Pressebericht der PI Bad Kissingen und dem Landkreis vom 07.12.18

Bad Kissingen

Fahrt unter Drogeneinfluss

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag führten gegen Mitternacht Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen im Stadtgebiet eine Verkehrskontrolle bei einem 19-jährigen PKW-Fahrer durch. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Anzeichen dafür fest, dass der Fahrer zuvor Marihuana konsumiert hatte. Es wurde eine Blutentnahme und eine Wohnungsnachschau durchgeführt, bei der geringe Mengen an Marihuana aufgefunden werden konnten. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren unter Drogeneinfluss und dem unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln.

Beim Rangieren übersehen

Am Donnerstagmittag, ereignete sich gegen 12:45 Uhr vor dem Elisabeth Krankenhaus ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Der 51-jährige Fahrer eines Kleinbusses übersah beim Wenden einen aus dem Krankenhaus herauskommenden Mann. Der hochbetagte Fußgänger wurde angefahren und stürzte zu Boden. Hierdurch erlitt er diverse Prellungen und Schürfwunden, die ambulant im Krankenhaus behandelt werden mussten. Am Kleinbus konnte kein Schaden festgestellt werden.

Falsches Pedal betätigt

Auf der Heiligenfelder Allee in Richtung Westring fuhr ein 30-jähriger am Donnerstagnachmittag, gegen 16:50 Uhr, mit seinem BMW als er beim Abbremsen vom Bremspedal abrutschte und stattdessen auf das Gaspedal trat. Hierbei verriss er das Lenkrad nach links und geriet in den Gegenverkehr. Dort prallte er frontal mit einem entgegenkommenden Pkw Mercedes zusammen. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, erlitt die 68-jährige Fahrerin des Mercedes leichte Verletzungen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 9000,- Euro.

Geldbeutel entwendet

Am Mittwochnachmittag, gegen 15.30 Uhr, musste die 61-Jährige Kundin eines Bekleidungsgeschäftes den Diebstahl ihrer Geldbörse mit Bargeld und zweier EC-Karten  feststellen. Später am Tag erfolgten zwei Abhebungen einer unbekannten Person über ihre EC-Karte in der Commerzbank in Bad Kissingen. Durch die Polizei Bad Kissingen werden nun weitere Ermittlungen eingeleitet. Der Beuteschaden beträgt circa 1.200,- Euro.

 

 

Drogen am Steuer

Am Mittwochabend, gegen 19.25 Uhr, geriet ein 18-jähriger Nissan-Fahrer in Garitz in eine Verkehrskontrolle der Polizei. Hierbei bemerkten die Beamten bei dem jungen Fahrer auffällige Anzeichen von Drogenkonsum. Nicht nur ein positiver Drogenvortest, sondern auch der Fund einer geringen Menge Haschisch bestätigten diese Vermutung. Bei dem Täter wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren unter Drogeneinfluss und dem unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln.

 

Burkardroth

 

Kollision zweier Spiegel

Am Donnerstagnachmittag fuhr eine 20-Jährige mit einem Ford-Transit die Ortsverbindung von Wollbach nach Premich. Etwa 100 Meter nach dem Ortsausgang Wollbach kam der jungen Fahrerin ein Pkw-Mazda entgegen. Die 20-jährige geriet in diesem Moment etwas zu weit auf die Gegenfahrbahn, so dass die jeweils linken Außenspiegel der Fahrzeuge zusammenstießen. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen i. H. v. insgesamt ca. 1000 Euro.

Reh springt nach Kollision davon

Am Donnerstag, gegen 08.00 Uhr, wurde auf der Kreisstraße KG 43 von Oehrberg in Richtung Katzenbach von einer Audi-Fahrerin ein Reh erfasst. Das Reh wurde frontal erfasst, wodurch die Frontschürze im unteren Bereich des PKWs brach. Das Reh sprang jedoch ungehindert in Richtung davon. Es entstand ein Schaden von circa 1500,- Euro.

 

Münnerstadt

Reh bleibt nach Wildunfall unverletzt

Auf dem Weg in den Feierabend erfasste 36-jähriger Mann am Donnerstagabend, gegen 17.30 Uhr, mit seinem Pkw ein Reh. Der Fahrer war kurz zuvor von der Kissinger Straße in den Talweg abgebogen, als das Reh die Fahrbahn querte. Unbeirrt von dem Zusammenprall sprang das Tier davon. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 300,-  Euro.

Pressebericht PI Hammelburg vom 07.12.2018

 

Reifenstecher war innerhalb kurzer Zeit gleich zweimal aktiv

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Ein bislang Unbekannter hat innerhalb von vier Werktagen gleich zweimal mit einem spitzen Gegenstand in die Außenflanke des linken Vorder- bzw. Hinterreifens eines geparkten Skoda gestochen.  Die erste Tat ereignete sich am Freitag, den 30.11.2018, zwischen 07:30 Uhr und 14:00 Uhr.

Am Mittwoch, den 05.12.2018 schlug er dann, zwischen 14:00 Uhr und 24:00 Uhr, erneut zu. Der Pkw des Geschädigten war in der Tatzeit auf einem Parkplatz in der Kirchgasse in der Nähe der Kirche abgestellt.

Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen können, erbittet die Polizei Hammelburg unter Tel.: 09732/906-0.

 

 

Auffahrunfall

 

Elfershausen,  Lkr. Bad Kissingen: Auf der Autobahnausfahrt bei Machtilshausen kam es am Donnerstagmorgen zu einem Auffahrunfall als eine 31-jährige Audi-Fahrerin an der Einmündung zur B 287 verkehrsbedingt halten musste und die nachfolgende 26-jährige Fahrerin eines VW-Golf dies zu spät bemerkte. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt ca. 4.500 Euro.

 

Reh überlebt Kollison nicht

 

Fuchsstadt, Lkr. Bad Kissingen: Am Donnerstagmorgen befuhr ein Audi-Fahrer die Staatsstraße 2294 von Gauaschach in Richtung Lager, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Das Reh wurde hierbei vom Pkw erfasst und war sofort tot. Am Fahrzeug wurde der linke Kotflügel beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 07.12.2018

 

Jacke von Garderobe gestohlen

Bad Brückenau-Staatsbad, Lkr. Bad Kissingen

Am Sonntag, in der Zeit von 13 bis 14 Uhr, wurde in der Gaststätte „Castello Belvedere“ die Jacke eines Gastes von der Garderobe gestohlen. Es handelt sich um eine Herrenjacke, blau, der Marke „Camel“. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Rufnummer 09741/6060.

Getankt und nicht bezahlt

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Am Dienstag tankte an einer Tankstelle in der Kissinger Straße ein bislang Unbekannter seinen Pkw und verließ die Tankstelle, ohne die Rechnung in Höhe von über 50 Euro zu bezahlen. Das Kennzeichen des betankten Autos konnte abgelesen werden. Die Sachbearbeiterin der Bad Brückenauer Polizeiinspektion hat die Ermittlungen wegen Verdacht des Betrugs aufgenommen.

Internetbetrug – Account geknackt

Altlandkreis Bad Kissingen, Lkr. Bad Kissingen

Eine 37Jährige stellte eine Vielzahl unberechtigter Rechnungsposten auf ihrer Telefonrechnung fest. Die Recherche ergab, dass ein Unbekannter den Google-Account der Geschädigten geknackt und seit mehreren Monaten immer wieder kleine Einkäufe im „Google Playstore“ getätigt hatte. Der Gesamtschaden summiert sich auf rund 1500 Euro. Der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Bad Brückenau ermittelt wegen Ausspähens von Daten und Betrugs.

Diebstahl aus Baucontainer

Wildflecken-Oberwildflecken, Lkr. Bad Kissingen

Am Donnerstag bemerkte der Besitzer eines Baucontainers, der im gesicherten Bereich einer Firma in der Sudetenstraße stand, den Diebstahl eines teueren Akku-Winkelschleifers der Marke „Hilti“ samt Ladegerät und dem dazugehörigen Transportkoffer. Der Entwendungszeitraum liegt zwischen dem 1. November und vergangenem Donnerstag. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Rufnummer 09741/6060.