Pressebericht der PI Bad Neustadt / Mellrichstadt / LKR RHÖN-GRABFELD vom 31.01.2019

Leicht verletzt bei Auffahrunfall

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Am Mittwochfrüh, kurz nach sechs, wollten zwei Frauen mit ihren Pkws von der B 279 in die Besengaustraße abfahren. An der Einmündung musste die vorderste, eine 47-jährige Opelfahrerin verkehrsbedingt anhalten. Die nachfolgende 24 Jahre alte Fahrerin eines Audis schätzte die Gesamtverkehrssituation anders ein und prallte auf den haltenden Opel. Die 47-Jährige musste im Rettungswagen ambulant behandelt werden. Der Blechschaden wird auf insgesamt 4.500,- Euro geschätzt.

Bruchsteinsperre angefahren – Totalschaden

SALZ – LKR RHÖN-GRABFELD

Ein 82-jähriger Mann fuhr mit seinem SUV – Opel die Strahlunger Straße ortsauswärts. Offenbar nahm er eine seit drei Jahren dort befindliche Durchfahrtsperre in Form eines Bruchsteinhaufens nicht wahr und prallte ungebremst auf diese. Der Opel kippte durch die Wucht des Aufpralls auf das Dach und blieb so liegen. Der Fahrer und seine 9-jährige Mitfahrerin konnten mit Hilfe von Ersthelfern aus dem Auto krabbeln. Während der Rentner stationär in den Campus gebracht werden musste, blieb das Kind unverletzt. Der Opel im Wert von 18.000,- Euro  wurde als Totalschaden abgeschleppt. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch den Bauhof Salz gebunden. Die Bruchsteine wurden verschoben, die Schadenshöhe wird mit 350,- Euro beziffert.

Gefüllte Plastikflaschen vom Balkon geworfen

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Vier junge Männer im Alter zwischen 16 und 18 Jahren standen am Mittwochnachmittag auf einem Balkon des Anwesens Marktplatz 24, gegenüber der Stadtbibliothek und rauchten. Unten auf der Straße standen zwei 14-jährige Jungs und ein 54-jähriger Mann. Die Anwesenden lieferten sich offenbar ein kurzes Wortgefecht, das einen 16-jährigen Raucher so erzürnte, dass er zwei gefüllte Plastikflaschen nach den untenstehenden Personen warf. Zum Glück wurde niemand getroffen, wobei eine unbekannte Dame wohl durch den Wurf ebenfalls erschrak und aufschrie, wie die Zeugen angaben. Der Vater des einen 14-Jährigen erstattete Anzeige.

Der Werfer gab gegenüber den Polizeibeamten die Tat zu und entschuldigte sich bei den Geschädigten.

Beim Rangieren an den Baum gefahren

Eine 25-jährige Mitsubishifahrerin parkte am Mittwoch, um 18.45 Uhr, auf dem Parkplatz der Sparkasse in der Berliner Straße. Als sie wieder rückwärts rausfuhr, stieß sie beim Rangieren gegen einen dort stehenden Baum. Der Schaden am Mitsubishi beläuft sich auf ca. 1.300,- Euro. Ob der Baum etwas abbekommen hat, wird noch geklärt.

Spiegelklatscher

HOHENROTH – LKR RHÖN-GRABFELD

Am Mittwoch, um 17.15 Uhr, fuhr eine 24-jährige Frau mit ihrem weißen Ford von Unterebersbach kommend in Richtung Bad Neustadt. Kurz nach einer scharfen Kurve fuhr ein unbekanntes Fahrzeug so nahe an ihrem Pkw vorbei, dass sich die Außenspiegel berührten. Die Fordfahrerin kam dann gleich zur örtlichen Dienststelle und zeigte den Vorgang an, weil der andere Fahrzeugführer weitergefahren war. Ihr Schaden wird auf 100,- Euro geschätzt.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 31.01.2019

Alkoholisiert gefahren

Sondheim / Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Beamten leichten Alkoholgeruch bei einem 50-jährigen Fahrzeugführer fest. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 0,60 Promille. Der anschließende Test am gerichtsverwertbaren Alkomaten ergab einen Wert von 0,56 Promille. Auf den Pkw-Fahrer kommt eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot zu.

Nötigung

Willmars, Lkr. Rhön-Grabfeld. Eine Anzeige wegen Nötigung kommt auf einen 41jährigen Mann zu. Wegen eines vorausgegangenen Disputs entschloss sich der Fußgänger hinter einen Autofahrer zu stellen, der wegfahren wollte. Um die Ausfahrt aus einem Grundstück zu verhindern schloss er noch dazu mehrfach das Hoftor während der Fahrzeugführer in seinem Fahrzeug saß.

Unfallflucht an der Sennhütte

Fladungen / Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Wie erst jetzt bekannt wurde, kam es auf dem Parkplatz der Sennhütte in der Nacht vom vergangenen Samstag auf Sonntag zu einer Verkehrsunfallflucht mit nicht geringem Schaden. Ein Übernachtungsgast hatte seinen silbernen Skoda gegen 17.30 Uhr mittig des Parkplatzes mit der Front gegenüber einem anderen Fahrzeug abgestellt. Als er am nächsten Morgen gegen 08.00 Uhr zu seinem Pkw kam, stellte er fest, dass die Kühlerhaube eingedrückt war. Des Weiteren wurden der Kühlergrill sowie der Stoßfänger in Mitleidenschaft gezogen. Im Moment ist nur bekannt, dass es sich beim genannten „Gegenüber-Parker“ um ein dunkles Kleinfahrzeug gehandelt hat. Ob der Fahrer dieses Fahrzeugs oder ein anderer Verkehrsteilnehmer die Schäden in Höhe von ca. 3000 Euro verursacht hat, ist nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise bitte der Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. 097876/8060, mitteilen.  

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 31.01.2019

Langfinger unterwegs

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Am Dienstagmittag meldete ein Drogeriemarkt in der Hindenburgstraße einen Ladendiebstahl. Zwei 16-Jährige Mädchen und ein 15-Jähriger trafen sich vor der Drogerie um ein Geschenk für einen Bekannten zu klauen. An der Kasse bezahlten Sie nur ein paar Kleinigkeiten – Beim Verlassen des Marktes ertönte die elektronische Warensicherung, weil der junge Mann drei Packungen Parfüm im Wert von 39,- € in seinen Rucksack gesteckt hatte. Das Verkaufspersonal konnte die drei Jugendlichen aufhalten und an die Polizei abgeben. Es wurde Anzeige erstattet.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.