Horton Europe spendet für die Palliativstation

Die Mitarbeiter und die Geschäftsleitung von Horton Europe spenden insgesamt 1.044 Euro an den „Förderverein Palliativstation St. Josef“. Das Geld soll unter anderem in die Gartengestaltung der Palliativstation fließen. Anfang Februar fand die Spendenübergabe an den Förderverein der Palliativstation St. Josef in Schweinfurt statt. Ein Vertreter der Mitarbeiter übergab zusammen mit einem Vertreter der Geschäftsleitung den Spendenbetrag in Höhe von 1.044 €. Die Hälfte des Betrags kam bei der Tombola der alljährlichen Firmenweihnachtsfeier zusammen und es wurde beschlossen für einen gemeinnützigen Zweck in Schweinfurt zu spenden. Um die Spendenbereitschaft der Mitarbeiter zu erhöhen, setzte die Geschäftsführung den Anreiz, dass sie den eingenommenen Betrag verdoppeln würde. So kam ein vierstelliger Betrag zusammen, den Ursula Pöpperl, Vorsitzende des Fördervereins, und Dr. Susanne Röder, Chefärztin der Abteilung für Palliativmedizin, dankend in Empfang nahmen. „Gelder des Fördervereins nutzen wir, um den Patienten Dinge zu ermöglichen, die nicht im regulären Budgetplan des Krankenhauses vorgesehen sind, die aber das Leben unserer Patienten angenehmer gestalten,“ erklärte Dr. Susanne Röder. „Konkret wird das Geld in diesem Jahr dafür eingesetzt, den Garten neu zu gestalten, um für die Patienten eine möglichst wohnliche Atmosphäre zu schaffen,“ ergänzte Ursula Pöpperl. „Es ist sogar möglich, dass die Patienten in ihren Betten in den Garten geschoben werden.“ Thomas Witha, Prokurist von Horton Europe, freute sich über die Verwendung des Spendengeldes: „Wir sind ein familiengeführtes Unternehmen, dem es schon immer wichtig ist, sich vor Ort zu engagieren. Es freut mich, dass unsere Spende dazu beiträgt eine angenehmere Atmosphäre auf der Palliativstation zu schaffen, da die Arbeit, die dort geleistet wird, extrem wertvoll für unsere Gesellschaft ist.“ Die Palliativstation am Krankenhaus St. Josef besteht bereits seit 17 Jahren und sorgt für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten mit schweren, unheilbaren Erkrankungen.

© Horton Europe GmbH & Co. KG V.l.n.r: Thomas Witha (Prokurist Horton Europe), Ursula Pöpperl (Vorsitzende des Fördervereins), Dr. Susanne Röder (Chefärztin der Abteilung für Palliativmedizin), Udo Meyer (Vertreter der Mitarbeiter von Horton Europe)
Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.