Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt / Mellrichstadt Lkrs. Rhön-Grabfeld vom 13.01.2019

Ampelausfall – Vorfahrt missachtet

Bad Neustadt a.d.Saale – Lkrs. Rhön-Grabfeld: Am Samstag ereignete sich um ca. 11:15 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Ein 54-jähriger befuhr die Berliner Straße und wollte die Kreuzung zur Schweinfurter Straße geradeaus in die Saalestraße überqueren. Hierbei übersah er einen von rechts kommenden Pkw, der die Schweinfurter Straße stadteinwärts befuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Zum Unfallzeitpunkt war die an der Kreuzung angebrachte Lichtzeichenanlage außer Betrieb. Die Ampelanlage zeigte ein gelbes Blicklicht, welches auf die Vorfahrtsregelung durch Verkehrszeichen hinwies. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 8.000,- EUR geschätzt.

Unfälle beim Ausparken

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Im Laufe des Freitags ereigneten sich im Dienstbereich der PI Bad Neustadt drei Verkehrsunfälle, die durch Fehler beim Ausparken verursacht wurden. Die Gesamtschadenhöhe betrug 3700 Euro.

Falsches Gewinnversprechen

Oberelsbach – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitagvormittag teilte ein 86-jähriger Landkreisbewohner mit, dass er von einer unbekannten Person einen Anruf erhalten hätte. Ihm wurde offeriert, dass er angeblich knapp 50 000 Euro bei einem Preisausschreiben gewonnen hätte. Um den Gewinn zu erhalten, müsste er lediglich 750 Euro Bearbeitungsgebühr mittels iTunes-Karten an den Anrufer überweisen. Der Rentner hatte die Betrugsabsicht jedoch sofort durchschaut und die hiesige Polizeiinspektion verständigt.

Pkw unterschlagen

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitagvormittag wurde durch ein ortsansässiges Autohaus eine Anzeige wegen Unterschlagung erstattet. Eine Dame aus dem hiesigen Landkreis hatte bereits im November einen Pkw im Wert von 18 000 Euro angemietet. Da sie den Pkw nicht zum vereinbarten Termin wieder zurückgab und ein Mahnschreiben des Autohauses keinen Erfolg erbrachte, wurde Anzeige erstattet.

Trio auf Diebestour – Ladendetektivin und Polizei nehmen drei Beschuldigte bei Zigarettendiebstahl fest

BAD NEUSTADT A.D.SAALE, LKR. RHÖN-GRABFELD. Am Donnerstagabendist drei jungen Männern der Diebstahl von Zigaretten im Wert von mehreren hundert Euro missglückt. Die Ladendetektivin des Supermarktes hatte sie beobachtet und die Bad Neustadter Polizei eingeschaltet. Die waren schnell zur Stelle und nahmen die drei Langfinger fest.

Drei Männer im Alter von 28, 33 und 34 hatten in dem Verbrauchermarkt in der Meininger Straße gegen 18.30 Uhr gemeinschaftlich versucht, eine große Menge Tabakwaren zu erbeuten. Dafür hatten sie an einer unbesetzten Kasse die Scheibe der Ausgabevorrichtung hoch geschoben und zahlreiche Schachteln Zigaretten herausgenommen. Während zwei der Männer sich als Sichtschutz positionierten, ließ der dritte die Schachteln unbemerkt in seiner Hose verschwinden. Dachte er zumindest.

Das Trio hatte seine Rechnung allerdings ohne die Ladendetektivin gemacht. Die hatte alles beobachtet, sprach die drei Männer an, als sie den Supermarkt verlassen wollten und rief die Polizei. Die Beamten stellten bei der Durchsuchung des 34-jährigen Haupttäters fest, dass dieser sich professionell auf seine Diebestour vorbereitet hatte. So trug der Tatverdächtige unter seiner Hose noch eine weitere, in der er das Diebesgut gestopft hatte. Über 70 Schachteln Zigaretten im Wert von über 500 Euro stellten die Beamten sicher. Die Tabakwaren wurden der Filialleitung übergeben, die drei Beschuldigten mussten die Beamten zur Dienststelle begleiten.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde das Trio nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Sachbearbeiter haben Ermittlungen wegen gemeinschaftlichen Diebstahls gegen die Beschuldigten eingeleitet.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 13.01.2019

Sachbeschädigung an Garage und Pkw

Ostheim/Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. In der Zeit zwischen dem 09.01.19 und dem 10.01.19 verkratzte ein noch unbekannter Täter in der Ritter-von-Halt-Straße 20 ein Garagentor und den dortig geparkten Pkw Skoda. Der Schaden wird hierbei auf 1000 Euro geschätzt. Sollten Personen in der Tatzeit Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den/die Täter geben können, werden sie gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsschild beim Rangieren beschädigt

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Freitagnachmittag wollte ein Ukrainischer Lkw-Fahrer mit seinem Gespann rangieren, übersah hierbei ein Verkehrszeichen und fuhr dieses um. Der Gesamtschaden wird hierbei auf 275 Euro geschätzt.

Unachtsamkeit beim Ausparken

Ostheim/Rhön, Lkr. Rhön Grabfeld. Ebenfalls am Freitag wollte eine Dame rückwärtig aus einer Parklücke ausfahren und stieß hierbei gegen den hinter ihr stehenden Pkw. Der Gesamtschaden beträgt hierbei ca. 4000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Deutlich zu schnell unterwegs

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstag fiel der Streifenbesatzung ein deutlich zu schnell fahrender Sattelzug in Fahrtrichtung Autobahn auf. Bei der anschließenden Kontrolle bestätigte sich dieser Verdacht. Anstatt der erlaubten 60 km/h war dieser mit 95 km/h unterwegs. Dem Fahrer erwartet nun ein Bußgeld und ein Punkt in Flensburg.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 11.01.2019

Kontrollbuch nicht dabei

Ostheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Rahmen der Verkehrsüberwachung kontrollierten die Beamten der Polizeiinspektion Mellrichstadt einen 24-jährigen Paketzusteller. Da er die Waren im gewerbelichen Güterverkehr transportiert, hat er die Pflicht seine Lenk- und Ruhezeiten zu dokumentieren und nachzuweisen. Da er, laut seiner Aussage, jedoch sein Kontrollbuch in einem anderen Transporter vergessen hatte, war eine Kontrolle der Zeiten nicht möglich. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Fahrpersonalgesetz, ebenso erfolgt eine Meldung an das Gewerbeaufsichtsamt.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 11.01.2019

Beim Rangieren angeeckt und weitergefahren

Gabolshausen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Beim Rangieren beschädigte am Donnerstagmittag ein LKW einen geparkten Anhänger. Der LKW-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern – wurde jedoch von Zeugen beobachtet welche sich das Kennzeichen notierten. Der angerichtete Schaden wird auf 600,- € geschätzt.

Ware erhalten aber nicht bezahlt

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Ein Baumarkt in Bad Königshofen zeigte einen 56-Jährigen wegen Warenbetrug an. Trotz mehrfacher Mahnung hat der Mann seine Rechnungen nicht bezahlt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 135,- Euro.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.