Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Landkreis vom 14.02.2019

Bad Kissingen

Spiegelberührung

Am 13.02.2019, gegen 11:00 Uhr, kam es in Kleinbrach zu einem Verkehrsunfall. Ein VW-Fahrer fuhr links an einem ordnungsgemäß parkenden Pkw vorbei und übersah dabei eine entgegenkommende VW-Fahrerin. Es kam zur Berührung beider Spiegel. Insgesamt entstand ein Sachschaden von circa 1.300,- Euro.

Autos verkratzt

Im Kissinger Stadtteil Garitz kam es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu einer Sachbeschädigung an zwei Pkw. Ein 28-jähriger Mazda-Fahrer stellte sein Fahrzeug am Dienstagabend, gegen 22.00 Uhr, im Krautgarten ab. Dort befand sich ebenfalls der Firmenwagen der Marke Seat seines Arbeitgebers. Am nächsten Morgen um circa 08.00 Uhr stellte er dann an beiden Pkw diverse Kratzer fest, die durch einen unbekannten Täter versucht wurden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf circa 2.000,- Euro. Zeugen, die in dem Zeitraum etwas beobachten konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.

Feuerwehr löscht erhitzten Motorraum ab

Am Mittwoch bemerkte ein aufmerksamer Kunde einer Waschanlage in Arnshausen, dass aus einem Fahrzeug eines dortigen Kfz-Händlers Rauch aus dem Motorraum kommt. Die alarmierten Feuerwehren aus Arnshausen und Reiterswiesen rückten mit 25 Mann an und kühlten den circa 70 Grad heißen Motorraum mit Löschwasser ab. Als Ursache wurde ein möglicher technischer Defekt genannt. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 1500,- Euro.

Vorfahrtsunfall in der Würzburger Straße

Am Mittwoch, gegen 14.30 Uhr, fuhr ein 36-jähriger Daimler-Fahrer von der Jet Tankstelle nach rechts in die Würzburger Straße ein und übersah dabei die von links kommende Audi-Fahrerin. Die Verkehrsteilnehmerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Unfall. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Daimler-Fahrer wurde verwarnt und muss für den Schaden von circa 4.000,- Euro aufkommen.

Burkardroth

Reh verendet bei Wildunfall

Am Mittwochmittag, gegen 12.15 Uhr, befuhr eine 20-jährige Audi-Fahrerin mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2430 von Zahlbach in Richtung Aschach und kollidierte mit einem Reh, welches die Fahrbahn querte. Das Tier verendete im Straßengraben, worüber der zuständige Jagdpächter informiert wurde. Der Schaden, welcher durch den Zusammenstoß verursacht wurde, beläuft sich auf circa 4.000,- Euro.

Oerlenbach

Toilette am Friedhof aufgebrochen

In der Zeit vom vergangenen Samstag bis zum gestrigen Mittwoch wurde am Friedhof in Oerlenbach die Tür zur Damentoilette durch eine unbekannte Person gewaltsam aufgebrochen. Dabei wurde das Türschloss herausgebrochen. Der Vorraum der Toiletten, sowie die Damentoilette wurden zudem auch stark verunreinigt. Der Schaden beläuft sich auf circa 300,- Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter Telefonnummer 0971/7149-0 entgegen.

Pressebericht PI Hammelburg vom 14.02.2019

Campingwagen steht in Flammen

Oberthulba, OT Thulba, Lkr. Bad Kissingen: Beim Wechseln einer Gasflasche unterlief einem 73-jährigen Camper am Mittwochvormittag auf dem Campingplatz in Thulba ein Fehler, wodurch die fast leere Gasflasche Feuer fing. Der Mann verließ dann sofort den Campingwagen. Glücklicherweise befand sich die neue Gasflasche zu dem Zeitpunkt noch außerhalb des Wohnwagens, so dass Schlimmeres verhindert wurde.

Die Feuerwehren aus Hammelbug, Untererthal, Hetzlos und Thulba waren vor Ort, um den Brand zu löschen. Das Innere des Wohnwagens brannte fast vollständig aus. Der Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro. Der Mann kam mit leichten Verletzungen nach Bad Kissingen ins Krankenhaus.

Zweige vom Wacholderstrauch durch Unbekannten abgeschnitten

Hammelburg, Lkr. Bad KissingenBereits seit Juni 2018 sorgt ein bislang Unbekannter im Ofenthaler Weg für Ärger. In regelmäßigen Abständen  wurden dort auf einem Anwesen von einem Wacholderstrauch unfachmännisch Zweige abgeschnitten und  entwendet. Der entstandene Schaden beträgt ca. 100 Euro.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg (Tel.: 09732/9060) entgegen.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 14.02.2019

Reh überfahren

Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen

Am späten Mittwochabend querte ein Reh die Staatsstraße 2289 auf Höhe Oberbach. Der Fahrer eines aus Richtung Wildflecken herannahenden BMW konnte einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht vermeiden. Es kam nach der Kollision im Straßengraben verletzt zum Liegen. Der zufällig vorbei kommende Jagdpächter konnte das schwer verletzte Reh von seinen Leiden erlösen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 €.

Mehrfach betrogen

Altlandkreis Bad Brückenau

Gleich mehrfach wurde ein 55-jährige Frau aus dem Altlandkreis Bad Brückenau von bislang Unbekannten betrogen. Auf einer Plattform für Kleininserate suchte sie Hotelgutscheine eines bestimmten Anbieters. Aus mehreren Angeboten, die sie daraufhin erhielt, suchte sie zwei passende aus. Sie zahlte in einem Fall 90€, im anderen 145€, bekam jedoch in beiden Fällen die Gutscheine nicht zugesandt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.