Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 06.02.2019

Sachbeschädigung

Steintafeln beschmiert

Hofheim – Der Geschädigte hat ein Kreuz und drei Steintafeln auf seinem Grundstück in Goßmannsdorf Flur-Nr. 1876. Im Zeitraum von 15.05.2018 bis 17.09.2018, wurden die Tafeln immer wieder von einem Unbekannten beschmiert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Diebstahl

Ortsschild entwendet

Hofheim – Die Straßenmeisterei teilt der Polizeiinspektion mit, dass von Montag auf Dienstag das Ortsschild von Eichelsdorf aus Richtung Hofheim kommend, entwendet wurde. Das Verkehrszeichen hat einen Wert von 500 Euro.

Verkehr

Vom Unfallort entfernt

Knetzgau – Am Dienstag, 05.02.2019 meldete die Gemeinde Knetzgau, dass ein bislang unbekanntes Fahrzeug  in der Zeit von Montag, 28.01.19 bis Donnerstag, 31.01.19, gegen den Zaun des Schulzentrums in der Bernhauser Straße fuhr und zwei Felder beschädigte. Der Gemeinde Knetzgau entstand dadurch ein Schaden von 500 Euro.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Knetzgau – Ein 36-jähriger befuhr mit dem Pkw Honda die Staatsstraße 2276 von Zeil kommend in Fahrtrichtung Zell am Ebersberg. Eine 68-jährige Renault Megane-Fahrerin fuhr in entgegengesetzter Fahrtrichtung und wollte an der Einmündung nach links in den Eurorast einbiegen.  Hierbei übersah sie den vorfahrtsberechtigten Honda und es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Durch herumfliegende Teile wurde noch ein weiterer Pkw beschädigt. Die Unfallstelle wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Knetzgau abgesichert und austretende Betriebsstoffe abgebunden. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 24.000 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0.

Durchsuchung bringt Crystal-Labor zum Vorschein – Öffentlichkeitfahndung nach Gianni Sießlack

EBERN, LKR. HASSBERGE. Intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei Schweinfurt, die stets in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bamberg geführt worden sind, führten bereits am 06.12.2018 zum Auffinden eines vermeintlichen Drogenlabors. Die Fahndung nach dem Mieter der Wohnung, Gianni Sießlack, läuft auf Hochtouren. Durch die Veröffentlichung eines Bildes des Mannes erhofft sich die Polizei nun Hinweise aus der Bevölkerung.

Im Zuge anderweitiger Ermittlungen erlangte die Kriminalpolizei Schweinfurt Hinweise darauf, dass ein 28-Jähriger einen schwunghaften Handel mit Methamphetamin betreibt.  Bei einer Durchsuchung am 06.12.2018 in der Wohnung des Tatverdächtigen konnten im Keller eine Vielzahl von Rauschgiftutensilien, welche zur Herstellung von Crystal benötigt werden, aufgefunden werden.

Mit Unterstützung des Gefahrguttrupps der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried und von Spezialisten des Bayerischen Landeskriminalamtes wurde das gesamte Crystal-Labor sichergestellt. Es ist derzeit davon auszugehen, dass der Tatverdächtige in seinem Keller eine größere Menge Crystal hergestellt und anschließend veräußert hat.

Der dringend tatverdächtige Gianni Sießlack selbst war während der Durchsuchung nicht anwesend und ist seitdem flüchtig. Nachdem das Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg auf Grund des dringenden Tatverdachts der unerlaubten Herstellung von Methamfetamin und des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge einen Haftbefehl erlassen hat, wird seit- dem nach dem 28-Jährigen gesucht.

Nachdem die Voraussetzungen für eine Öffentlichkeitsfahndung vorliegen, werden nun auch der Name und ein Foto vom Tatverdächtigen veröffentlicht und die Bevölkerung um Mithilfe bei der Fahndung gebeten.

Polizei und Staatsanwaltschaft Bamberg bitten um Hinweise aus der Bevölkerung unter Tel. 09721/2021731 und fragen:

·         Wer kann Angaben zum aktuellen Aufenthaltsort von Gianni Sießlack machen?

·         Wer hat Gianni Sießlack seit dem 06.12.2018 gesehen?

·         Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.