Neujahrs-Highlight der fränkischen Volleyballteams in Thüringen

Sonneberg. Am Sonntag, dem 6. Januar, am Dreikönigstag steht in Sonneberg Bundesliga-Volleyball an. Bereits im Jahr 2018 waren Anfang Januar die Eltmanner Bundesliga-Volleyballer zu einem Testspiel gegen den damaligen Drittligisten VC Gotha, zweihundert 200 Fans applaudierten damals begeistert, in der Sonneberger Lohau-Halle. Mittlerweile spielt der VC Gotha unter dem Namen Blue Volleys Gotha ebenfalls wie Eltmann in der 2. Bundesliga Süd, unterlag im Heimpunktspiel gegen die HEITEC Volleys Eltmann, die jetzt unter dem Namen des neuen Hauptsposors auflaufen, aber im Pokal schafften die Gothaer daheim die Sensation, und drehten das Match nach 0:2-Rückstand noch im Tie Break, zogen in das Achtelfinale des Bundespokals ein.

Das erste Punktspiel 2019 führt nun die Gothaer am 12. Januar nach Unterfranken Richtung Eltmann, weshalb es ein Testspiel zwischen beiden nach der Weihnachtspause nicht geben kann.

Und deshalb wird es am Sonntag um 16 Uhr ein Match von Bundesligisten in der Lohau-Sporthalle zwischen dem Vorjahres-Vizemeister SV Schwaig und Eltmann, dem Vorjahresdritten geben.

Diese Idee fand Gefallen beim Trainer des SV Schwaig, bei Milan Maric, der vorher in Coburg das Bundesligateam, und anschließend das von Eltmann trainierte, und schon mehrfach in Sonneberg gastierte.

Der Sonneberger Volleyball-Verein nutzt diesen Tag, um vorher um 13 Uhr ein Schnuppertraining mit volleyball interessierten Kindern zwischen 6 und 12 Jahren in der Halle anzubieten und zeichnet für die Organisation des Duells und den Verpflegungsstützpunkt beim Spiel der Bundesligisten verantwortlich.

Heitec-Coach Marco Donat, hat auch schon sein gesamtes Aufgebot an Bord, und ähnlich dürfte es bei Milan Maric und den Schwaigern sein.

Beide Trainer messen dem Spiel schon deshalb Bedeutung bei, weil vor beiden Teams in der zweiten Januarhälfte harte Punktspielaufgaben warten, die HEITEC Volleys müssen nach Mainz und empfangen Grafing, die derzeitigen Top-Teams der 2. Liga Süd, und Schwaig muss nach Freiburg und nach Gotha, und steht derzeit auf dem bescheidenen 9. Platz.

Gute Volleyball-Kost am Sonntag in der Sonneberger Lohau-Halle im Stadtzentrum ist vorprogrammiert, und es dürfte auch Fans aus dem Coburger und Kronacher raum nach Sonneberg ziehen. – Rolf Müller-

Fotos von Werner Haala

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.