Pressebericht der PI Schweinfurt vom 23.12.2018

Aus dem Stadtgebiet:

Pkw Fahrer mit über 2 Promille und ohne Führerschein unterwegs

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde ein Pkw Fahrer in der Rüfferstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand und darüber hinaus nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Er musste den Pkw stehen lassen und sich einer Blutentnahme entziehen.

Der 19-jährige Fahrer eines BMW fiel einer Streifenbesatzung gegen 02:15 Uhr ins Auge. Bei der anschließenden Kontrolle wurde starker Alkoholgeruch bei dem jungen Mann festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille. Aus diesem Grund musste der 19-jährige den BMW vor Ort stehen lassen und sich einer Blutentnahme in der Polizeidienststelle unterziehen.

Verdacht auf Betäubungsmittel am Steuer – Fahrer ohne Führerschein

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 04:45 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Schweinfurt in der Ernst-Sachs-Straße eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Hierbei kam der Verdacht auf, dass der 32-jährigen Fahrer mutmaßlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz eines Führerscheins ist.

Der Pkw-Fahrer musste die Beamten im Anschluss zur Dienststelle begleiten, wo durch einen hinzugezogenen Arzt eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Abhängig vom Untersuchungsergebnis erwartet den 32-Jährigen nun ein Verfahren nach dem Straßenverkehrsgesetz. Weiterhin muss er sich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Weißer Audi Q3 zerkratzt – Täter flüchtig

Am Samstagmittag, in der Zeit zwischen 12:30 Uhr und 13:30 Uhr, wurde ein weißer Audi Q3 durch einen bislang unbekannten Täter beschädigt. Der Fahrer des Pkw, hatte sein Fahrzeug zu dieser Zeit sowohl in einem Parkhaus Am Mühltor sowie in einem weiteren Parkhaus in der Gunnar-Wester-Straße abgestellt. Anschließend musste er Kratzer auf dem Kofferraumdeckel unterhalb der Heckscheibe festgestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Verkehrsunfallflucht

Am Samstagvormittag ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht in der Zehntstraße. Der Geschädigte hatte seinen schwarzen Opel Insignia gegen 10:00 Uhr auf dem dortigen Parkplatz Höhe Hausnummer 20 abgestellt. Als er um 12:40 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er feststellen, dass die rechte hintere Tür eingedellt worden war. Aufgrund der Angaben eines Zeugen, kommt ein weißer Range Rover als Unfallverursacher in Frage. Der entstandene Schaden beläuft sich auf schätzungsweise 500 Euro.

Aus dem Landkreis:

Verkehrsunfallflucht

NIEDERWERRN/Lkr. SCHWEINFURT. Am Samstagabend, gegen 17:45 Uhr, wurde ein geparkter Pkw in der Hainleinstraße auf Höhe der Hausnummer 75 angefahren. Ein bislang unbekannter Täter blieb am linken Außenspiegel des schwarzen Toyota IQ hängen, wodurch dieser abgerissen wurde. Anschließend entfernte sich der Verursacher in Richtung Ortsmitte Niederwerrn, ohne sich um den entstandenen Schaden von rund 500 Euro zu kümmern.

Sachdienliche Hinweise zu den ungeklärten Taten erbittet die Schweinfurter Polizei unter der Telefonnummer 09721/202-0.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 23.12.2018

Fahrt unter Alkoholeinfluss

Frankenwinheim – Eine 50jährige Fahrerin aus dem Landkreis Würzburg kam zwischen Frankenwinheim und Schallfeld nach rechts von der Fahrbahn ab und kam auf einen danebenliegenden Acker zum Stehen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein anschließend durchgeführter  Alko-Test ergab einen Wert von über 2 Promille. Bei der Golffahrerin wurde deshalb eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Außerdem wurde noch  der Führerschein sichergestellt.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.