Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 06.12.2018

Jagdwilderei

 

In den vergangenen Wochen wurden die Forst- und Polizeibehörden wiederholt davon in Kenntnis gesetzt, dass offensichtlich sowohl im Naturpark Steigerwald als auch im Naturpark Haßberge, Wildtiere unerlaubt gejagt werden. Bestätigt wurden diese Hinweise durch einen aktuellen Fall, der Ende November von der Polizei Haßfurt aufgenommen wurde. Dabei hat ein unbekannter Wilderer im Bereich Rauhenebrach/Prölsdorf ein Reh illegal erlegt und abtransportiert. Diese Straftat, die als Jagdwilderei verfolgt wird, konnte durch die aufgefundenen Spuren sowie aufgrund des vorgefundenen Anschussbildes rekonstruiert und bestätigt werden.

Zur Aufklärung und zukünftigen Verhinderung der Jagdwildereien wird die Bevölkerung um Hinweise gebeten. Dabei ist von Belang, ob jemand Hinweise auf zur Nachtzeit auffällige Fahrzeuge, möglicherweise sogar ausgerüstet mit Suchscheinwerfern, geben kann. In welchem Flurbereich wurden oder werden immer wieder Schüsse gehört? Wo wurde unerlaubt, also nicht von Jagdausübungsberechtigten, Wild verladen? Wer kann sonst verdächtige Wahrnehmungen zu Personen oder Fahrzeugen geben?

Hinweise dazu nimmt die Polizei Haßfurt unter Tel. 09521/9270 entgegen.

 

 

Aufgefahren – 2 Personen verletzt

Eltmann – Eine 58-Jährige fuhr am Mittwoch, um 07.00 Uhr, mit ihrem BMW von Eltmann in Richtung Ebelsbach. Direkt hinter ihr fuhr eine 61-jährige Ford Fiesta-Fahrerin. Als die BMW-Fahrerin verkehrsbedingt abbremsen musste, reagierte die Fiesta-Fahrerin zu spät und fuhr deshalb auf den BMW auf. Im Ford wurden die Fahrerin und die Beifahrerin verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Der Ford wurde abgeschleppt und die Straßenmeisterei Zeil war vor Ort und band die entstandene Ölspur ab.

An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt 9000 Euro.

Mit Alkohol am Steuer

 

Eltmann – Am Mittwoch, 14.50 Uhr, wurde in der Industriestraße ein 57-jähriger Opel-Fahrer angehalten und kontrolliert. Ein Alkoholtest brachte ein Ergebnis von über 0,5 Promille. Eine Blutentnahme im Krankenhaus war die Folge.

Zeugen, die Hinweise geben können,  werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521-927-0 in Verbindung zu setzen.