Pressebericht der PI Bad Neustadt / Mellrichstadt / Bad Königshofen vom 13.02.2019

Ast fiel auf Motorhaube

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Am Dienstagvormittag führte ein 44-jähriger Baggerführer im Auftrag einer Firma Baggerarbeiten an der Salzburger Leite durch. Dabei stieß er mit dem Baggerarm gegen ein Baum, wodurch von diesem ein Ast abbrach und auf der Motorhaube eines dort geparkten VW-Golf landete. Das Ergebnis war eine Delle in der Motorhaube, Schaden ca. 300,- Euro. Die Polizei wurde verständigt und dem Geschädigten die Verursacher-Personalien mitgeteilt.

Ein weiterer Hängenbleiber wurde aus der Gartenstadt der Polizei gemeldet. Am St.-Konrad-Platz vor dem Kindergarten blieb eine 28-jährige Frau mit ihrem Audi beim Ausparken an einem VW-Passat hängen und verursachte dadurch einen Schaden von insgesamt ca. 1.100,- Euro.

Trickbetrug

Am Montagnachmittag wurden einem gutgläubigen Mann 74,- Euro aus der Tasche gezogen. Bei dem Inhaber eines Imbisses in der Siemensstraße sprach ein ihm unbekannter Mann, ca. 55 Jahre, schlank, dunkelblonde Haare, vor und gab sich als Mitarbeiter einer Schlüsselfirma aus Königshofen aus. Er bat den Geschädigten doch bitte ein Kuvert für dessen Nachbarin, Inhaberin eines Friseurgeschäftes, entgegen zu nehmen und für dieses 74,- Euro auszulegen, was dieser auch tat. Als er seiner Nachbarin dann den Briefumschlag mit zwei Schlüsselrohlingen aushändigte, war diese sehr erstaunt, weil sie einen solchen Auftrag überhaupt nicht veranlasst hatte. Die Schlüssel passten auch in kein einziges Schloss des Gebäudes. Die Polizei nahm die Anzeige auf und stellte das Briefkuvert und die Schlüssel als Spurenträger sicher.

Aufgefahren

Am Dienstagabend, um 18.00 Uhr, fuhren zwei Fahrzeuge hintereinander auf der Staatsstraße 2292 zwischen Wollbach und Bad Neustadt, in Richtung B 279. Auf der Auffahrt zur B 279 musste die als vorderste fahrende 23-jährige BMW-Lenkerin verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender 21-jähriger VW-Fahrer bemerkte in seinem Schwung zu spät das Abbremsen seiner Vorderfrau und krachte in den BMW. Die Schadenshöhe wird auf mindestens 6.000,- Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 13.02.2019

Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld: Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle überprüften die Beamten der Polizeiinspektion Mellrichstadt einen 31-jähringen Fahrzeugführer und stellten dabei fest, dass dieser ohne eine gültige Fahrerlaubnis unterwegs war. Der 21-jährige Beifahrer stellte sich als Halter des Fahrzeuges heraus. Die beiden Männer erwarten nun u.a. Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Ermächtigung als Halter zum Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Fahren unter Drogen

Hollstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld: „Pech gehabt“ hatte eine 34-jährige Fiat Fahrerin. Weil sie während der Fahrt ihr Mobiltelefon bediente, wurde sie von einer Streife angehalten. Als die Dame ausstieg, gab sie auch sofort den Handyverstoß zu. Im Verlauf des Gespräches zeigten sich bei ihr drogentypische Anzeichen. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv, sodass sie zur Blutentnahme in das Campus Klinikum nach Bad Neustadt gebracht wurde. Die Weiterfahrt mit ihrem Pkw wurde ihr untersagt. Die junge Frau erwartet nun eine Anzeige.

Hecke beschädigt und geflohen

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld: Ein Grundstückbesitzer aus der Thüringer Straße meldete der Streife eine Unfallflucht. In der Nacht von Montag auf Dienstag, vermutlich in der Zeit zwischen 22 Uhr und 7 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Täter eine Hecke von seinem Grundstück. Die Beschädigung könnte durch das Rückwärtsfahren eines Lkw zustande gekommen sein. Sollte jemand eine Beobachtung gemacht haben oder Hinweise auf den Täter geben können, wird er gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

PSt. Bad Königshofen übersendet heute keinen Pressebericht.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.