Einladung zum Empfang für Neubürger der Großgemeinde

2018 sind 500 Bürger zugezogen

Eigentlich bekommt man es kaum mit: Tatsächlich ist in der Großgemeinde Schonungen ständig ein „Kommen“ und ein „Gehen“ angesagt. In den letzten Jahren waren es immer um die 400 Neubürger, die sich in der Gemeinde einbürgern lassen. Vergangenes Jahr waren es sogar 500 Zuzüge. Viele landen aus Zufall in einer der 13 attraktiven Schonunger Ortsteile, manchmal sind es familiäre oder berufliche Gründe, es gibt aber auch Neubürger, die sich ihren Ort der Infrastruktur oder der Verkehrsanbindung wegen bewusst selbst auswählen. Tatsächlich hat die Großgemeinde Schonungen am Main allerhand zu bieten.

Mit einer Fläche von 81qkm und knapp 8.000 Einwohnern zählt Schonungen zu den größten und vielseitigsten Gemeinden der Region. Besonders die Stadtnähe, die unzähligen Freizeitmöglichkeiten, die reizvolle Landschaft, die gute Verkehrsanbindung sowie die allgemein hervorragende Infrastruktur schätzen viele Neubürger laut einer Umfrage. Um zugezogene Mitbürgerinnen und Mitbürger noch stärker zu verwurzeln, lädt Bürgermeister Stefan Rottmann alle Neubürger und die, die es noch werden wollen, zu einem Empfang ein. Was das neue Zuhause tatsächlich alles zu bieten hat, möchte die Gemeinde im Rahmen eines Neubürgerempfangs näher bringen. Bei einem leckeren Imbiss, heimischen Wein, Bier und Getränken möchte Bürgermeister Stefan Rottmann mit allen Gästen eine kurzweilige Entdeckungstour durch die Ortsteile unternehmen. Außerdem erwarten alle Gäste wertvolle Veranstaltungs- und Freizeittipps, Video- und Bildpräsentationen, nützliche Adressen und Informationsmaterial. Vor allem aber der Austausch soll im Vordergrund stehen, schließlich möchte Bürgermeister Stefan Rottmann neue Freundschaften befördern.

Der Empfang für Neubürger und all jene, die es noch werden wollen, findet am Donnerstag, den 17. Januar 2019 um 18.30 Uhr im Sit-zungssaal des Schonunger Rathauses (Marktplatz 1, 97453 Schonungen, 2. OG) statt. Wegen der Bewirtung ist eine Anmeldung bei Sigrid Herder, Tel.: 09721/7570-101 bzw. E-Mail: sigrid.herder@schonungen.de erforderlich. Auf jeden Gast wartet eine kleine Überraschung


(Die Fotos zeigen Neubürger beim vergangenen Empfang 2018, dazu auch entsprechende Statements. Fotos Sigrid Herder)

Eindrücke und Stimmen vom Neubürgerempfang der Großgemeinde Schonungen:

Nico Fürst und Eva Heinze (Schonungen)

„Wir leben gerne in Schonungen, weil es alles gibt, was man sich nur wünscht. Ursprünglich sind wir aufgrund der Nähe zum eigenen Betrieb nach Schonungen gezogen. Die Einkaufsmöglichkeiten, Ärzteversorgung, Schulen und Kindergarten, die Nähe zum Main – wir sind wirklich beeindruckt, was Schonungen zu bieten hat und was sich hier alles bewegt. Wir möchten nun langfristig hier wohnen und freuen uns, dass unsere Tochter hier aufwachsen wird.“

Christian Wildermuth und Kirsten Sondermann (Schonungen)

„Wir fühlen uns unheimlich wohl in Schonungen: Hier wohnen unsere Angehörige und es ist unser Lebensmittelpunkt!“

Kornelia und Harald Kitzing (Waldsachsen)

„Waldsachsen ist ein wunderschöner Ort, außerdem können wir in der Nähe unseres Sohnes wohnen!“

Renate Löffler und Hans-Jörg Keller (Schonungen)

„Uns fehlt es an nichts in Schonungen: Gerade die Stadtnähe, die perfekte Verkehrsanbindung und schöne Umgebung sind überzeugende Argumente für unser neues Zuhause gewesen!“

Julia Weber und Eduard Römisch (Niederwerrn)

„Wir möchten unbedingt Schonunger werden und können es kaum erwarten! Jetzt fehlt nur noch die passende Immobilie/Bauplatz. Bitte helft uns!“

Christina Haas und Simon Müller (Waldsachsen)

„Die Gegend hier ist einfach so idyllisch und trotzdem die Infrastruktur vergleichbar mit einer Stadt. Wir werden wieder Leben in das Haus von Oma und Opa bringen!“

Daniel Heurich (Waldsachsen) und Katja Dienstl (Schonungen)

„Wir könnten uns einfach keinen besseren Ort zum Leben vorstellen, als die Großgemeinde Schonungen!“

Andrea Husarova und Michal Hasenkopf (Mainberg)

„Natur und Stadtnähe: Beides zusammen gibt es nur in unserem Ort Mainberg. Hier zu leben ist einfach wunderbar. Mainberg hat was: Wir kennen viele, die auch gerne nach Mainberg ziehen würden!“

Denise Röhner und Eugen Spielmann (Schonungen)

„Man muss schon lange suchen, um einen Ort wie Schonungen zu finden: Die Menschen sind herzlich, freundlich und offen. Besonders die Natur, die ruhige Lage und gleichzeitig gute Infrastruktur haben uns sofort begeistert!“

Christine Streit und Tobias Dütsch (Mainberg)

„Als Neu-Mainberger fühlen wir uns richtig wohl. Die Lage ist unschlagbar, der Ort ist einfach schön. Es gibt rundherum Wald, den Main und natürlich viele Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten. Wir können Mainberg wärmstens empfehlen!“

Walter und Elfriede Steinschauer (Schonungen)

„Wir leben einfach gerne in Schonungen, weil wir jetzt direkt neben unserer Tochter wohnen können und die tolle Infrastruktur und die vielen Angebote genießen können!“

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.