BDKJ Schweinfurt unterstützt „SoulTalk“ der Erlöserschwestern

Schweinfurt (POW) 1000 Euro hat der Stadtverband Schweinfurt des Bunds der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) dem Projekt „SoulTalk“ gespendet. Das Geld stammt aus den Erlösen der Altkleider- und Altpapiersammlungen der Schweinfurter katholischen Jugendverbände. Hinter dem Projekt „SoulTalk“ stehen die Erlöserschwestern. „SoulTalk“ bietet im Ankerzentrum Schweinfurt eine niederschwellige psycho-soziale Beratung von Geflüchteten für Geflüchtete an. Das Besondere dabei: Die Geflüchteten können sich in ihrer Muttersprache austauschen und über ihre derzeitigen psychischen Belastungen sprechen. Die geschulten Berater haben selbst einen Fluchthintergrund und geben gezielte Hilfen zur Stressbewältigung und Ressourcenstärkung. Das Schweinfurter Projekt ist einzigartig in Deutschland und wird zu 100 Prozent von den Erlöserschwestern getragen.

© BDKJ Stadtverband Schweinfurt | Spendenübergabe zugunsten des Projekts „SoulTalk“ der Erlöserschwestern (von links): Jens Lindemann, Hannes Hergenröther (beide BDKJ Stadtverband Schweinfurt), Miriam Christof (Projektkoordination „SoulTalk“) und Michaela Schmitt (BDKJ Stadtverband Schweinfurt).

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.