Mitarbeiter finden und binden

Infoveranstaltung der Wirtschaftsförderung mit ausgewählten Beispielen für eine erfolgreiche Außendarstellung als Arbeitgeber

Landkreis Schweinfurt. In einer Region wie dem Landkreis Schweinfurt, in der nahezu Vollbeschäftigung herrscht, ist es für Unternehmen zunehmend schwierig, geeignetes Personal zu finden. Doch nur weil es schwierig ist, ist es nicht unmöglich. So lautete der Tenor der Referenten bei einer Informationsveranstaltung zum Thema „Mitarbeiter finden und binden“ der Wirtschaftsförderung des Landkreises Schweinfurt.

Fredy Groth von der empathie agentur Würzburg und Rüdiger Pickel von der Kanzlei Pickel & Partner Schweinfurt informierten über hilfreiche Strategien für die Gewinnung und Bindung von Mitarbeitern. Dabei standen viele Beispiele aus der Region im Mittelpunkt der Veranstaltung, die bei den Unternehmen aus dem Landkreis Schweinfurt auf großes Interesse stießen.

Zu Beginn thematisierte Landrat Florian Töpper die aktuellen Herausforderungen für Unternehmen bei der Suche nach Fachkräften, die trotz der guten wirtschaftlichen Lage insbesondere in ländlich strukturierten Regionen ein drängendes Problem darstellt. „Als Landkreis Schweinfurt und Region Mainfranken ist es unsere Aufgabe, uns als Region mit hoher Lebensqualität und einem attraktiven Arbeitsplatzangebot zu präsentieren. Wir müssen um den Zuzug von Fachkräften werben, junge Menschen in der Region halten und versuchen einmal abgewanderte Menschen wieder für uns zu gewinnen“ sagte Landrat Töpper. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises habe daher zum Beispiel eine eigene Praktikumsbörse für die Region sowie einen Rückkehrerkampagne initiiert.

Fredy Groth, Geschäftsführer der empathie agentur Würzburg, zeigte in seinem Vortrag anhand zahlreicher Praxisbeispiele, welche Marketingstrategien für eine bessere Außendarstellung zielführend sind und welche staatlichen Fördergelder dafür in Anspruch genommen werden können.

Steuerberater Rüdiger Pickel und Nicole Preißendörfer von der Kanzlei Pickel & Partner informierten über sogenannte Mitarbeiterbenefits. Anhand von ausgewählten Beispielen erläuterten sie steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten, die sich für Unternehmen als Instrumente zur Stärkung der Motivation und Mitarbeiterbindung eignen. „Tue Gutes und sprich darüber!“ lautete die Empfehlung für die anwesenden Unternehmen.

Zum Abschluss erläuterte Anne Pfrenzinger von der Region Mainfranken GmbH die Fachkräfteoffensive „Mainfranken, wie für DICH gemacht“, bei der es darum geht potenziellen Fachkräften zu vermitteln, dass es in Mainfranken neben schöner Landschaft und viel Kultur auch gute Karriereperspektiven gibt.

Die Wirtschaftsförderung organisiert regelmäßig stets mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten Infoveranstaltungen für vor allem kleine und mittelständische Unternehmen im Landkreis Schweinfurt. Themen waren bislang unter anderem Energieeffizienz und Förderprogramm Digitalbonus.

Im Bild von links:

Danilo Tischler, Fredy und Annelie Groth (beide empathie agentur Würzburg), Anne Pfrenzinger (Region Mainfranken GmbH), Anuschka Kordes und Frank Deubner (beide Wirtschaftsförderung des Landkreises), Nicole Preißendörfer und Rüdiger Pickel (beide Kanzlei Pickel & Partner) und Landrat Florian Töpper.

(Foto: Uta Baumann, Landratsamt Schweinfurt)