BA-BI unterstützt Volksbegehren zum Artenschutz

Die BA-BI, Bürgeraktion Umwelt- und Lebensschutz – Bürgerinitiative gegen Atomanlagen, hat sich beim Neujahrstreffen auch mit dem aktuellen bayerischen Volksbegehren zur Artenvielfalt beschäftigt. Während das kommunale Bürgerbegehren zum Bürgerpark bzw. Stadtwald in Schweinfurt in den vergangenen Wochen auch bei der BA-BI kontrovers diskutiert wurde und die BA-BI sich gegen eine Empfehlung entschieden hatte, fiel das Votum für das bayerische Volksbegehren zum Artenvielfalt sehr eindeutig aus. „Die Zerstörung der Artenvielfalt bedrohe uns alle und man müsse gemeinsam etwas tun,“ so Gaby Gehrold, „als BA-BI müssen wir uns nicht nur für den Ausstieg aus der Atomenergie und eine 100 % Erneuerbare Energieerzeugung einsetzen, sondern auch für den Schutz der bedrohten Biodiversität.“ Durch das Volksbegehren soll ein Netzwerk an Biotopen geschaffen, der Anstieg der ökologischen Landwirtschaft schnell gesteigert und die Abstandsflächen für die Ausbringung von Pestiziden an Gewässern vorgeschrieben werden. Peter Fuchs appelliert an die Verbraucher ihren Beitrag zu leisten: „Kritischer Konsum ist für die Energiewende genauso wichtig, wie bei einer lebensraumerhaltenden Landwirtschaft. „Am besten regionale und biologisch erzeugte Produkte kaufen.“ Deshalb unterstützt die BA-BI das Volksbegehren und ruft zum aktiven Unterschreiben in den Rathäusern auf. BA-BI Bürgeraktion Umwelt- und Lebensschutz – Bürgerinitiative gegen Atomanlagen e.V. Schweinfurt

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.