Europa investiert in Projekte der Regionalentwicklung

LAG Bad Kissingen e.V. informiert Mitglieder über den aktuellen Stand der LEADER-Förderprojekte

Vor kurzem traf sich der Verein Lokale Aktionsgruppe Leader Bad Kissingen, kurz LAG Bad Kissingen e.V., um Bilanz zu ziehen. Schnell wurde klar: 2018 war wieder ein erfolgreiches Jahr für die Region. Insgesamt 13 Projekte sind nun in der laufenden Förderperiode seit 2015 bewilligt und in Umsetzung, so der Bericht des Regionalmanagements. 
2018 auf den Weg gebracht wurde z.B. das Projekt Neupräsentation des Graf-Luxburg-Museums in Schloss Aschach. Mit der Neupräsentation wird die Ausstellung des Graf-Luxburg-Museums vollständig überarbeitet. Entstehen wird eine zeitgemäße gestalterisch und didaktisch anspruchsvolle neue Dauerausstellung, die selbsterklärend Besucher durch die Zeit führt. Diese soll weitgehend barrierefrei sein und sich für Inklusionsmaßnahmen eignen. 2019 soll das neu gestaltete Museum wieder öffnen.

Daneben erhielt auch das Zeltschullandheim im Klostergarten von Maria Bildhausen einen Förderbescheid. Mit dem Projekt wird ein außerschulischer Lern- und Begegnungsort zwischen Menschen mit besonderen Bedürfnissen und Nichtbehinderten geschaffen, der in vielfältiger Art Sozialkompetenzen fördert und Berufsorientierung für soziale Berufe praxisnah ermöglicht. Völlig neu und einzigartig ist bei dem Projekt die Verbindung aus Schullandheim und Zeltlager. Das bietet die Möglichkeit, pädagogische Inhalte in eine enge Verbindung zum Erleben draußen und im Umfeld des ehemaligen Klosters setzen zu können. Ein zusätzliches Alleinstellungsmerkmal ist die Barrierefreiheit des Zeltschullandheims, nicht nur bezogen auf die baulichen Bedingungen, sondern auf die geplanten Inklusions-Modulangebote. Junge Menschen sollen durch einzelne Unterrichtsmodule Wissen und Kompetenzen bezüglich der drei Bereiche soziales und vielfältiges Miteinander, kulturelles und geschichtliches Erbe der Region sowie religiöse und ethische Werte erwerben und erweitern.     
Tierisch bzw. sportlich wird das LEADER-Projekt „Nachwuchsvielseitigkeitszentrum ‚Auf der Steige‘ in Sulzthal“. Neben der sportlichen Nachwuchsförderung des Vielseitigkeitssportes soll das Projekt im Sinne des Standortmarketings dazu dienen, den Landkreis überregional auch in Sportkreisen weiter bekannt zu machen sowie identitätsstiftend die jungen Menschen in der Region für ihre Region zu begeistern. Mit der Ertüchtigung der Vielseitigkeitsgeländestrecke „Auf der Steige“ und dem Bau eines neuen Reit- und Springplatzes werden geeignete Trainingsmöglichkeiten geschaffen, um den Standort als Zentrum zur Nachwuchsförderung weiter auszubauen.


Als neustes Projekt vorgestellt und durch die LAG beschlossen wurde die Inszenierung des Bahnradweg „Rhöx“ (Arbeitstitel). Projektträger ist die Brückenauer Rhönallianz e.V. Im Rahmen des Leader-Projektes soll der Bahnradweg mit einer erlebnisreichen Inszenierung der Bahngeschichte aufgeladen und so zu einer weit überregionalen Besonderheit werden. Hierfür ist ein ganzer Katalog an Maßnahmen vorgesehen: die Entwicklung eines einheitlichen Erscheinungsbilds und Ausarbeitung einer Marke, Öffentlichkeitsarbeit, touristische Beschilderung, künstlerische Streckenelemente und noch vieles mehr. Der Projektantrag wird nun vorbereitet.       

Zudem wurde ein Blick auf den Haushalt für die laufende LEADER-Förderperiode (2015 – 2020) geworfen. Für Einzelprojekte ist bereits jetzt das zur Verfügung stehende Budget nahezu ausgeschöpft, für Kooperationsprojekte sind noch Mittel vorhanden. Bislang konnte mit Unterstützung der LEADER-Förderung im Landkreis Bad Kissingen ein Investitionsvolumen von ca. 3 Mio. Euro ausgelöst werden, darin enthalten sind 1,26 Mio. Euro LEADER-Mittel.

Ausführliche Informationen zu LEADER im Landkreis Bad Kissingen finden Sie unter: www.lag-badkissingen.de.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.