Pressebericht der Polizei Schweinfurt vom 24.12.2018

Aus dem Stadtgebiet:

Vandalismus am Kiosk in den Wehranlagen

Im Tatzeitraum 22.12. 13:00 Uhr bis 23.12. 08:45 Uhr wurde durch unbekannten Täter der Kiosk in den Wehranlagen beschädigt. Hierbei wurde u.a. eine Anzeigetafel abgerissen und zerstört.

Wem sind im Tatzeitraum Personen oder Fahrzeuge im Umfeld des Kiosks aufgefallen?

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am 23.12. hatte der Unfallgeschädigte seinen Skoda Oktavia im Zeitraum 10:00-10:20 Uhr vor dem Anwesen in der Marsstraße 1 abgestellt. Hier wurde der Pkw durch ein „dunkles, größeres Fahrzeug“ angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich darauf unerlaubt vom Unfallort.

Wer war zur Unfallzeit in der Marsstraße und kann Angaben zum bisher flüchtigen Unfallverursacher machen?

Verkehrsunfälle Innenstadt

Zusammenstoß an der Kreuzung Luitpoldstraße/Friedenstraße

Die Fahrerin eines Fords wollte die Kreuzung von der Friedenstraße kommend geradeaus überqueren. Hierbei übersah sie die vorfahrtsberechtigte Fahrerin eines Opel, welche die Luitpoldstraße in Richtung Innenstadt befuhr. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurde glücklicherweise keiner der Fahrzeugführer. Der Sachschaden beläuft sich schätzungsweise auf 13000 Euro.

Aus dem Landkreis:

Schwebheim-  zwei Verkehrsunfälle mit Personenschaden

Auf dem Weg von Schweinfurt nach Schwebheim geriet ein Taxi im Kreisverkehr kurz vor Schwebheim nach rechts von der Fahrbahn ab. Dies geschah aus Unachtsamkeit. Das Taxi prallte neben der Fahrbahn gegen eine Verkehrszeichenanlage und wurde hierbei erheblich beschädigt. Ein junger Mann, welcher als Fahrgast im Fahrzeug saß, wurde hierbei leicht verletzt. Der Fahrer des Taxis blieb unverletzt. Sachschaden wird auf rund 10000 Euro geschätzt.

Die Fahrerin eines Mercedes befuhr die SW 28 von Grettstadt kommend in Richtung Schwebheim. An der Kreuzung Hauptstraße/Heidenfelder Straße übersah sie den vorfahrtsberechtigten Fahrer eines Audis. Der Mercedes stieß hierbei in die linke Fahrzeugseite des Audis. Die Fahrerin des Mercedes erlitt hierbei einen Schock. Der andere Fahrzeugführer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Sachschaden wird auf rund 20000 Euro geschätzt.

Niederwerrn- Parkrempler

Ein Pkw-Fahrer wollte in der Hainleinstraße rückwärts in eine Parklücke einparken. Hierbei stieß er aus Unachtsamkeit gegen einen geparkten Pkw. An den Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden welcher auf 100 Euro geschätzt wurde.

Gochsheim

Der Fahrer eines Opel fuhr von Untereuerheim kommend in Richtung Weyer. Hierbei geriet er aufgrund zu hoher Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn nach rechts von der Straße ab. Der Fahrer blieb unverletzt, am Fahrzeug entstand Sachschaden i. H. v. ca. 1000 Euro. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang auf eine besondere Aufmerksamkeit insbesondere die Anpassung der Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen hin.

Röthlein

Wildunfall- Der Fahrer eines Ford befuhr die Staatsstraße 2277 von Röthlein in Richtung Schwebheim. Hier querten mehrere Rehe die Fahrbahn. Trotz einer Vollbremsung konnte der Herr einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und erfasste ein Tier. Das Fahrzeug wurde hierbei an der Front beschädigt. Schadenshöhe wird auf ca. 1000 Euro geschätzt.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.