Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Landkreis vom 25.01.2019

Bad Kissingen

Drogenfund bei Verkehrskontrolle

Am Donnerstagabend, gegen 19.10 Uhr, wurde in Bad Kissingen ein schwarzer Ford von Beamten der Polizei in Bad Kissingen angehalten und einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei einer Durchsuchung des Fahrzeugs konnte versteckt im hinteren Teil des Fahrzeuges ein Joint aufgefunden werden. Auf Nachfrage gab der 26-jährige Besitzer schließlich zu, dass es sich um sein Rauschgift handelt. Zudem wurde bei diesem zu Hause noch eine kleine Menge Marihuana sichergestellt.

Paketzusteller unter Drogen

Bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, wurden auf der Staatsstraße St 2291 in der Nähe von Albertshausen bei einem Paketzusteller drogentypische körperliche Merkmale festgestellt. Ein Drogentest verlief positiv. Es wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Da der Beifahrer nicht unter Drogen stand, konnte dieser die Führung des Fahrzeugs übernehmen und die Fahrt fortsetzen.

Kleinunfall in der Landwehrstraße

Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in der Landwehrstraße ein Kleinunfall beim Einparken. Dabei wollte ein Klein-Lkw-Fahrer in eine Parklücke einparken und kollidierte hierbei mit einem vorbeifahrenden Pkw Audi. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 900,- Euro.

Ausparken misslungen

Auf dem „Norma“-Parkplatz in Bad Kissingen touchierte am Donnerstagmittag, gegen 12.45 Uhr, eine Mercedes-Fahrerin beim Ausparken ein ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug der Marke Toyota. Beide Pkw´s wurden durch den Unfall nur leicht beschädigt, weshalb sich der Sachschaden auf circa 150,- Euro beläuft.

Münnerstadt

Wildunfall

Am Donnerstagabend, gegen 17:40 Uhr, kam es zwischen Bad Bocklet und Burghausen zu einer Kollision zwischen einem Pkw Seat Leon und einem Reh. Durch den Aufprall wurde das Wild getötet und am Pkw entstand erheblicher Sachschaden von circa 3000,- Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Polizei verständigte den örtlichen Jagdpächter, der sich um die Entsorgung des Tieres kümmerte.

Oerlenbach

Tankstellenbetrug

Am Dienstagmittag, gegen 14:20 Uhr, tankte eine bislang unbekannte Person ihr Fahrzeug der Marke Citroen bei der „HEM“ Tankstelle in Oerlenbach ohne die Kosten im Anschluss zu begleichen. Die männliche Person gab an der Kasse an, dass er kürzlich aus dem Krankenaus entlassen wurde und deshalb kein Geld besäße. Der Betrüger wies darauf hin, den Betrag noch am selben Tag zu bezahlen und hinterließ als Pfand ein Smartphone ohne SIM-Karte. Bislang hat sich der Citroen-Fahrer jedoch nicht mehr gemeldet. Da der Täter noch nicht ermittelt werden konnte, bitte die Polizei in Bad Kissingen um sachdienliche Hinweise unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0.

Polizei Hammelburg

Rauchentwicklung durch Schweißarbeiten

Elfershausen, Lkr Bad Kissingen: Am Donnerstagmittag rückten die Freiwilligen   Feuerwehren aus Langendorf, Elfershausen und Hammelburg aus. In einer Lagerhalle einer ortsansässigen Firma kam es aufgrund von Schweißarbeiten im Gebälk durch einen Funkensprung zu einer Rauchentwicklung. Diese konnte schnell  durch die Einsatzkräfte gestoppt werden. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr entstand weder Personen- noch Sachschaden.

Wildunfall

Hammelburg, OT Fuchsstadt  Lkr. Bad Kissingen:Auf der Staatsstraße 2294  ereignete sich am Freitag, um 02:15 Uhr,  zwischen Gauaschach und Büchold ein  Wildunfall, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Ein 66-jähriger Fahrer konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und erfasste es mit seinem Fiat, wobei ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro entstand. Der zuständigen Jagdpächter kümmerte sich um das tote Reh.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 25.01.2019

Kaufpreis kassiert, Ware bleibt aus

Altlandkreis Bad Brückenau

Eine Vielzahl von Anzeigen über betrügerische Onlinegeschäfte aus dem gesamten Bundesgebiet gehen derzeit bei der Polizei Bad Brückenau ein. In allen Fällen wurden Elektroartikel über ein Onlineportal gekauft, die Ware vorab bezahlt. Die Lieferung blieb aber aus. Die Spuren wiesen in den Altlandkreis Bad Brückenau. Ermittlungen der Polizei führten jetzt zu einer jungen Frau, die offensichtlich aus Geldnot Verkaufsanzeigen schaltete, kassierte, aber nicht lieferte. Das wegen der Anzahl der Fälle umfangreiche Ermittlungsverfahren wird der Staatsanwaltschaft Schweinfurt vorgelegt.

Zwei Wildunfälle mit Rehen

Zeitlofs, Lkr. Bad Kissinigen

Am Donnerstag meldeten Verkehrsteilnehmer der Polizei Bad Brückenau zwei Wildunfälle. Zwischen Eckarts und Rupboden ebenso wie zwischen Detter und Modlos tauchten jeweils Rehe auf die Fahrbahn auf und wurden von herannahenden Fahrzeugen überfahren. Es entstand Sachschaden von insgesamt über 4000€.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.