Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 08.12.2018

Einbruch in Firma

Haßfurt – Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in eine Firma in der Robert-Bosch-Straße in Haßfurt ein. Die Täter verschafften sich über ein Fenster gewaltsam Zugang zum Objekt und durchsuchten die dortigen Räumlichkeiten. Zum jetzigen Zeitpunkt entstand kein Entwendungsschaden. Der Sachschaden beläuft sich jedoch auf 1000 Euro.

Unbekannter schlägt zu

Haßfurt – Vor einer Lokalität Am Ziegelbrunn in Haßfurt kam es in den Morgenstunden am Samstag zu einem körperlichen Angriff eines bislang unbekannten Angreifers im Alter von ca. 25 Jahre, welcher eine Flecktarnjacke trug, auf eine männliche Person. Die unbekannte Person ging scheinbar grundlos und unvermittelt auf den Anderen los und schlug hierbei mehrfach auf diesen ein. Die männliche Person musste nach dem Angriff zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus Haßfurt gebracht werden.

Schlägerei in Lokal

Haßfurt – Schnittverletzungen erlitt ein Besucher eines Tanzlokals in der Bahnhofstraße in Haßfurt am frühen Samstagmorgen. Dort gerieten zuvor zwei alkoholisierte Gäste in Streit, wobei der einer dem Anderen ein Glas ins Gesicht schlug. Hierbei entstanden mehrere stark blutende Schnittwunden am Kopf des Geschädigten. Doch auch der Angreifer erlitt bei der Tatausführung diverse Schnittwunden im Bereich seiner Hand. Die Streithähne konnten erst durch die herbeigerufene Polizeistreife getrennt werden. Beide mussten im Nachgang im Krankenhaus Haßfurt medizinisch erstversorgt werden. Den Angreifer erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Verkehrsgeschehen

 

Unerlaubt entfernt!

Eltmann – Bereits am 23.11.2018, in der Zeit zwischen 21:00 und 01:00 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen einen Stromverteilerkasten in der Industriestraße in Eltmann.  Beim Verursacherfahrzeug könnte es sich ersten Erkenntnissen zu folge um einen Lastkraftwagen handeln. Am Verteilerkasten entstand durch den Unfall ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Der Verursacher flüchtete nach dem Anstoß von der Unfallörtlichkeit.

 

Verkehrsunfallflucht dank Zeuge geklärt

Zeil a. Main – Am Freitagmittag parkte ein Verkehrsteilnehmer seinen Sprinter ordnungsgemäß in der Hauptstraße in Zeil. Dennoch beschädigte ein vorbeifahrender Lkw den Außenspiegel am Sprinter und fuhr danach unbeeindruckt weiter. Ein aufmerksamer Zeuge konnte sich jedoch das Kennzeichen des Lkw notieren und teilte dieses der Polizei mit. Hierdurch konnte im Nachgang der zunächst flüchtige Lkw-Fahrer ermittelt werden. Den Lkw-Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort. Der Unfallschaden betrug rund 1000 Euro.

Auto macht sich selbstständig

Zeil a. Main – Ein Verkehrsteilnehmer stellte sein Fahrzeug ohne weitere Gedanken in der Straße Leitenbach in Zeil ab. Da im Auto zuvor die Handbremse scheinbar nicht ordnungsgemäß angezogen wurde, rollte das Fahrzeug nun rückwärts die abschüssige Straße nach unten. Die führerlose Fahrt konnte glücklicherweise durch ein Straßenschild gestoppt werden bevor Schlimmeres geschah. Das Straßenschild allerdings wurde komplett abgeknickt, wodurch ein Sachschaden in Höhe von 700 Euro entstand.

 

Hinweise hierzu nimmt die Polizei Haßfurt unter der 09521/9270 entgegen.