Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Landkreis vom 17.01.2019

Bad Kissingen

Angebranntes Essen löst Großalarm aus

Am Mittwochabend, gegen 19.00 Uhr, kam es aufgrund einer Rauchentwicklung in einem Seniorenstift  zu einer automatischen Alarmierung von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Einer Seniorin war beim Kochen ihr Essen angebrannt. Nachdem sie das Essen in der Toilette entsorgt hatte, aktivierte der Dampf einen Rauchmelder. Aufgrund der Vielzahl der Bewohner und der Größe des Objektes wurde ein Großalarm für die Einsatzkräfte ausgelöst. Nachdem die Ursache des vermeintlichen Brandfalles ermittelt war, lüftete die Feuerwehr lediglich kurzzeitig die betroffene Etage. Außer dem angebrannten Essen kam es zu keinem Schaden.

Weiterfahrt untersagt

Am Mittwochmittag, gegen 11:50 Uhr, führten Beamte der Polizei in Bad Kissingen in der Schönbornstraße in Garitz eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Dabei stellten sie ein tiefergelegtes Fahrzeug der Marke VW fest, welches Unstimmigkeiten hinsichtlich der Betriebserlaubnis aufwies. Eine Untersuchung beim TÜV zur Klärung der Vorschriftsmäßigkeit bestätigte den Verdacht der Beamten, dass die Tieferlegung nicht den Vorgaben entsprach und  der Pkw darüber hinaus mit weiteren Mängeln behaftet war. Das betroffene Fahrzeug wurde im Anschluss an die Untersuchung aus dem Verkehr gezogen.

Positiver Alkoholtest – Weiterfahrt unterbunden

Alkoholisiert am Steuer war ein 46-jähriger Nissan-Fahrer, der am Mittwochnachmittag, gegen 15.45 Uhr, die Straße am Steingraben befuhr. Der Verkehrsteilnehmer wurde dort einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen werden konnte, führten die Polizisten einen Atemalkoholtest durch. Dieser verlief positiv, woraufhin die Weiterfahrt unterbunden wurde. Der Betroffene musste seinen weiteren Weg zu Fuß antreten..

Pedale verwechselt

Eine 63-jährige BMW-Fahrerin wollte am Mittwochnachmittag, gegen 14.30 Uhr, ihren PKW auf dem Expert-Parkplatz im Riedgraben abstellen, als sie das Brems- mit dem Gaspedal verwechselte. Vermutlich durch den Schrecken bedingt verzog die Frau das Lenkrad und streifte einen gegenüber parkenden Volvo. Während der Unfallaufnahme kam die Besitzerin des beschädigten Fahrzeuges hinzu. Der sofortige Personalienaustausch der beiden Unfallbeteiligten war somit möglich. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von circa 4.000,- Euro.

Münnerstadt

Alkoholisiert am Steuer

Während ein 33-jähriger Sprinter-Fahrer am Mittwochabend, gegen 18.15 Uhr, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen wurde, nahmen die Polizeibeamten erheblichen Alkoholgeruch wahr. Ein positiver Alkotest bestätigte den Verdacht, dass der Mann seinen Kleintransporter unter Alkoholeinfluss geführt hatte. Anschließend wurde eine Blutentnahme durchgeführt und das Fahrzeug verkehrssicher abgestellt. 

Nüdlingen

Besitzer von unfallgeschädigtem Fahrzeug wird gesucht

Am Mittwochabend kam es gegen 19.00 Uhr im Bereich der Einmündung Keltereistraße und Kissinger Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein VW-Fahrer blieb beim Abbiegen an einem geparkten PKW hängen, bemerkte den Schaden jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt. Als er zur Unfallstelle zurückkehrte, war das andere beteiligte Fahrzeug nicht mehr vor Ort. Ob ein Schaden an dem geparkten Fahrzeug entstand, ist nicht bekannt. Der Geschädigte wird gebeten sich mit der Polizei Bad Kissingen unter 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.

Pressebericht PI Hammelburg vom 17.01.2019

Unter Drogeneinfluss mit Pkw gefahren

Oberthulba, Lkr. Bad KissingenIm Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten die Beamten am Mittwoch, gegen 15:20 Uhr bei einem 33-Jährigen Auffälligkeiten fest, die auf einen vorangegangenen Drogenkonsum hinwiesen.

Ein freiwillig durchgeführter Test verlief positiv. Er musste daher eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ob eine Anzeige auf den Mann zukommt, hängt vom Ergebnis der Blutuntersuchung ab. Die Weiterfahrt wurde  unterbunden.

Pkw-Reifen zerstochen

Euerdorf; Lkr. Bad Kissingen: In der Zeit von Dienstag, 15.01.19, 12:00, bis Mittwoch, 16.01.19, 12:00 Uhr wurden der vordere und hintere Reifen auf der Beifahrerseite eines in der Ringstraße abgestellten, schwarzen Mercedes durch einen bislang unbekannten Täter zerstochen. Der Pkw des Geschädigten stand im Tatzeitraum unmittelbar vor seinem Wohnanwesen. An beiden Reifen konnte die Polizei eindeutige Einstichspuren feststellen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 150 Euro.

Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen können, erbittet die Polizei Hammelburg unter Tel.: 09732/906-0.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 17.01.2019

Erneuter Mülltonnenbrand

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

In der Zeit von Dienstag, 18 Uhr bis Mittwoch 8 Uhr, kam es erneut zu einem Mülltonnenbrand in der Rotkreuzstraße. Eine Bad Brückenauerin entdeckte am Mittwochmorgen eine vollkommen durch Brand zerstörte und eine angeschmorte Mülltonne in einem überdachten Bereich außerhalb des Anwesens, das gleich neben der Rettungswache liegt. Weitere Schäden sind nicht entstanden. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Rufnummer 09741/6060.

Rehe überleben Wildunfälle

Bad Brückenau-Staatsbad/Zeitlofs-Detter, Lkr. Bad Kissingen

Am Mittwoch kam es zu zwei Wildunfällen mit Rehen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand nur geringer Blechschaden. Die Rehe überlebten die Unfälle und rannten weiter. Die Fahrzeugführer wurden nicht verletzt. In beiden Fällen verständigten die Sachbearbeiter der Bad Brückenauer Polizeiinspektion die zuständigen Jagdpächter zur Nachsuche nach dem verletzten Wild.

Gegen 7.40 Uhr fuhr eine 40Jährige mit ihrem Fiat von Detter in Richtung Modlos, als ihr plötzlich ein Reh vor das Auto sprang. Der zweite Unfall ereignete sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen 22.15 Uhr auf der Strecke von Bad Brückenau-Staatsbad in Richtung Züntersbach.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.