Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 03.02.2019

Aus dem Stadtgebiet:

Unfallflucht

Am Samstagabend gegen 22:40 Uhr wurde auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Straßburgstraße ein geparkter schwarzer Audi angefahren. Bei dem Unfallverursacher handelt es sich um einen silbernen Ford Transit. Der Fahrer dieses Ford setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden in Höhe von geschätzten 1.500 Euro zu kümmern. Eine sofortige Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

50 Paletten von Firmenhof geklaut

Im Zeitaum von Freitag auf Samstag wurden vom Hof eines Pflanzenölvertriebes in der Straßburgstraße mindestens 50 Kunststoffpaletten im Gesamtwert von etwa 2.500 Euro entwendet.

Aus dem Landkreis:

Unfallflucht

Sennfeld – In der Zeit von Donnerstagabend bis Samstagvormittag wurde ein in der Hauptstraße am Straßenrand geparkter weißer Opel vermutlich im Vorbeifahren beschädigt. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer verursachte einen Streifschaden an der Fahrerseite und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Der Schaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt.

Bei Glätte ins Schleudern geraten

Üchtelhausen – Auf der Strecke zwischen Weipoltshausen und Üchtelhausen ereignete sich am frühen Samstagmorgen ein Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines Opel Corsa geriet bei der Ausfahrt aus einer Kurve aufgrund überfrierender Nässe ins Schleudern. Ihr Fahrzeug schlitterte zunächst in den Graben und anschließend zurück auf die Fahrbahn. Die Unfallfahrerin kam mit leichten Verletzungen in ein Schweinfurter Krankenhaus, an ihrem Opel entstand ein Schaden in Höhe von 5.000 Euro. Das Fahrzeug musste von der Unfallstelle geschleppt werden.

Beim Schwarzfahren erwischt

Poppenhausen. OT Kützberg – Bei der Kontrolle eines 53-jährigen Audifahrers konnte eine Zivilstreife am Samstagnachmittag feststellen, dass der Mann ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war. Seine Fahrt war damit beendet, ihn erwartet nun eine Anzeige.

Fahrt unter Drogeneinfluss

Dittelbrunn – Die Kontrolle eines 20-jährigen Pkw-Fahrers in der Nacht zum Sonntag erbrachte Hinweise auf einen kürzlich zurückliegenden Drogenkonsum. Ein Vortest war positiv auf THC. Der junge Mann wurde deshalb zur Blutentnahme gebeten und musste seinen Fahrzeugschlüssel vorübergehend bei der Polizei lassen.

Zu tief ins Glas geschaut

Schonungen, OT Reichmannshausen – In der Nacht zum Sonntag fuhr ein 28-jähriger mit seinem Pkw, obwohl er knapp 1,2 Promille hatte. Eine Streife der Schweinfurter Polizei stellte diesen Alkoholwert bei ihm fest, weshalb er die Beamten zur Blutentnahme begleiten musste. Seinen Führerschein ist der Mann nun erst einmal los.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht der Polizeiinspektion Gerolzhofen vom 02.02.2019

Gerolzhofen – Ein 21-Jähriger wurde am Samstag, gegen 14:10 Uhr, im Netto-Markt dabei beobachtet, wie dieser eine Whiskey-Flasche in seinen Rucksack verstaute. Am Kassenbereich angelangt entschloss sich derjenige kurzerhand diese nicht aufs Kassenband zu legen. Anschließend wollte er den Laden mit seiner Beute verlassen. Dies wurde durch die engagierten Mitarbeiterinnen des Nettomarktes vereitelt, welche infolgedessen die Polizei verständigten. Der junge Mann muss ich nun einem Strafverfahren wegen Diebstahl stellen.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.