Pressebericht der Polizei Bad Kissingen / Landkreis vom 03.12.2018

Bad Kissingen

Parkendes Fahrzeug angefahren

Ein Nissan-Fahrer fuhr am Sonntag, gegen 17.40 Uhr, vom Grundstück des Kurtheaters auf die Frühlingstraße in Richtung Martin-Luther-Straße ein. Dabei touchierte er mit seiner rechten Fahrzeugseite die rechte Seite geparkten Pkw Skoda, der entgegen der Fahrtrichtung im eingeschränkten Halteverbot abgestellt war. Beide Fahrzeugführer erhielten eine Verwarnung. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 5.500,- Euro.

 

Zeugen gesucht – Fahrzeug beschädigt

In der Zeit von 07.30 Uhr bis 14.30 Uhr parkte am Sonntag ein 58-Jähriger seinen braunen Pkw VW vor dem Haupteingang des Schwimmbades des Hotels Sonnenhügel im Stadtteil Reiterswiesen. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er einen Schaden am linken, hinteren Kotflügel von circa 2.500,- Euro fest. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, verließ der Unfallverursacher die Unfallstelle. Daher bittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 um Hinweise aus der Bevölkerung, die zum Unfallverursacher führen können.

Münnerstadt

Reh musste erlöst werden

Auf der Kreisstraße KG 20 von Bad Bocklet in Richtung Burghausen erfasste am Sonntagabend, gegen 18.30 Uhr, ein 35-jähriger Ford-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Durch die Kollision wurde das Tier so schwer verletzt, dass es durch einen Schuss aus der Dienstwaffe von seinen Leiden erlöst werden musste. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500,- Euro.

Oerlenbach

Reh flüchtet nach Kollision

Auf der Ortsverbindungsstraße von Rottershausen in Richtung Eltingshausen erfasste am Montagmorgen, gegen 05.15 Uhr, ein 57-jähriger Opel-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Nach der Kollision rannte das Tier davon. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall zwecks Nachsuche informiert. Wie hoch der Schaden am Fahrzeug ist, wird bei Tageslicht ermittelt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 03.12.2018

Bei illegaler Müllentsorgung beobachtet

 

Schwärzelbach, Lkr. Bad Kissingen – Nach einer Feier im Bereich von Wartmannsroth wollte ein junger Mann auf dem Nachhauseweg am Sonntagnachmittag den Inhalt von 2 Müllsäcken kostengünstig entsorgen. Ein aufmerksamer Zeuge konnte beobachten wie die Säcke aus einem Pkw geladen und am Rand der Verbindungsstraße zur St. 2790 abgestellt wurden. Nachdem er sich die Kennzeichen notiert und die Polizeiinspektion Hammelburg informiert hatte, war der Verantwortliche bereits kurze Zeit später ermittelt. Nach einem klärenden Gespräch mit den Beamten hat er die Säcke wieder abgeholt und einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt. Im Rahmen einer vorgelegten Anzeige wir das LRA Bad Kissingen das Fehlverhalten ahnden.

 

Spiegel gestreift

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – Bei der Fahrt durch die Kilianstraße in Hammelburg schätzte die 19-jährige Fahrerin eines Seat am Montagmorgen den seitlichen Abstand zu einem geparkten VW falsch ein. Bei der folgenden Berührung  beider Außenspiegel entstand nur am geparkten Pkw ein minimaler Sachschaden in Höhe von ca. 150,- Euro.

Pressebericht der Polizei Bad Brückenau vom 03.12.18

Wild VU

Bad Brückenau, Römershag, Lkrs. Bad Kissingen

Am Freitagmorgen kam es bei Römershag zu einem Wildunfall mit einem Reh. Eine 31jährige Golf-Fahrerin fuhr von Riedenberg in Richtung Römershag und erfasste kurz vor dem Ortseingang ein querendes Reh. Das Reh flüchtete anschließend in die angrenzende Wiese. An dem Auto entstand ein Schaden von ca. 1000,- Euro.

 

2x häusliche Gewalt am Wochenende

Motten und Wildflecken, Lkrs. Bad Kissingen

Gleich zweimal wurde die Polizei Bad Brückenau am Wochenende  zu Fällen einer häuslichen Gewalt gerufen, bei denen der Alkohol eine Rolle spielte.

Zunächst wurde die Streife in der Nacht auf Samstag nach Motten gerufen. Dort geriet der heimkommende alkoholisierte 44jährige Mann mit seiner 39jährigen Ehefrau zunächst in einen Streit, der dann mit Tätlichkeiten gegenüber der Frau endete. Da der 44jährige anschließend in der Wohnung stürzte und sich dabei verletzte, wurde er zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Gegen den 44jährigen wird nun ein Kontaktverbot ausgesprochen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Am Sonntagmorgen schlug in Wildflecken ebenfalls ein alkoholisierter Ehemann seine 39jährige Frau im gemeinsamen Haus. Auch hier kam es im Vorfeld zu einer Streiterei, in dessen  Verlauf es dann zu den Handgreiflichkeiten kam. Der 40jährige Ehemann wurde aus der Wohnung verwiesen, auf ein Kontaktverbot verzichtete die Ehefrau hier. Gegen den Mann wird  auch ein Strafverfahren eingeleitet.

 

Ladendiebstahl

Bad Brückenau, Lkrs. Bad Kissingen

Am Samstagabend kam es bei einem Discounter in der Kissinger Straße zu einem Diebstahl durch mehrere Personen. Hier entnahmen zwei ausländische Frauen aus einer Nachbargemeinde mehrere Lebensmittel und brachten diese mit Hilfe ihres männlichen Begleiters zu ihrem geparkten Auto. Beim Verladen konnten die zwei Damen  von einer Verkäuferin aufgehalten werden, während der Mann flüchtete. Im Fahrzeug wurde bei der polizeilichen Sachbearbeitung noch weiteres Diebesgut aus einem anderen Geschäft festgestellt. Der Wert der Waren beläuft sich auf über 300,- Euro. Gegen alle drei Personen wird nun ein Strafverfahren eingeleitet.