Pressebericht Bad Kissingen und Landkreis vom 31.12.2018

Bad Kissingen

Drogenfahrt

Am Sonntagnachmittag wurde ein 27 jährigen Pkw Fahrer in Bad Kissingen einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle konnten die Beamten Anzeichen für einen aktuellen Drogenkonsum feststellen. Zudem wurde in der Jacke des Fahrers eine Kleinmenge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Aufgrund der Drogenauffälligkeit wurde bei dem Fahrer eine Blutentnahme wegen Verdacht einer Verkehrsordnungswidrigkeit „Fahren unter Drogeneinfluss“ durchgeführt.

Parkrempler

In der Schönbornstraße touchierte ein 45 Jähriger Fahrer eines Ford beim Vorbeifahren den Außenspiegel eines geparkten Renault. Am geschädigten Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

Nüdlingen

Verstoß nach dem Waffengesetz

Am Sonntag gegen 15 Uhr wurde bei einer Personenkontrolle eines 17 Jährigen ein Springmesser aufgefunden. Das Messer ist erst ab 18 Jahren zugelassen und wurde daher von den Beamten eingezogen. Den Jugendlichen erwartet nun eine Anzeige nach dem Waffengesetz.

Pressebericht der Polizeiinspektion 97762 Hammelburg vom 31.12.2018

Brandfall:

Elfershausen-Langendorf, Lkr Bad Kissingen: Zu einem größeren Feuerwehreinsatz kam es am Sonntag, 30.12.18.

Gegen 13.40 Uhr stellte ein Passant fest, dass aus dem Nebengebäude eines Anwesens in der Hauptstraße Rauch quoll. Er führte sofort eine Nachschau durch und bemerkte, dass in der umgebauten Scheune ein Pkw in Vollbrand stand. Er reagierte vorbildlich indem er umgehend die Rettungskette in Gang setzte.

Die Hausbewohner konnten sich in Sicherheit bringen. Trotz erster Löschversuche konnte der in Vollbrand stehende ältere Pkw nicht abgelöscht werden. Die Flammen hatten zudem auch schon auf das Dachgebälk der umgebauten Scheune übergegriffen.

Die verständigte Rettungsleitstelle hatte bereits die örtliche Feuerwehr und die Wehren der angrenzenden Ortschaften alarmiert. Diese konnten den noch brennenden Pkw und die Flammen am Dachgebälk ablöschen. Eine konkrete Gefahr für die Nachbargebäude und Wohnanwesen wurde durch das professionelle, abgestimmte und schnelle Vorgehen der eingesetzten Feuerwehren verhindert.

Aufgrund der ersten Ermittlungen vor Ort ist als Brandursache von einem technischen Defekt an dem Pkw auszugehen.

Bei dem Vorfall kamen keine Personen zu Schaden, jedoch dürfte an Gebäude und Fahrzeug eine Gesamtschadenshöhe von etwa 50.000,– Euro zu verzeichnen sein.  

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 31.12.2018

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Fahrraddiebstahl

Am Sonntag gegen 17.45 Uhr, stellte ein junger Mann sein Fahrrad am Eingang der „Georgi-Kurhalle“ ab und ging zur Toilette. Als er kurz danach zurückkam, war sein Fahrrad verschwunden. Es handelt sich um ein grünes Mountainbike mit grünen Felgen. Der Wert wurde mit 300 Euro beziffert.

Wer sachdienliche Hinweise zum Verbleib des Fahrrades geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei Bad Brückenau unter Tel. 09741-6060 in Verbindung zu setzen.

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Brandserie von Mülltonnen ging weiter – Festnahme eines Tatverdächtigen

Am Sonntagabend brannte kurz vor 21 Uhr zum wiederholten Mal eine Papiertonne an einem Anwesen in der Rotkreuzstraße. Das Feuer wurde schnell durch die Freiwillige Feuerwehr Bad Brückenau gelöscht. Die Ermittlungen der Streife der Bad Brückenauer Polizeiinspektion erbrachten zunächst keine Hinweise auf den Täter. Um 22.12 Uhr traf aber eine Zivilstreife einen 34jährigen Bad Brückenauer an einer Tankstelle in der Kissinger Straße an, als er gerade versuchte, eine dort abgestellte Papiertonne in Brand zu setzen. Er hatte bereits eine Papiertüte angezündet und in die Tonne gelegt. Das Feuer konnte durch die Beamten schnell gelöscht werden. Der 34Jährige wurde vorläufig festgenommen. Da er sich der Festnahme widersetzte, musste unmittelbarer Zwang angewendet und Handfesseln angelegt werden. Der Tatverdächtige war stark alkoholisiert. Ein Alkotest ergab einen Wert von umgerechnet 1,84 Promille. Der Bad Brückenauer wurde nach Durchführung einer Blutentnahme in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert. Der Sachbearbeiter prüft nun, ob der 34Jährige auch für die bereits fünf Brandlegungen an Mülltonnen in den letzten Wochen als Täter in Frage kommt. 

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.