Haßfurt: Am Parkautomaten die „Grüne Taste“ drücken und 30 Minuten gratis parken!

Am Parkautomaten die „Grüne Taste“ drücken und

30 Minuten gratis parken!

Ab Freitag, 01.02.2019, können sich Autofahrer in Haßfurts Innenstadt über 30 Minuten kostenfreies Parken freuen. Darauf haben viele Autofahrer gewartet, denn oft hat man nur eine kurze Besorgung zu machen, z. B. seine Kontoauszüge drucken, ein paar Brötchen beim Bäcker mitnehmen oder ein Rezept beim Arzt abholen. Bisher musste dafür ein Ticket gelöst werden oder man ging das Risiko ein, ein Knöllchen zu kassieren.  So ein Verstoß, auch wenn der Strafzettel dafür berechtigt war, sorgte bei dem einen oder anderen Mitbürger oft für Unmut. Damit dürfte nun Schluss sein, denn ab 01.02.2019 gelten die neuen Parkregelungen in der Innenstadt, und jeder hat die Möglichkeit, für 30 Minuten kostenfrei zu parken. Dafür wurden 12 Parkscheinautomaten entsprechend umgerüstet, und zwar an folgenden Punkten:

– Marktplatz

– Hauptstraße

– Bahnhofstraße

– Parkplatz „Floriansplatz“ (nördlich der Ortsstraße „Obere Vorstadt“)

– Parkplatz und Ortsstraße „Obere Vorstadt“ (südlich der Ortsstraße

   „Obere Vorstadt“)

– Brückenstraße

– Parkplatz südlich der Güterhalle (Bahnhofsweg)

Hier kann durch einmaliges Drücken der „grünen Taste“ (allerdings ohne vorher Geld einzuwerfen) ein kostenloses Ticket mit einer Parkzeit von 30 Minuten gelöst werden. Nach Ablauf der 30 Minuten muss der Parkplatz verlassen und anderen Kurzparkern zur Verfügung gestellt werden. Das nochmalige Nachlösen eines kostenlosen Tickets für den gleichen Parkplatz ist unzulässig, in solchen Fällen schreitet die städtische Parküberwachung ein, denn Missbrauch sollte natürlich nicht betrieben werden. Andere Autofahrer sollten die Chance haben, die Brötchentaste ebenfalls zu nutzen. Hier appelliere ich als Bürgermeister an die Vernunft der Autofahrer. Freuen dürften sich sicher nicht nur die Parker, sondern auch die Gewerbetreibenden in der Innenstadt über die Einführung der neuen Taste, die mit dem Aktionskreis Haßfurt Aktiv (AHA) abgestimmt ist.  

Das kostenfreie Parken gilt aber nur, wenn die Autofahrer wie gewohnt das Ticket dafür auch am Automaten holen und hinter die Windschutzscheibe legen. Wer ohne Ticket parkt, wird verwarnt.

Wer längere Besorgungen in der Innenstadt machen muss, der findet auch so sehr gute Parkmöglichkeiten vor. Hierzu besteht die Gelegenheit an den oben genannten Parkautomaten in der Innenstadt ein Ticket mit einer Parkdauer von bis zu 2 Stunden zu lösen. Auch in der  Altstadt-Tiefgarage kann günstig in zentraler Lage geparkt werden, sowie an den kostenfreien Großparkplätzen am „Gries“ und „Tränkberg“. 

Auf  den Parkplätzen an der Güterhalle, am Bahnhofsvorplatz, am Parkplatz an der Mittelmühle und am Parkplatz westlich des Bahnhofsgebäudes bleibt es bei den alten Regelungen. Hier gibt es keine Brötchentaste, da sich auf diesen die Gebührenstruktur zu den Parkplätzen in der Innenstadt unterscheidet. Die Höchstparkdauer beträgt hier max. 5 Tage.  Diese Parkmöglichkeiten sollen den Dauerparkern bzw. den Bahnreisenden zugute kommen bzw. erhalten bleiben.  

Die neue V e r o r d n u n g über die Erhebung von Parkgebühren in der Stadt Haßfurt

(Parkgebührenordnung – PGO) ist auf der Homepage der Stadt Haßfurt zu finden.

Hier ein kurzer Überblick:

Bestehendes
Parkkonzept von 2009 bis 31.01.2019
Änderung Gebührenstruktur;
Einführung der Brötchentaste ab 01.02.2019  
  „Brötchentaste“         30 Minuten      gebührenfreies Parken
Gebührenpflicht:
Montag bis Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr Samstag
Parken mit Parkscheibe max. 2 Stunden
von
9.00 bis 13.00 Uhr
Gebührenpflicht: Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr Samstag von 8.00 bis 14.00 Uhr  
   
Parkzeit:
Je 12 Minuten           0,10 € 2 Stunden               1,00 €
Mindestgebühr:          0,10 € Höchstparkdauer:    2 Stunden  
Parkzeit:
Je 12 Minuten         0,10 € 2 Stunden               1,00 €
Mindestgebühr        0,30 € für 36 Min
Höchstparkdauer:    2 Stunden  

Als Bürgermeister freue ich mich natürlich sehr, mit der Einführung der „Brötchentaste“ den Bürgern etwas mehr kostenfreie „Parkzeit“ zu schenken und gleichzeitig etwas für den Handel in der Innenstadt zu tun. Ich hoffe, dass die „Grüne Taste“ fleißig und korrekt genutzt wird. Allerdings appelliere ich auch an die Haßfurterinnen und Haßfurter der Umwelt zuliebe, die eine oder andere Besorgung in der Stadt einfach mal zu Fuß oder mit dem Rad zu machen, man braucht ja nicht immer das Auto.

Ihr

Erster Bürgermeister

Günther Werner

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.