Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 05.01.2019

Verkehrsgeschehen

Geparktes Auto angefahren

Hofheim i.Ufr. – Von Mittwoch, 26.12, 22:00 Uhr bis Samstag, 29.12, 14:00 Uhr stellte die Geschädigte ihren schwarz/weißen BMW Mini auf der Parkplatz vor dem Kleintierzuchtverein, in der Lendershäuser Straße in Hofheim, ab. Während dieses Zeitraums fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer den Mini im Bereich der Fahrertüre und des linken Kotflügels an. Es entstand hierdurch ein Sachschaden von 1500 Euro.

Außenspiegel abgefahren

Knetzgau – Am Donnerstag, im Zeitraum zwischen 14:50 und 15:20 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Verursacher einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten weißen Mitsubishi an. Das geschädigte Auto stand hierbei in der Hauptstraße in Knetzgau, auf Höhe der Hausnummer 18. Aufgrund des abgefahrenen linken Außenspiegels entstand ein Sachschaden von 400 Euro.  

Gebäude angefahren und geflüchtet

Haßfurt – Dank eines aufmerksamen Zeugen steht die Verkehrsunfallflucht am Gebäude eines Verbrauchermarktes, Am Sterzelbach in Haßfurt, unmittelbar vor der Aufklärung. Nachdem ein Lastwagen am Freitag, gegen 09:30 Uhr, beim Rangieren das Gebäude anfuhr und in unmittelbarem Anschluss seine Fahrt in unbekannte Richtung fortsetzte, wurde er hierbei durch einen Zeugen beobachtet. Da sich der Zeuge zudem das Kennzeichen des flüchtigen Lastwagens notierte, dürfte der Fahrer ermittelt werden können. Gegen diesen folgt die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Verkehrsunfallflucht. Der verursachte Sachschaden beträgt rund 500 Euro.

Unter Drogeneinfluss gefahren und Marihuana mitgeführt

Knetzgau – Auf der Fahrt von Knetzgau in Richtung Zeil wurde am frühen Samstagmorgen der 18 Jahre alte Fahrer eines Fiats einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Verlauf dieser Verkehrskontrolle ergaben sich zweifelsfreie Anhaltspunkte für einen zeitnahen Drogenkonsum. Zudem konnte auch noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Die Weiterfahr wurde daraufhin unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Der Fahranfänger muss sich deshalb wegen des Besitzes von Betäubungsmittel und der Fahrt unter Drogeneinfluss verantworten.

Eigentumsdelikt

Warnschild für Treibjagd entwendet

Zell am Ebersberg/Oberschleichach – Nachdem am Donnerstag im Wald zwischen Zell am Ebersberg und Oberschleichach eine Treibjagd stattfand, wiesen entsprechende Warnschilder an der Staatsstraße die Autofahrer auf die Treibjagd hin. Im Tatzeitraum zwischen 08:15 und 11:00 Uhr entwendet jedoch ein bislang noch unbekannter Täter eines dieser Warnschilder im Wert von 65,90 Euro.

Gewaltkriminalität

Böller in Briefkasten des Kindergarten geworfen

Augsfeld – Im Zeitraum vom 29.12 bis 04.01, vermutlich aber in der Neujahrsnacht, wurden Feuerwerkskörper in den Briefkasten des Caritas-Kindergartens St. Kilian in der Herrleinstraße in Augsfeld geworfen. Da die Feuerwerkskörper jedoch nicht vollständig zündeten, entstand nur ein geringer Schaden, welcher möglicherweis durch eine umfassende Reinigung wieder beseitigt werden kann. 

Betäubungsmittelkriminalität

Marihuana bei Einlasskontrolle aufgefunden

Haßfurt – Aufgrund eines Termins am Amtsgericht in Haßfurt wurde am Freitag, um 11:30 Uhr, ein 33 Jahre alter Bewohner der Stadt Haßfurt einer Einlasskontrolle unterzogen. Hierbei konnte in seiner Geldbörse ein geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Laut seinen eigenen Angaben hatte er das Marihuana einfach vergessen. Nachdem aufgrund des Besitzes von Betäubungsmittel ein Strafverfahren eingeleitet wurde, wird sich der Marihuanabesitzer möglicherweise erneut einer Einlasskontrolle am Amtsgericht unterzeihen lassen müssen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der 09521/927-0 entgegen.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.