüter hielten ihren Kasten sauber.

Das sollte sich aber zum Beginn des zweiten Drittels ändern. Nach einem Bullygewinn von Jan Kouba brachte Viktor Ledin die Mighty Dogs mit 1:0 in Führung. Anderthalb Minuten später verwandelte Maecel Grüner einen Konter zum 2:0. Beflügelt durch die Treffer setzten die Mighty Dogs den EHF Passau weiter unter Druck, doch bei weiteren Abschlüssen scheiterten sie an Clemens Ritschel.

Auch im letzten Drittel standen die Schweinfurter defensiv gut und erarbeiteten sich weitere Torchancen, die aber nicht von Erfolg gekrönt wurden. Vor allem im Powerplay ergaben sich für die Gäste gute Möglichkeiten das Spiel noch enger zu gestalten, doch ein starker Kevin Kessler sicherte sich seinen Shutout. Mit dem Abpfiff brachen dann endgültig die Emotionen frei und die Mighty Dogs konnten nach dem Sieg gegen Passau den vorzeitigen Klassenerhalt mit ihren Fans feiern.

„Das Ziel, das wir uns gesetzt haben und wofür ich gekommen bin, haben wir erreicht. Ich bin erleichtert und kann mit gehobenen Hauptes nach Hause fahren. Vielen Dank, dass ihr mich hier so gut aufgenommen habt.“ Im letzten Spiel in dieser Saison am Sonntag, den 03.03.2019, um 18 Uhr gegen den EC Pfaffenhofen wird Leos Zajic nach dem vorzeitigen erfolgreichen Abschluss der Saison nicht mehr an der Bande stehen. Wir danken ihm für seine erfolgreiche Arbeit!

Spielstatistik: Mighty Dogs – ESV Burgau 9:2 (3:0; 3:1; 3:1)

1:0 Patrik Rypar (Josef Straka), 6. Minute 2:0 Patrik Rypar (Christopher Schadewaldt, Josef Straka), 12. Minute, PP1 3:0 Marc Zajic, 15. Minute 3:1 Nicholas Becker (Dennis Tausend), 26. Minute 4:1 Marcel Grüner (Stephan Trolda, Daniel Tratz), 33. Minute 5:1 Viktor Ledin (Marc Zajic, Daniel Tratz), 36. Minute 6:1 Josef Straka (Christopher Schadewaldt), 40. Minute 7:1 Marc Zajic, 42. Minute 7:2 Dennis Tausend (Dominik Zimmermann), 47. Minute, PP1 8:2 Patrik Rypar (Josef Straka, Jonas Manger), 51. Minute 9:2 Viktor Ledin (Marc Zajic), 59. Minute

Strafzeiten: Mighty Dogs 14, ESV Burgau 12 Zuschauer: 502

Spielstatistik: Mighty Dogs – EHF Passau 2:0 (0:0; 2:0; 0:0)

1:0 Viktor Ledin (Jan Kouba), 21. Minute 2:0 Marcel Grüner (Daniel Tratz), 23. Minute

Strafzeiten: Mighty Dogs 6, EHF Passau 4 Zuschauer: 650

Verfasser: Medienteam Mighty Dogs


Mit einem Sechs-Punkte-Wochenende konnten die Mighty Dogs den 
Klassenerhalt in der Bayernliga vorzeitig perfekt machen. Nach einem  
9:2 Sieg gegen den ESV Burgau folgte am Sonntag ein 2:0 Sieg gegen den  
Zweitplatzierten aus Passau.

Neben dem vozeitigen Klassenerhalt war auch die Spendenaktion für den  
kleinen Jan ein voller Erfolg. Neben einem signierten Trikot der  
Mighty Dogs konnte Kapitän Simon Knaup 1650 Euro überreichen. Auf dem  
Foto sind von links nach rechts zu sehen: Kapitän Simon Knaup, Jürgen  
Bernhardt Vorstand Finanzen des ERVs und Cora Titus, die  
stellvertretend für die erkrankte Familie den Scheck annahm.

Zum Saisonabschluss fahren die Mighty Dogs am Sonntag, den 03.03.2019,  
zum EC Pfaffenhofen. Spielbeginn ist dort um 18 Uhr.

Bild und Text :

Marina Kretzschmar

Öffentlichkeitsarbeit der Schweinfurt Mighty Dogs

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.