Pressebericht der PI Haßfurt vom 01.12.2018

Unfallflucht an der Waldorfschule

Haßfurt, Lkrs. Haßberge – In der Amtskellergasse war am Freitag ein schwarzer Hyundai abgestellt. Zwischen 08.30 und 12.55 Uhr

wurde er hinten rechts durch ein unbekanntes Fahrzeug stark beschädigt. Trotz eines Fremdschadens von rund 5000 Euro entfernte

sich der Verursacher von der Unfallstelle.

Heckscheibe eingeschlagen

Zeil a. Main, Lkrs. Haßberge – Am Freitagabend um 18.00 Uhr stellte eine Frau ihren schwarzen Polo kurz Am Stadtsee ab, um einzukaufen.

Als sie zurück kam, war die Heckscheibe des Fahrzeugs eingeschlagen. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Dreimal Drogen am Steuer

Am Freitag wurden im Landkreis Haßberge bei normalen Verkehrskontrollen drei Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die im Verdacht standen,

Drogen konsumiert zu haben.

Die erste Kontrolle fand um 08.30 Uhr in Eltmann statt. Hier war es eine 26-jährige Pkw-Fahrerin. Um 11.50 Uhr wurde dann in Knetzgau ein 32-jähriger

Autofahrer angehalten.

Um 21.15 Uhr fiel der Streife in Haßfurt in der Flugplatzstraße ein geparktes Fahrzeug auf, in dem zwei Personen saßen. Bei der Kontrolle schlug den

Beamten starker Marihuanageruch aus dem Innenraum entgegen. Beide Insassen rauchten Joints und hatten mehrere Gramm Rauschgift und andere

Utensilien einstecken. Es handelte sich um Schüler im Alter von 18 und 19 Jahren. Dem Fahrer konnte zwar kein Führen nachgewiesen werden,

zur Verhütung einer Weiterfahrt wurden aber die Zündschlüssel sichergestellt.