Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Landkreis vom 04.01.2019

Bad Kissingen

Sachschaden nach Parkplatzrempler

Auf dem Norma-Parkplatz in der Hartmannstraße stieß am Donnerstagabend eine BMW-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw Seat. Dadurch entstand ein Sachschaden von circa 500,- Euro.

Fahrt unter Drogeneinfluss gestoppt

Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen führte am Donnerstagabend, gegen 19.20 Uhr, im Stadtteil Winkels, bei einem 31-jährigen Pkw-Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Während dieser nahmen die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen wahr. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Nach Auswertung der entnommenen Blutprobe geht dem Mann eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss zu.

Einkauf endet mit Sachschaden

Eine Kia-Fahrerin stieß am Donnerstagmorgen, gegen 10.30 Uhr, beim Einparken auf dem Parkplatz des E-Centers in der Spitzwiese gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw Opel. Dadurch entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Da die Halterin des beschädigten Fahrzeugs nicht vor Ort war, wurde eine entsprechende Nachricht am Fahrzeug angebracht.

Münnerstadt

Verletzte Person nach Auffahrunfall

Ein Toyota-Fahrer befuhr am Donnerstagmittag, gegen 12.45 Uhr, die Bundesstraße B 287 von Nüdlingen in Richtung Münnerstadt. Etwa 100 Meter nach der Pyramide wollte der Mann nach links in einen Flurbereinigungsweg einbiegen und setzte dafür den Blinker. Der nachfolgende Fahrer eines Pkw Audi fuhr aus Unachtsamkeit auf den Pkw Toyota auf. Bei der Kollision wurden beide Fahrzeuge stark beschädigt, so dass diese nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Die Freiwillige Feuerwehr Münnerstadt war mit etwa 15 Einsatzkräften vor Ort, um ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden. Der Toyota-Fahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Bad Kissinger Krankenhaus. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 23.000,- Euro.

Pressebericht PI Hammelburg vom 04.01.2019

Kind durch Unfall leicht verletzt

Hammelburg; Lkr. Bad Kissingen: Zu einem Unfall kam es am Donnerstag, gegen 15:00 Uhr, an der Kreuzung Dr.-Probst-Straße/Gommersberger Straße, an der die Vorfahrtsregel „rechts vor links“ gilt. Ein 25-Jähriger wollte mit seinem Dacia nach rechts in die Gommersberger Straße einbiegen und übersah, eine von rechts kommende vorfahrtsberechtigte Fahrerin eines VW-Golf. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, dabei wurde der Sohn der 34-jährigen Frau leicht verletzt. Der Gesamtschaden an den beteiligten Pkw wird auf ca. 2.500 Euro geschätzt.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.