Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und dem Landkreis vom 09.01.2019

Bad Kissingen

Junge Fahrerin nimmt Vorfahrt

Am Dienstagabend, gegen 19.30 Uhr, übersah eine 22-jährige Seat-Fahrerin beim Abbiegen von der Burgstraße in die Kissinger Straße einen vorfahrtsberechtigten BMW-Fahrer, der die Kissinger Straße in Richtung Bad Kissingen befuhr. Es kam zu einer Kollision der beiden PKWs, wodurch beide Fronten beschädigt wurden. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 3000,- Euro.

Mit Drogen am Steuer

Gegen 20.45 Uhr, wurde am Dienstagabend in Hausen eine 35-jährige Dacia-Fahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei nahmen die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen wahr. Es stellte sich heraus, dass die Frau vor Fahrtantritt Drogen konsumiert hatte. Da die Fahrerin einen Urintest verweigerte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden.

Zeuge beobachtet Ladendiebstahl

Am Montagmorgen, gegen 09.00 Uhr, beobachtete ein Zeuge eine 59-Jährige, die im Kupsch-Markt Lebensmittel im Wert von 13,- Euro aus dem Regal nahm und diese in ihre Umhängetasche steckte. Als sie die Kasse passierte, ohne die Ware zu bezahlen, wurde sie von dem Zeugen angesprochen. Zwar gab sie die Sachen freiwillig heraus, jedoch erwartet sie nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

Nasse Fahrbahn unterschätzt

Am Dienstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, befuhr ein 42-jähriger Mercedes-Fahrer die B287 von der Schlachthofkreuzung kommend in Richtung Kissinger Straße. Nach der Bahnunterführung kam er bei regennasser Fahrbahn ins Schleudern und geriet mit dem Heck auf die entgegengesetzte Fahrspur. Hierbei kam es mit dem entgegenkommenden LKW zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Fahrer des LKWs kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Der Schaden wird auf circa 13.000,- Euro geschätzt.

Ladendetektiv überführt zwei Ladendiebinnen

Eine 32-Jährige und eine 42-Jährige wurden am Dienstagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, im Kupsch-Markt in der Von-Hessing-Straße betraten, wurden sie vom Ladendetektiv beobachtet, wie sie Lebensmittel im Wert von 72,- Euro aus den Regalen nahmen und sie in ihre mitgeführten Taschen steckten. An der Kasse dann bezahlten sie nur eine der Waren und wollten anschließend den Markt verlassen. Daraufhin wurden die beiden Frauen auf den Diebstahl angesprochen und ins Büro gebeten. Die beiden erwartet nun eine Anzeige.

Jugendlicher wird bei Diebstahl erwischt

Bereits gegen 12.30 Uhr kam es am Dienstagmittag zu einem Ladendiebstahl. Ein 15-jähriger Jugendlicher steckte im Kupsch-Markt Waren im Wert von circa 8,- Euro in seine Jacke und wollte den Markt verlassen, ohne diese zu bezahlen. Der Junge wurde dabei beobachtet und angesprochen. Nachdem er die Ware freiwillig wieder herausgab wurde der Jugendliche an seinen Vater übergeben.

Burkardroth

Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Am Dienstagmorgen, gegen 07.00 Uhr, fuhr ein 33-jähriger Opel-Fahrer aus Stralsbach kommend in Richtung Staatsstraße 2430. An der Kreuzung musste er verkehrsbedingt anhalten, was der dahinter fahrende Verkehrsteilnehmer übersah und somit mit seinem Pkw Ford auf den Pkw Opel auffuhr. Ein nachfolgender Fahrer eines BMW fuhr aus Unachtsamkeit ebenfalls auf das letzte Fahrzeug auf. Alle Fahrzeuge wurden so sehr beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Schaden des Unfalls beläuft sich auf circa 5.500,- Euro und der Opel-Fahrer wurde dabei leicht verletzt.

Nüdlingen

Heikles Überholmanöver mit Unfallfolge

Ein 27-jähriger VW-Fahrer befuhr am Dienstagmittag, gegen 14.45 Uhr, die B287 von Nüdlingen kommend in Richtung Bad Kissingen. Im Kurvenbereich wollte er den vorausfahrenden LKW überholen und übersah dabei einen ihm entgegenkommenden BMW-Fahrer. Beide Fahrzeugführer versuchten zwar noch zu bremsen, jedoch konnten diese einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch die Kollision wurden die PKWs in die Leitplanke gedrückt. Der Schaden beläuft sich auf circa 10.300,- Euro und beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Bei dem Unfall wurde lediglich die Beifahrerin des BMWs leicht verletzt.

Rannungen

PKW kollidiert mit Wildschwein

Als ein 44-jähriger Mann am späten Dienstagabend, gegen 23.45 Uhr, mit seinem PKW die Kreisstraße 8 in Richtung Rannungen befuhr, kreuzte plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn und kollidierte mit dem Fahrzeug. Das Tier war sofort tot und hinterließ einen Schaden von circa 500,- Euro am Fahrzeug.

Oerlenbach

Unbekannter Täter hinterlässt beschädigten PKW – Zeugen gesucht

Ein 20-jähriger Skoda-Fahrer stellte am Dienstagmorgen, gegen 06.30 Uhr, seinen PKW auf dem Pendlerparkplatz neben der B 286 ab. Als er gegen 14.00 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug zurückkam, musste er feststellen, dass die Frontstoßstange beschädigt worden war und Kühlerflüssigkeit auslief. Offensichtlich war ein unbekannter Fahrzeugführer gegen den abgestellten Skoda gefahren und hatte Unfallflucht begangen. Die Schadenshöhe wird auf circa 3000,- Euro geschätzt und der Skoda des jungen Mannes musste anschließend abgeschleppt werden. Hinweise auf den Unfallverursachter erbittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Rufnummer 0971/71490.

Pressebericht PI Hammelburg vom 09.01.2019

Zwei Wildunfälle

Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Am Dienstag, gegen 17:30 Uhr,  kam es auf der Bundesstraße 287 zwischen Euerdorf und Bad Kissingen zu einem Zusammenstoß  eines Pkw mit einem Fuchs. Dieser überlebte die Kollision nicht.

Am BMW des 29-jährigen Fahrers wurde die Frontstoßstange, in Höhe von ca. 1.000 Euro,  beschädigt.

Fuchsstadt, Lkr. Bad Kissingen: Ein weiterer Wildunfall ereignete sich zwei Stunden später auf der Staatsstraße 2293 zwischen Fuchsstadt und Greßthal, als ein Wildschwein auf die Fahrbahn lief. Eine 51-jährige Suzuki-Fahrerin konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und erfasste es mit ihrem Pkw frontal.

Das Tier flüchtete nach dem Unfall in den Wald. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

In beiden Fällen wurden über die Polizei Hammelburg die zuständigen Jagdpächter verständigt.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 09.01.2019

0,5 Promille überschritten

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Am Dienstagnachmittag wurde ein 78-jähriger Mann am Steuer eines VW Campingmobils in der Kissinger Straße in Bad Brückenau kontrolliert. Eine deutliche Alkoholfahne führte dazu, dem Fahrer aus dem benachbarten Hessen einen Atemalkoholtest anzubieten. Es ergab sich ein Wert von 0,88  Promille.  Es wird ein Bußgeldverfahren eröffnet, das in derartigen Fällen mit einem hohen dreistelligen Geldbetrag und einem Fahrverbot für den Alkoholsünder ausgeht.

Bushäuschen beschmiert

Zeitlofs, OT Rupboden

Mitarbeiter des Bauhofs Zeitlofs entdeckten am Dienstagmorgen Schmierereien an der Bushaltestelle an der Staatsstraße nach Bad Brückenau, Höhe Einfahrt Kohlgraben. Ein Unbekannter hatte dort mit schwarzem Stift obszöne Sätze hinterlassen. Es wird wegen Sachbeschädigung ermittelt. Hinweise auf die Person, die dort zwischen Montag und Dienstag ihrer Phantasie freien Lauf ließ, bitte an die Polizei Bad Brückenau unter 09741 / 6060.

Wildunfall mit hohem Sachschaden

Schondra, OT Schildeck

Im morgendlichen Berufsverkehr stieß am Dienstag ein 51-Jähriger aus Richtung Bad Kissingen kommend auf der B 286 kurz nach Schildeck mit einem Reh zusammen. Das Tier war plötzlich im Scheinwerferlicht aufgetaucht, ein Zusammenstoß ließ sich nicht mehr vermeiden. Ein massiver Frontschaden blieb beim Pkw zurück, das Reh verendete am Unfallort.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.