Pressebericht der PI Bad Neustadt / Mellrichstadt /Bad Königshofen vom 07.02.2019

Haftbefehl vollzogen

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Zwei mit Haftbefehl gesuchte Männer konnten von der Polizei in Bad Neustadt festgenommen werden. Die beiden Personen, die aber nichts miteinander zu tun haben, wurden in die ihnen zugedachten Justizvollzugsanstalten verlegt.

Hilfsaktion

Am Mittwoch, gegen 20.45 Uhr, teilten Verkehrsteilnehmer der Polizei mit, dass ein orientierungsloser Mann am Ortseingang von Mühlbach auf der Straße herumlaufen würde. Als die Polizeistreife dahinfuhr, entdeckten sie den erheblich unter Alkohol stehenden 31-Jährigen. Ein Test ergab über 2 Promille. Da der Mann kein Unbekannter für die Beamten war, brachten sie ihn zu seiner Wohnadresse. Der Wein und das Bier im Rucksack wurden sichergestellt.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 07.02.2019

Alkoholisiert Unfall verursacht und versucht zu flüchten

Stockheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Ortseingang von Stockheim, aus Fahrtrichtung Mellrichstadt kommend, entdeckte am frühen Donnerstagmorgeneine zufällig vorbeikommende Streife einen verunfallten Pkw, welcher eine Hinweistafel niedergemäht hatte. Der Verursacher wollte sich gerade zu Fuß unerlaubt entfernen, konnte jedoch nach kurzer Verfolgung durch die Streife eingeholt und gestellt werden. Hierbei wurde der Grund für seine Flucht auch schnell erkennbar, denn den Beamten wehte eine kräftige Alkoholfahne entgegen. Ein anschließender Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht – dieser ergab für den 22jährigen Pkw-Fahrer einen Wert von über 2 Promille, weshalb anschließend eine Blutentnahme unumgänglich war. Bei den Unfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 5500 Euro. Der junge Pkw-Fahrer muss sich nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort verantworten – aufgrund dessen wurde seine Fahrerlaubnis an Ort und Stelle sichergestellt und an die Staatsanwaltschaft übersandt.

Unfallflucht

Ostheim v.d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer verursachte in der Zeit von Sa., 02.02.2019, 15.30 Uhr bis Mi., 06.02.2019, 15.00 Uhr in Ostheim v.d. Rhön, Nordheimer Straße (B 285), auf Höhe des öffentlichen Parkplatz, einen Unfallschaden und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Hierbei kam der Verursacher nach rechts von der Straße ab und landete in einem Garten. Dabei wurden ein Maschendrahtzaun und ein Verkehrszeichen beschädigt – der Gesamtschaden beträgt ca. 500 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Mellrichstadt unter Tel:. 09776/8060.

Vorfahrtsverletzung an der Hexenbaumkreuzung

Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Mittwochmittag ereignete sich an der sog. „Hexenbaumkreuzung“ (Kreuzung Hochrhönstraße/Leubach/Rüdenschwinden) ein schadensträchtiger Verkehrsunfall. Eine 62jährige VW-Fahrerin fuhr aus Richtung Leubach kommend in die Kreuzung ein und übersah dabei das Fahrzeug eines 50jährigen BMW-Fahrers, welcher auf der Hochrhönstraße vom Schwarzen Moor in Richtung Fladungen unterwegs war. Glücklicherweise wurde durch den Zusammenstoß keiner der beiden Unfallbeteiligten verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden und es entstand ein Gesamtschaden von ca. 27000 Euro.

Alkoholisierte Mofafahrer

Ostheim v.d. Rhön, ST Urspringen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Bei der allgemeinen Verkehrskontrolle eines 25jährigen Mofafahrers stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,86 Promille – der darauf folgende Test am gerichtverwertbaren Alkomaten ergab einen Wert von 0,92 Promille. Auf den Mofafahrer kommt nun eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro zu.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 07.02.2019


Mehrere Unfallfluchten

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Ein 24-Jähriger parkte seinen VW Golf in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Sparkassenstraße stadtauswärts am rechten Fahrbahnrand. Als er morgens zu seinem Fahrzeug kam, stellte er fest, dass ein Unbekannter mit seinem PKW gegen die Fahrertür des Golf gestoßen war. Der Schaden beträgt etwa 100,- €.

Althausen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Ein Unbekannter fuhr zwischen dem 01.02. und dem 06.02. parallel zur Kreisstraße zwischen Althausen und Aub auf einem Feldweg und rutschte in den Graben. Hierbei wurde die Böschung und ein Verkehrsschild beschädigt. Die Schadenhöhe wird auf 300,- € geschätzt.

Zeugenhinweise nimmt die PSt. Bad Königshofen unter Tel. 09761-9060 entgegen.

LKW-Auflieger kam ins schleudern

Sulzdorf an der Lederhecke, Lkr. Rhön-Grabfeld

Ein 49-Jähriger LKW-Fahrer war am Donnerstagmorgen gegen 5.00 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der B279 bei Sulzdorf unterwegs. Aus nicht ersichtlichen Gründen kam der Auflieger zunächst ins schleudern und streifte anschließend die Leitplanke, einen Leitpfosten sowie ein Verkehrsschild am gegenüberliegenden Fahrbahnrand. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 13500,- €

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.