Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten für Gottfried Bindrim

Wasserlöser engagiert sich seit Jahrzehnten im Sport und in der Musik

Landkreis Schweinfurt. Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat Gottfried Bindrim aus Wasserlosen das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten verliehen. Bindrim erhielt die Auszeichnung am 20. Dezember 2018 im Beisein des stellvertretenden Landrats Peter Seifert in der Allerheiligen-Hofkirche der Residenz München.

Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten ist ein sichtbares äußeres Zeichen des öffentlichen Dankes für langjährige hervorragende Leistungen von Bürgerinnen und Bürgern, die sich uneigennützig in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Der Ministerpräsident verleiht es an Personen, die sich durch langjährige, mindestens 15- jährige aktive Tätigkeit in Vereinen, Organisationen und sonstigen Gemeinschaften mit kulturellen, sportlichen, sozialen oder anderen gemeinnützigen Zielen hervorragende Verdienste erworben haben.

Seit 1992 ist Gottfried Bindrim Schiedsrichter beim Bayerischen Fußball-Verband e. V. (BFV). Mit den Jahren übernahm er vermehrt Verantwortung beim BFV. 2006 wurde er ehrenamtlicher Mitarbeiter des Vereins. Seither hatte er die Funktionen des Jugendgruppen-Spielleiters und des Kreis-Jugendleiters. Aktuell ist er Kreis-Spielleiter und hat den Vorsitz im Kreis Schweinfurt inne. Angefangen von der Betreuung der Spielklassen und der Erstellung der Spielpläne samt Abstimmung bei Spielverlegungen über die Organisation von Pokalwettbewerben und Turnieren bis hin zur Leitung des BFV-Kreis-Ausschusses-Schweinfurt hatte und hat er dabei vielfältige Aufgaben zu erledigen.

Stellvertretend für den Kreis Schweinfurt vertritt er auch die Interessen im Bezirks-Ausschuss-Unterfranken. Zudem ist er Ansprechpartner für alle Verein im Spielkreis Schweinfurt und Repräsentant des Bayerischen Fußball-Verbandes bei Ehrungen, Vereinsjubiläen oder bei karitativen Anlässen. Bei seinem Heimatverein FC Wasserlosen 1928 e. V. engagiert er sich ebenfalls sehr im Bereich Fußball. So war er in früheren Jahren Jugendleiter des Vereins und ist auch heute noch dank seines großen Erfahrungsschatzes ein gefragter Ansprechpartner.

Neben seiner Leidenschaft für den Fußball bringt sich Gottfried Bindrim noch tatkräftig bei den Musikfreuden Wasserlosen ein. Seit 1972 ist er als aktiver Musikant beim Nordbayerischen Musikbund gemeldet. 1985 trat er den Musikfreunden Wasserlosen bei. Seit vielen Jahren ist er auch dort in der Vorstandschaft aktiv. Zunächst als Beisitzer und seit 2001 als Schriftführer.

Von 2001 bis 2007 gehörte er zudem der Kirchenverwaltung Wasserlosen an. Neun Jahre war er Kassenprüfer des Johanniszweigvereins Wasserlosen e. V., dem Trägerverein des Kindergartens. Darüber hinaus bringt sich Gottfried Bindrim auch auf kommunalpolitischer Ebene ein. Seit 2008 gehört er dem Gemeinderat Wasserlosen an und ist seit 2014 zweiter Bürgermeister der Gemeinde.

Im Bild:

Gottfried Bindrim aus Wasserlosen erhielt das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten.

(Foto: Bayerische Staatskanzlei / Rolf Poss)

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.