Pressebericht der PI Bad Neustadt / Mellrichstadt / Lkr. Rhön-Grabfeld vom 05.12.2018

Einbruch

Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld

Am Dienstag, in der Zeit von 01:30 Uhr bis 17:00 Uhr, gelangte ein bislang unbekannter Täter in eine Gaststätte in der Straße Salzpforte und verursachte einen Schaden in Höhe von ca. 200,00 Euro.

 

An Bruchstein hängen geblieben

Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld

Am Montag zwischen 20:00 Uhr und 23:00 Uhr touchierte ein Lkw beim Vorbeifahren an einem Grundstück im Rudolf-Diesel-Ring einen Bruchstein, welcher hierbei verschoben und die darunterliegende Folie beschädigt wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000,00 Euro.

Wer hat in beiden Fällen Beobachtungen gemacht?

Hinweise bitte an die Polizei Bad Neustadt unter 09771/606-0.

 

Zusammenstoß

Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld

Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,00 Euro ereignete sich am Dienstagnachmittag in der Schweinfurter Straße. Ein 78-jähriger Mann befuhr die Beethovenstraße und wollte nach links auf die Schweinfurter Straße abbiegen. Hierbei übersah er einen vorfahrtsberechtigten BMW. Dessen Fahrerin konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

 

Fundfahrrad

Brendlorenzen – Lkr. Rhön-Grabfeld

Bei der Polizei wurde am Dienstag ein grünes Trekking-Fahrrad der Marke Dawes/Mean Street abgegeben, welches Am Langen Hans, gegenüber des Anwesens im Park, aufgefunden wurde. Das Fahrrad wird auf der Dienststelle verwahrt und kann vom Eigentümer abgeholt werden.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 05.12.2018

Fahrt unter Drogeneinfluss

 

Stockheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. In  der Nacht von Dienstag auf Mittwoch unterzogen die Beamten einen 26-jährigen Fahrzeugführer einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei stellten sie typische Anzeichen fest, die auf die Einnahme von Betäubungsmitteln hindeuteten. Daraufhin wurde der Betroffene in die Kreisklinik Bad Neustadt/ Saale gebracht, wo er einer Blutentnahme unterzogen wurde. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Sofern die Blutuntersuchung den Verdacht auf Betäubungsmittelmissbrauch bestätigt erwartet den jungen Mann eine hohe Geldbuße sowie ein Fahrverbot.

Flammen aus dem PKW

 

Unsleben, Lkr. Rhön-Grabfeld. Glück im Unglück hatte ein 60-Jähriger am Dienstag als er mit seinem PKW von Mittelstreu nach Unsleben unterwegs war. Während er in Unsleben auf der Hauptstraße fuhr bemerkte er Flammen auf der rechten hinteren Seite seines Hyundais aufsteigen. Er stoppte sofort seine Fahrt, klingelte beim dortigen Anwohner und ließ sich von diesem einen Feuerlöscher aushändigen, um das Feuer zu zu bekämpfen. Die hinzugerufenen Kameraden der Feuerwehr Unsleben löschten anschließend den Brandherd vollständig ab. Als Brandursache wird von einem technischen Defekt ausgegangen. Der Sachschaden am Fahrzeug wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Der Halter des Fahrzeuges blieb unverletzt.

Einbruchsversuch missglückt

 

Ostheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Auf der Dienststelle erschien der Mieter einer Wohnung, um Anzeige wegen versuchten Einbruches zu erstatten. In der Zeit vom 02.12.2018 bis 04.12.2018 versuchten bislang unbekannte Täter die Terrassentüre seiner Wohnung, vermutlich mit einem Schraubendreher oder Messer, aufzuhebeln. Der Versuch die Tür aufzustemmen misslang allerdings und die Täter zogen unverrichteter Dinge wieder ab. Vor Ort sicherten die Beamten die Tatspuren. Sollten Personen Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Täter geben können, werden sie gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Ehrlicher Finder

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Es gibt sie noch, die ehrlichen Finder. Am Dienstagnachmittag erschien ein 53-Jähriger auf der Dienststelle und überreichte dem wachhabenden Beamten eine Geldbörse, welche er in einem von ihm angemieteten PKW gefunden hatte. In dem Portemonnaie befanden sich u.a. Bargeld sowie Scheckkarten und diverse Ausweisdokumente einer jungen Frau aus Schweinfurt. Über diese Dokumente konnte die Dame ausfindig gemacht und benachrichtigt werden. Ihre Geldbörse liegt auf der Dienststelle zur Abholung bereit.

Fahrzeug unberechtigt abgestellt

 

Willmars, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Rahmen einer Streifenfahrt stellten die Beamten ein Fahrzeug fest, welches noch immer unberechtigt auf öffentlichem Verkehrsgrund abgestellt ist. Die Halter des PKW wurden bereits aufgefordert diesen zu entfernen, allerdings kamen sie dieser Aufforderung bislang nicht nach. Ihnen wurde nun letztmalig eine Frist eingeräumt, das Fahrzeug zu auf Privatgrund zu verbringen. Die Gemeinde Willmars wurde benachrichtigt und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz erstellt.

Auf PKW aufgefahren

 

Nordheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Zu einem Kleinunfall kam es bereits am Montag gegen 17 Uhr in Nordheim. Als eine Verkehrsteilnehmerin verkehrsbedingt halten musste, kam der dahinterfahrende Traktorfahrer nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und fuhr auf das Fahrzeug der 45-Jähringen auf. Beide Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Am Traktor konnte kein Schaden festgestellt werden, der Sachschaden am PKW hielt sich ebenfalls in Grenzen, er wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Vor Ort wurden die Personalien ausgetauscht, der Unfallverursacher wurde verwarnt.

Vom Nachbarn genötigt

 

Hollstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Bereits seit einigen Monaten kam es zu Meinungsverschiedenheiten unter den Wohnungseigentümern eines Mehrfamilienhauses in Hollstadt. Diese gipfelten nun darin, dass einer der Betroffenen, mit Unterstützung seines Sohnes, in bedrohlicher Art und Weise auf seinen Nachbarn zuging, diesen verbal einschüchterte und ihn in eine Ecke drängte, sodass dieser sich nicht mehr entfernen konnte. Ein ähnlicher Fall mit einem anderen Nachbarn hatte sich bereits in der Vergangenheit ereignet. Der Geschädigte erstattete nun Anzeige wegen des Verdachtes der Nötigung.

 

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 05.12.2018

 

 

Vortäuschen eines Gewinnes

 

Lkr. Rhön-Grabfeld

Erneut versuchte ein Trickbetrüger durch das Vortäuschen eines Gewinnes einen 30-jährigen Mann davon zu überzeugen, seine Konto-Daten preiszugeben. Ein unbekannter Anrufer meldete sich telefonisch bei dem aus dem Altlandkreis kommenden Mann und erklärte ihm, er hätte einen Amazon-Gutschein über 1.000 EUR gewonnen. Ihm wurde noch ein erheblich höherer Gewinn von 76.000 EUR in Aussicht gestellt, wenn er eine Zeitschrift abonnieren würde. Ohne dieses Abo käme eine hohe Steuerzahlung auf ihn zu. Für das Abo sollte der Mann nun seine Kontodaten bekanntgeben, welche der Geschädigte dann letztendlich auch dem Anrufer mitteilte. Nach Rücksprache mit seiner Hausbank empfahl ihm die Bankmitarbeiterin die Polizei einzuschalten. Die Ermittlungen wurden eingeleitet.

 

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei ausdrücklich davor, Bargeld an Fremde zu überweisen oder Kontodaten zu übermitteln. Etwaigen Gewinnversprechen sollte man immer mit einem hohen Maß an Skepsis begegnen und bei Misstrauen unverzüglich die Polizei informieren.

 

 

Unfallflucht

 

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Auf dem Norma-Parkplatz ereignete sich am 04.12.2018 in der Zeit zwischen 13.50 Uhr bis 14.05 Uhr eine Unfallflucht. Ein unbekannter Fahrzeugführer kollidierte beim Ausparken mit einem braunen Audi A 4 und beschädigte diesen am Kotflügel vorne links. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden von ca. 2.000 EUR zu kümmern.

 

Zeugenhinweise werden an die PSt Bad Königshofen erbeten.

 

 

Handy gefunden

 

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

In der Nähe der Wandelhalle wurde am Montag, den 03.12.2018 ein schwarzes Handy der Marke Samsung gefunden. Das Smartphone wurde an das Fundamt der Stadt Bad Königshofen übergeben und kann von seinem Eigentümer dort abgeholt werden.