Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Landkreis vom 21.01.2019

Bad Kissingen

Pkw in Flammen

Am Sonntagabend, gegen 18.00 Uhr, geriet ein Fahrzeug auf dem Ostring in Flammen. Der Pkw Ford brannte im Bereich des Motorraums durch eine bislang ungeklärte Ursache. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand löschen und das Fahrzeug musste im Anschluss abgeschleppt werden. Durch den Vorfall wurden keine Personen verletzt, jedoch entstand ein Sachschaden von circa 2000,- Euro.

Münnerstadt

Fahrt unter Drogeneinfluss

Am Sonntagnachmittag wurde in  Straße „Hafenmarkt“ ein VW-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten der Polizeiinspektion Bad Kissingen Zeichen eines vorangegangenen Drogenkonsums bei dem 42-Jährigen feststellen. Zudem konnte bei diesem Marihuana aufgefunden werden. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt.

Thundorf in Unterfranken

Reh überlebt Unfall nicht

Am frühen Montagmorgen, gegen 04:30 Uhr, befuhr ein 33-jähriger Seat-Fahrer die Kreisstraße KG 11 von Theinfeld in Richtung Thundorf. Circa 500 Meter nach der Ortschaft kreuzte ein Reh die Fahrbahn und wurde vom Pkw erfasst. Aufgrund des Zusammenstoßes verendete das Tier vor Ort. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 2.000,- Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt und holte das Reh ab.

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 21.01.2019

Gartenhütte und Wohnwagen aufgebrochen / beschädigt

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – Ein bislang unbekannter Täter hat zwischen dem 17. und 20. Januar ein Freizeitgrundstück an der Seeshofer Straße verwüstet. Auf dem ca. 500 Meter vom Hammelburger Stadtrand entfernt liegenden Gelände wurden die Türen des Gartenhauses aufgebrochen und an einem nicht zugelassenen Wohnwagen 3 Scheiben eingeschlagen. Hierfür hat der Täter offensichtlich einen vor Ort aufgefundenen Hammer verwendet und die Örtlichkeiten durchsucht. Die Höhe des Sachschadens wird vom Eigentümer auf ca. 500,- Euro geschätzt. Festgestellte Spuren lassen die Vermutung zu, dass sich der Täter bei der Ausführung verletzt hat.

Personen, die im Tatortbereich  verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zu Personen mit Verletzungen vermutlich im Hand-/Armbereich geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Hammelburg zu melden.

Probefahrt ohne Zulassung

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen – Im Rahmen einer Streifenfahrt kontrollierten Hammelblurger  Beamte am Sonntagmittag unter der Klöffelsbergbrücke ein Quad. Hierbei stellte sich heraus, dass der 29jährige neue Besitzer mit dem Fahrzeug eine Spritztour gewagt hatte, obwohl es weder zugelassen noch versichert und auch keine Kfz-Steuer bezahlt worden war. Deshalb wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine entsprechende Strafanzeige der Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Reh lief vor Lkw

Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen – Am Montagmorgen um 04.00 Uhr war ein Lkw-Fahrer von Euerdorf in Richtung Bad Kissingen unterwegs, als unmittelbar vor dem Sattelzug ein Reh die Fahrbahn von links kommend in Richtung Saalewiesen überquerte. Am Actros entstand beim folgenden Zusammenprall  ein Sachschaden in Höhe von ca. 200,- Euro im Bereich des Nebelscheinwerfers. Das Reh verschwand in der Dunkelheit.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 21.01.2019

Hoher Sachschaden bei Vorfahrtsunfall

Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen

Am Samstagmorgen kam es in Wildflecken zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Ein 59-jähriger Pkw-Fahrer wollte von der Reußendorfer Straße nach links in die Jahnstraße einbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden Opel, der als Geradeausfahrer vorfahrtberechtigt war. Es kam zum Frontalzusammenstoß im Kreuzungsbereich. Der Sachschaden liegt bei geschätzt 8000 €.

Spiegelberührung beim Vorbeifahren

Bad Brückenau, OT Wernarz, Lkr. Bad Kissingen

Am Samstagabend fuhr ein 68-jähriger Mann aus Hessen von Bad Brückenau nach Hause. In Wernarz passierte er mit seinem Mazda einen geparkten Pkw. Mit einem entsprechenden Schlag klappte in dem Moment der rechte Außenspiegel ein und blieb beschädigt am Fahrzeug hängen. Bis der Fahrer den Schaden angeschaut hatte und zurückgefahren war, war der Wagen, den er touchiert hatte, verschwunden. Wer am Samstagabend in Wernarz geparkt hatte und evtl. nun Eigentümer eines am linken Außenspiegel beschädigten Fahrzeugs ist, möge sich mit der Polizei Bad Brückenau in Verbindung setzen.

Trojaner „Bundespolizei“ existiert noch

Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen

Eine 44-jährige Frau aus Oberleichtersbach fuhr am Freitag ihren Computer hoch. Statt des üblichen Startbildschirms erschien eine mit „Bundespolizei“ unterschriebene Nachricht, wonach der PC gesperrt sei und erst nach Überweisung von 200 € an eine ausländische Kontonummer freigeschaltet werden würde. Die Frau ging der Masche nicht auf den Leim und informierte sich bei einem Computerfachmann, wie sie den Trojaner wieder loswerden könnte. Außerdem erstattete sie Anzeige gegen Unbekannt. Nachdem derartige Meldungen in letzter Zeit nicht mehr eingelaufen waren, zeigt sich also, dass es den „Bundespolizeitrojaner“ nach wie vor gibt.

Die Polizei rät, in solchen Fälle keinesfalls irgendwelche Forderungen zu erfüllen, sondern zur Polizei zu gehen.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.