Fast perfekter Spieltag für Schweinfurt

Überraschend konnte die Erste den letztjährigen Zweitligisten SC Forchheim 1 mit 4,5:3,5 nach Hause schicken. FIDE-Meister Dr. Gabriel Seuffert, verlor zwar knapp gegen Großmeister Vlastimil Jansa (der erst vor kurzem im slowenischen Bled Senioren-Weltmeister ü65 wurde!), doch zuvor gewannen Rainer Oechslein und Josef Krauß. Mit 6:4 Punkten ist der Klassenerhalt nun fast schon gesichert.

Die Zweite erreichte beim TSV Bad Kissingen ein 4:4.

Die Dritte setzte sich in Hambach 5:3 durch und hat die Aufstiegsrunde erreicht.

Die Vierte gewann bei Bad Königshofen 2 mit 4:2 und übernahm so Platz 2.

Die Fünfte konnte sich im Derby gegen Bergrheinfeld 4 knapp mit 2,5:1,5 durchsetzen.

Landesliga Nord

SK Kelheim 1 – SC Kitzingen 1 5,5:2,5

SK Klingenberg 1 – SK Schwandorf 1 4,0:4,0

SV Würzburg 1 – SC Bamberg 1 3,5:4,5

SK Schweinfurt 1 – SC Forchheim 1 4,5:3,5

SC SW Nürnberg Süd 1 – SC NT Nürnberg 2 5,0:3,0

SK Schweinfurt 2000 1 – SC Forchheim 1 4,5:3,5

Nach zwei Stunden konnte Ersatzmann Horst Wiener (8) ein sicheres Remis erzielen. Kurze Zeit später willigte auch FIDE-Meister Karl-Heinz Göhring ins Remis ein. Nach fast drei Stunden trennten sich auch Norbert Lukas (7) und Johannes Mann (2) jeweils im Turmendspiel mit Remis.

Nach dreieinhalb Stunden brachte Altmeister Rainer Oechslein (6) die Schweinfurter in Führung. Die lange Rochade des Gegners bestrafte er mit einem sehr starken Angriff auf den König. Kurz danach erreichte auch Udo Seidens (5) im Endspiel, trotz eines Minusbauern, das Remis. Josef Krauß (4) hatte im Mittelspiel eine Qualität gewonnen und als er später noch eine zweite Qualität gewann, war der Rest nur noch Formsache. Der überraschende Schweinfurter Sieg war damit perfekt.

Da war es zu verschmerzen, daß FIDE-Meister Dr. Gabriel Seuffert gegen Großmeister Vlastimil Jansa das mögliche Remis knapp verpasste. Im Dame-Turm-Endspiel reichte eine Ungenauigkeit und schon setzte sich der amtierende ü65-Senioren-Weltmeister durch!

Am 3. Februar steht in Bamberg das nächste Derby an; der Klassenerhalt ist fast schon gesichert.

Bezirksliga Ost

SC Bergrheinfeld 1 – SF Zeiler Turm 1 4,0:4,0

SK Bad Neustadt 2 – SV Würzburg 3 6,0:2,0

TSV Bad Kissingen 1 – SK Schweinfurt 2 4,0:4,0

SC Burggrumbach/Bergtheim 1 – Spvgg Stetten 2 5,5:2,5

TSV Rottendorf 2 – SC Maßbach 1 7,0:1,0

SC Bergrheinfeld 1 – SF Zeiler Turm 1 4,0:4,0

Im Derby gab es ein ausgekämpftes 4:4, wobei der Punkt beiden Teams Luft im Abstiegskampf verschafft. Klaus Edelmann (3) musste sich Lothar Pütz geschlagen geben, doch Klaus Bonnes (5) konnte Gerhard Hinterleitner bezwingen. Dazu trennten sich jeweils Remis: Daniel Ullrich – Armin von der Linden, Frank Drescher – Werner Pfaff, Florian Trapp – Kasimir Dutkowski, Reinhard Wirth – Maximilian Linz, Lother Koch – Manfred Wirth und Joachim Pfennig – Dieter Sauer.

TSV Bad Kissingen 1 – SK Schweinfurt 2000 2 4,0:4,0

Rainer Dittmann hat an Brett 2 relativ bald und als Erster verloren. Jan-Peter Itze (6) gewann sicher sein Endspiel und glich zum 1:1 aus. Anschließend brachte Rolf Langguth (3) die Schweinfurter in Führung. Fred Reinl (4) musste sich geschlagen geben, doch dann gewann Rüdiger Peuckert (7) souverän und Sven Markwardt (5) konnte auf 4:2 erhöhen. Erwin Sternadl musste sich nach zwei Jahren wieder einmal im Mannschaftskampf geschlagen geben. Am längsten spielte Jaro Neubauer (1), der gesundheitlich etwas angeschlagen, den Sieg seines Gegners nicht verhindern konnte.

Mit 7:3 Punkten kann man nun beunruhigt um einen der Top-Plätze mitspielen.

Foto:

FIDE-Meister Dr. Gabriel Seuffert verpasste gegen Großmeister Vlastimil Jansa das mögliche Remis knapp. Im Dame-Turm-Endspiel reichte eine Ungenauigkeit und schon setzte sich der amtierende ü65-Senioren-Weltmeister durch! Da zuvor aber Rainer Oechslein und Josef Krauß gewannen, gewann auch Schweinfurt gegen Forchheim (bisher 8:0 Punkte), welches in der letzten Saison noch 2. Liga spielte!

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.