Fünf Verletzte bei Brand in der Würzburger Bayernstraße

Ein Brand im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses in der Würzburger Bayernstraße sorgte für einen Großeinsatz für Rettungsdienst und Feuerwehr. Die Rettungsdienste von BRK, Johannitern und Maltesern waren mit sieben Rettungswagen, zwei Notärzten und dem Einsatzleiter alarmiert. Die Feuerwehr musste mehrere Personen mit der Drehleiter aus dem Gebäude retten. Fünf Patienten mussten zur stationären Behandlung in Kliniken gebracht werden. Eine Bewohnerin wurde in einem Hotel untergebracht, nachdem ihre Wohnung nicht mehr zu betreten war. Einsatzleiter Paul Justice war mit dem Zusammenwirken der Rettungsdienste mit Polizei und Feuerwehr sehr zufrieden. Dem schnellen Eingreifen der Rettungskräfte sei es zu verdanken, dass es nicht zu einem größeren Personenschaden gekommen ist.